Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
05:43
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Zwei Päpste, ein Problem

Regensburg (ots) Die katholische Kirche steckt nicht nur in einer Glaubwürdigkeitskrise. Seit langem hat vor allem das Verhalten zahlreicher Kleriker im Missbrauchsskandal das Vertrauen vieler Menschen geschwächt. Die Effekte dieser Krise sind in tausenden Kirchenaustritten zu bemessen. Nun kommt eine weitere, innere Krise hinzu. Eine Reihe...

weiter lesen





Wittenberger Sonntag liest neues deutschland

WiSo zitiert
05:36
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest neues deutschland

Klimawandel und das Weltwirtschaftsforum: Versuch des Unmöglichen

Berlin (ots) Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche! Diese Formel soll unter anderem der argentinisch-kubanische Revolutionär Che Guevara bemüht haben. Und diese Formel liegt dem Ansatz der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg zugrunde, die beim Weltwirtschaftsforum in Davos radikale Anstrengungen beim Kampf gegen den...

weiter lesen





Wittenberger Sonntag liest die Allgemeine Zeitung Mainz

WiSo zitiert
05:32
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Allgemeine Zeitung Mainz

Revidiertes Künast-Urteil: Gesetzesverstöße konsequent ahnden

Mainz (ots) Dass das Landgericht Berlin sein Urteil vom September zu den Beschimpfungen gegen Renate Künast kassiert hat, ist in der Sache nur zu begrüßen. Wenn jemand öffentlich als "Stück Scheiße" und "Drecks Fotze" bezeichnet wird, dann muss man nicht Jura studiert haben, um zu dem Schluss zu kommen, dass das Beleidigungen sind....

weiter lesen





Wittenberger Sonntag liest die Neue Westfälische

WiSo zitiert
05:27
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Neue Westfälische

Online-Ärzte hebeln Verschreibungspflicht aus: Gefährlich und verantwortungslos

Bielefeld (ots) Patienten vor Nebenwirkungen schützen und Medikamentenmissbrauch verhindern, das sind die wesentlichen Funktionen der Verschreibungspflicht. Eine wichtige und wirksame Barriere - die mit ein paar Klicks im Netz einfach außer Kraft gesetzt werden kann.  Ärzte, die in einem anderen Land praktizieren, in dem es keinerlei...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

WiSo zitiert
05:23
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Nationaler Aktionsplan Integration im Kabinett: Deutschland bekennt sich als Einwanderungsland

Düsseldorf (ots) Im Nationalen Aktionsplan Integration, dessen erster Teil am Mittwoch das Kabinett passieren soll, betont die Bundesregierung den Status Deutschlands als Einwanderungsland. Die Bundesregierung habe "einen Paradigmenwechsel vollzogen und sich dazu bekannt, dass Deutschland auf die Einwanderung von ausländischen Fachkräften...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
21.01.2020
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Merkels Mission birgt ein Risiko

Regensburg (ots) Eine so hochkarätige Konferenz wie am vergangenen Sonntag nach Berlin einzuberufen, schafft derzeit offenbar nur die deutsche Regierungschefin. Angela Merkel hat ihr immer noch enormes internationales Ansehen in die Waagschale geworfen und damit nicht nur die verfeindeten libyschen Bürgerkriegsparteien ins Kanzleramt geholt -...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

WiSo zitiert
21.01.2020
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

Wundermittel Ganztag?

Berlin (ots) Die Ganztagsschule ist das Wundermittel der deutschen Politik. Gut, sie kann keine Kriege verhindern und den Klimawandel nicht stoppen - das nicht. Aber die meisten anderen großen Probleme löst sie scheinbar mit links. Gehen erst mal alle Kinder in die Ganztagsschule, wird alles gut, glauben viele. Genauer: So wollen es viele...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

WiSo zitiert
21.01.2020
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

Mehrwertsteuer: Manchmal lenkt die Bürokratie in die falsche Richtung

Bielefeld (ots) Bürokratie muss sein. Schließlich schafft sie, wo es gut läuft, einheitliche Rahmenbedingungen, unter denen sich die Besten bewähren. Aber manchmal lenkt die Bürokratie in die falsche Richtung. Ein Beispiel ist die zweigeteilte Mehrwertsteuer. Der von 19 auf 7 Prozent verminderte Satz gilt für wichtige Güter wie...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest neues deutschland

WiSo zitiert
21.01.2020
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest neues deutschland

Libyen-Konferenz: Schluss mit der Zurückhaltung¶

Berlin (ots) Die jüngste Libyen-Konferenz hat wichtige Voraussetzungen geschaffen, um einen - wahrlich schwierigen - politischen Friedensprozess zu ermöglichen. Dessen Erfolg keineswegs sicher ist, zumal die Motive und Ziele der in Berlin Versammelten höchst unterschiedlich bleiben. Ob die ausländischen Akteure ihre Kämpfer aus Libyen...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

WiSo zitiert
21.01.2020
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

CDU-Verteidigungsexperte für Prüfung von Bundeswehreinsatz nach tragfähigem Waffenstillstand in Libyen

Düsseldorf (ots) Der verteidigungspolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Henning Otte (CDU), hat sich im Zusammenhang mit den internationalen Bemühungen um einen dauerhaften Waffenstillstand in Libyen für die Prüfung eines späteren Bundeswehreinsatzes ausgesprochen. "Das Waffenembargo muss gestärkt und ein tragfähiger...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

WiSo zitiert
20.01.2020
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

Kampf gegen Geldwäsche: Deutschland gilt als Paradies für Kriminelle

Berlin (ots) Deutschland gilt als Paradies für Geldwäscher. Nur in wenigen anderen Ländern gibt es eine laschere Kontrolle der Finanzströme. Hier lassen sich locker illegale Geschäfte unbemerkt abwickeln und schmutziges Geld in sauberes umwandeln. In Zeiten der Null-Zins-Politik hat dieses Treiben noch einmal an Fahrt aufgenommen. Der...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest den Tagesspiegel

WiSo zitiert
20.01.2020
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest den Tagesspiegel

Handwerkspräsident Wollseifer: Meisterpflicht hilft gegen den Fachkräftemangel

Berlin (ots) Hans Peter Wollseifer, Präsident des deutschen Handwerks, erwartet durch die Wiedereinführung der Meisterpflicht eine Entspannung auf dem Arbeitsmarkt. „In ein paar Jahren sollten wir wieder deutlich mehr Fachkräfte als heute haben“, sagte Wollseifer dem Tagesspiegel (Montagausgabe).  „Wenn künftig wieder mehr die...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest neues deutschland

WiSo zitiert
20.01.2020
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest neues deutschland

Bauernproteste: Politisch lenken, individuell handeln

Berlin (ots) In der Debatte über die richtigen Maßnahmen im Kampf gegen den Klimawandel gibt es zwei Lager: Während eher liberale Stimmen die Macht des Verbrauchers betonen, sehen viele Linke die Politik in der Pflicht. Getreu der Devise, dass im Kapitalismus der Einzelne nichts ausrichten könne. Die unbequeme Wahrheit ist: Es braucht eine...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Stuttgarter Zeitung

WiSo zitiert
20.01.2020
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Stuttgarter Zeitung

Libyen-Gipfel: Sie wollen den Friedensprozess unterstützen

Stuttgart (ots) Es ist gelungen, was noch vor Kurzem unmöglich schien: Die Staaten im Hintergrund des Bürgerkriegs wollen nicht nur das durchlöcherte Waffenembargo für das nordafrikanische Land zu neuem Leben erwecken. Sie haben das Bekenntnis abgelegt, sich aus dem Stellvertreterkrieg zurückzuziehen und einen Friedensprozess der...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

WiSo zitiert
20.01.2020
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Widerstand gegen Datteln 4 reicht über Deutschland hinaus

Düsseldorf (ots) Die geplanten Umweltproteste am Standort des Steinkohlekraftwerks in Datteln reichen weit über Deutschland hinaus. "Mit der Entscheidung zu Datteln 4 provoziert die Bundesregierung kaltschnäuzig all die Menschen, die endlich entschlossene Schritte gegen die Klimakrise fordern", sagte Greenpeace-Geschäftsführer Martin Kaiser...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
18.01.2020
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Weltgrößte Agrarschau in Berlin: Satt machen und satt haben

Regensburg (ots) Der Berliner Funkturm erstrahlt wieder im grünen Licht. Doch die Grüne Woche, die gestern in der Hauptstadt ihre Hallen öffnete, ist längst nicht nur eine beeindruckende Leistungsschau dessen, was Land- und Ernährungswirtschaft zu bieten haben. In Berlin prasseln auch die heftig widerstreitenden Interessen, Bedürfnisse und...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

WiSo zitiert
18.01.2020
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

Beschwerden über Postdienste: Post muss sicher ankommen

Berlin (ots) Jeder kennt den Ärger aus eigener Erfahrung oder Erzählung. Rechtzeitig abgeschickte Briefe zum Geburtstag oder an Weihnachten kommen zu spät oder gar nicht an. Päckchen verschwinden. Eine Benachrichtigungskarte für ein Paket landet im Briefkasten, obwohl der Empfänger zur Zeit der Zustellung definitiv zu Hause war. Die Pakete...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

WiSo zitiert
18.01.2020
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Glaubenskampf um die Landwirtschaft

Düsseldorf (ots) Mit einigem Abstand betrachtet erscheint der Streit zwischen Landwirten, Politik und Verbrauchern absurd. Denn im Ziel sind sich alle einig: Die Umwelt soll nicht zugrunde gehen, deutsche Landwirte sollen ihre Höfe künftig nicht ausschließlich für Touristen öffnen müssen, sondern sollen dort (auch) Lebensmittel...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Allgemeine Zeitung Mainz

WiSo zitiert
18.01.2020
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Allgemeine Zeitung Mainz

Bauern-Proteste: Verzweifelte Lage

Mainz (ots) Da rollen sie wieder: Die Kraftmeier auf ihren Kraftpaketen. Deutschlands Bauern lassen ihre Muskeln spielen. Eine Zumutung? Ach wo. Ein Fliegenschiss gegen die brachiale Protestkultur der Franzosen. Dagegen könnten die Treckerparaden auf Deutschlands Straßen von John Deere, Case und Fendt gesponsert sein - deutsches...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest den Kölner Stadt-Anzeiger

WiSo zitiert
18.01.2020
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest den Kölner Stadt-Anzeiger

Grünen-Chef beklagt Strategie bei Angriffen auf Kommunalpolitiker

Köln (ots) Grünen-Chef Robert Habeck sieht hinter den zunehmenden Angriffen auf Kommunalpolitiker eine gezielte Strategie. "Das besonders Perfide ist, dass die Strategie der Bedrohung und Einschüchterung auf die kommunale Ebene zielt - dort, wo Politikerinnen und Politiker zugleich am selbstlosesten und am schutzlosesten sind", sagte Habeck...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Allgemeine Zeitung Mainz

WiSo zitiert
17.01.2020
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Allgemeine Zeitung Mainz

Organspende-Entscheidung: Der Eingriff

Mainz (ots) Das hohe Niveau, auf dem der Bundestag über Organspenden debattiert hat, entspricht dem hohen Anspruch, dem das Ergebnis gerecht werden muss: juristisch und ethisch. Beide Gesetzentwürfe waren getragen von guten Absichten.  Die Gegner der "Widerspruchslösung" hatten allerdings nicht nur mehr Stimmen, sondern auch die...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Frankfurter Rundschau

WiSo zitiert
17.01.2020
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Frankfurter Rundschau

Die Hilflosigkeit der CSU

Frankfurt (ots) Der "Bayerntrend" trifft die CSU hart: Die Konservativen fallen bei der Sonntagsfrage auf 36 Prozent, die Grünen springen auf 25. Kurz vor der Kommunalwahl im März fällt die Bilanz unerbittlich aus. Der klimafreundlichere Kurs der Partei fruchtet bei Wählern nicht: Die einen wählen noch rechter, die anderen das grüne...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Neue Ruhr / Neue Rhein Zeitung

WiSo zitiert
17.01.2020
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Neue Ruhr / Neue Rhein Zeitung

Der Kohle-Kompromiss wird keinen Frieden bringen

Essen (ots) Während im fernen Australien gerade die größte Kohlengrube der Welt entsteht, läuft die Zeit der Kohle in Deutschland und besonders bei uns in NRW endgültig ab. Nach dem Ausstieg aus der Atomenergie entfällt damit eine weitere Energiequelle. Und die Frage ist, womit unser Land künftig Strom und Wärme produzieren will. So...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Neue Osnabrücker Zeitung

WiSo zitiert
17.01.2020
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Neue Osnabrücker Zeitung

Nabu-Präsident: Landwirtschaft muss nachhaltiger werden

Osnabrück (ots) Nabu-Präsident Jörg-Andreas Krüger hat im Vorfeld der agrarkritischen Großdemonstration "Wir haben es satt" am Samstag zu einer Neuaufstellung der Landwirtschaft in Deutschland aufgerufen. Im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ) sagte Krüger: "Diese Änderung ist notwendig - und geht nicht gegen Landwirte,...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest den Kölner Stadt-Anzeiger

WiSo zitiert
17.01.2020
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest den Kölner Stadt-Anzeiger

Forderung nach höherem Strafrahmen für Kinderpornografie

Köln (ots) Der Leiter der Stabsstelle Kinderpornografie im Düsseldorfer Innenministerium, Ingo Wünsch, verlangt einen höheren Strafrahmen für den Besitz von Kinderpornografie. "Es kann nicht sein, dass Täter, die Kinderpornografie besitzen, eine geringere Strafe erhalten als zum Beispiel Diebe", sagte Wünsch dem "Kölner Stadt-Anzeiger"...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
16.01.2020
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Organspende: Es geht um Leben

Regensburg (ots) Die heutige Debatte und Entscheidung über eine Neuregelung der Organspende könnte zu einer Sternstunde des Parlaments werden. Wie bei vorherigen zutiefst moralischen, das Leben betreffenden Diskussionen im Bundestag - etwa zum Umgang mit embryonalen Stammzellen, der vorgeburtlichen Gendiagnostik oder zu Patientenverfügungen -...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest den Kölner Stadt-Anzeiger

WiSo zitiert
16.01.2020
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest den Kölner Stadt-Anzeiger

Neue Erkenntnisse im Missbrauchsfall Bergisch Gladbach: Kinder in Live-Chats missbraucht

Köln (ots) Die polizeilichen Nachforschungen zum Kindesmissbrauchskomplex in NRW und zwölf weiteren Bundesländern fördern neue erschreckende Taten zutage: Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Donnerstag-Ausgabe) aus Sicherheitskreisen erfuhr, stieß die zuständige Ermittlungsgruppe Berg inzwischen auf einschlägige Chatforen, in denen vor den...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

WiSo zitiert
16.01.2020
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Drei Viertel der Deutschen zahlen gern Steuern

Düsseldorf (ots) Die Einstellung der Deutschen zu Steuern und Steuersystem ist nach einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Bundesfinanzministeriums deutlich positiver als allgemein angenommen: Drei Viertel oder 76 Prozent der Bürger geben in der Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar Public an, persönlich gern Steuern zu zahlen...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

WiSo zitiert
16.01.2020
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

Überschuldung ist ein schlechtes Zeichen

Bielefeld (ots) Es gibt Sprichworte, die klingen, als wären sie aus der Zeit gefallen. Eines davon heißt: "Spare in der Zeit, dann hast du in der Not." Das Argument, dass das Ersparte unter Sparbuch-Bedingungen mit den Jahren sogar an Wert verliert, bringt immer mehr Menschen dazu, gar nichts mehr zurückzulegen. Von da bis zu dem Punkt, an...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Neue Osnabrücker Zeitung

WiSo zitiert
16.01.2020
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Neue Osnabrücker Zeitung

Bundesentwicklungsminister attackiert Aldi, Edeka & Co. wegen Geiz-Kampagnen

Osnabrück (ots) Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat den Einzelhandelsketten vor Beginn der Grünen Woche "unmoralische" Geizkampagnen vorgeworfen: "2,88 Euro für 500 Gramm Kaffee, das ist auf Dauer nur durch Ausbeutung der Erzeuger möglich. ,Supergeil' ist dann nur noch superdreist und superunmoralisch", sagte Müller mit Blick...

weiter lesen



Neujahrsansprache der Bundeskanzlerin in ARD und ZDF

WiSo zitiert
01.01.2020
Aktuelle Presseschau

Neujahrsansprache der Bundeskanzlerin in ARD und ZDF

Angela Merkel: Wir haben gute Gründe, zuversichtlich zu sein

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,  heute Abend stehen wir nicht nur am Beginn eines neuen Jahres, sondern auch eines neuen Jahrzehnts. Ich bin überzeugt: Wir haben gute Gründe, zuversichtlich zu sein, dass die in wenigen Stunden beginnenden 20er Jahre des 21. Jahrhunderts gute Jahre werden können - wenn wir unsere Stärken nutzen,...

weiter lesen



Biodiversität ist die entscheidende Lebensgrundlage für den Menschen

WiSo zitiert
31.12.2019
Aktuelle Presseschau
Einer der Verlierer des Jahres 2019 ist der Eisbär: Durch das Schmelzen des Meereseises verlieren die Bären ihre Jagdgründe. Foto: WWF

Biodiversität ist die entscheidende Lebensgrundlage für den Menschen

WWF zum Jahreswechsel: Klimakrise und Artensterben sind „Zwillingskrisen“

Berlin. Der Mensch schlägt immer sichtbarere Schneisen in die biologische Vielfalt der Erde. Davor warnt die Naturschutzorganisation WWF zum Jahreswechsel und spricht vom "größten Artensterben seit Verschwinden der Dinosaurier". Insgesamt verbucht die Internationale Rote Liste mittlerweile mehr als 30.000 Tiere- und Pflanzenarten als...

weiter lesen



Wie Wenie im Hafen von Manila Plastik aus dem Dreckwasser fischt

WiSo zitiert
29.12.2019
Aktuelle Presseschau
1. Platz:  © Hartmut Schwarzbach, Deutschland (Argus Fotoagentur)

Wie Wenie im Hafen von Manila Plastik aus dem Dreckwasser fischt

UNICEF-Foto des Jahres 2019: Der Überlebenskampf von Kindern

Köln/Berlin. Das UNICEF-Foto des Jahres 2019 erzählt vom mutigen Überlebenskampf von Kindern angesichts gleich dreier Tragödien unserer Zeit: Armut, Umweltverschmutzung und Kinderarbeit. Auf dem Siegerbild porträtiert der deutsche Fotograf Hartmut Schwarzbach die 13-jährige Wenie, die in einem Meer von Müll im Hafen von Manila...

weiter lesen



BUND: Den ökologischen Kollaps und die Klimakrise abwenden

WiSo zitiert
26.12.2019
Aktuelle Presseschau
Unterschätze Insekten: Schmetterlinge & Co gehören zu den auch für die Menschen wichtigen Bestäubern von Pflanzen. Foto: Wolfgang Marchewka

BUND: Den ökologischen Kollaps und die Klimakrise abwenden

Umfrage: Bundesregierung tut zu wenig gegen Artensterben

Berlin. 2020 muss die Kehrtwende beim Klimaschutz und beim Erhalt der biologischen Vielfalt bringen. Andernfalls droht ein ökologischer Kollaps, mahnt der jüngste Bericht des Weltbiodiversitätsrats.  In der Öffentlichkeit wächst das Bewusstsein für die existenzielle Bedrohung und ihre Ursachen. Eine Mehrheit der Deutschen wirft der...

weiter lesen



Lebensmittelverschwendung: WWF rät zu Reste-Rezepte

WiSo zitiert
25.12.2019
Aktuelle Presseschau
Bild aus der Rezept-Reihe „WWF zum Anbeißen“, frei nach dem Motto: Das Beste aus dem Reste, hier als Beispiel Bananen-Haferkekse. Foto: Stefanie Wilhelm

Lebensmittelverschwendung: WWF rät zu Reste-Rezepte

Voller die Tonnen nie quellen als zu der Weihnachtszeit

Berlin. An Weihnachten wird ordentlich aufgetischt: Ob Zimtsterne, Gänsebraten oder Heidelbeerpunsch - jeder möchte seinen Liebsten an den Feiertagen etwas Besonderes bieten. Dabei landet im Einkaufswagen meist mehr als im Endeffekt in den Magen passt. Oft wandern einige Tage nach Weihnachten etliche Reste trotz anderer Vorsätze und mit...

weiter lesen



Logistikzentrum Winsen vernichtet wöchentlich 20 Kubikmeter Lagerbestände

WiSo zitiert
25.12.2019
Aktuelle Presseschau
Im Amazon Logistics Center Winsen werden neue Waren in Müllboxen zur Vernichtung gebracht. Unbenutzte Bücher, elektronische Artikel, Textilien und andere Produkte werden von Amazon als Abfall definiert. Foto: Greenpeace

Logistikzentrum Winsen vernichtet wöchentlich 20 Kubikmeter Lagerbestände

Greenpeace-Recherche: Amazon zerstört Neuwaren systematisch

Hamburg. Eine komplette LKW-Ladung originalverpackter und neuwertiger Waren schickt Amazon im niedersächsischen Winsen an der Luhe pro Woche zur Verschrottung. Das ergeben Recherchen von Greenpeace. Fotos und interne Dokumente, die Greenpeace vorliegen, zeigen eine Vielzahl an Produkten und belegen die Abholung durch eine Entsorgungsfirma....

weiter lesen



Auch Weihnachten: Schmutzige Geschäfte laufen in „Babyfabriken“

WiSo zitiert
24.12.2019
Aktuelle Presseschau
Besonders in Nigeria aber auch in mehreren anderen Ländern wird die Notlage der Mütter von Kriminellen für den Handel mit Kindern ausgenutzt. Foto: SOS-Kinderdörfer weltweit

Auch Weihnachten: Schmutzige Geschäfte laufen in „Babyfabriken“

Kinderhandel in Nigeria: „1000 Euro für einen Jungen“

Lagos. Der Handel mit Babys aus Nigeria boomt. Laut der Hilfsorganisation SOS-Kinderdörfer entstehen in dem westafrikanischen Land immer mehr sogenannte „Babyfabriken".  „Junge Frauen, unter ihnen viele minderjährige Mädchen, werden in getarnten Gebäuden festgehalten, vergewaltigt und geschwängert, um die Babys dann zu verkaufen....

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
02.10.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Tag der deutschen Einheit: Unrundes Jubiläum

Regensburg (ots) - Eine freudetrunkene Gemeinschaft von Tausenden vor dem Reichstag in der Nacht zum 3. Oktober 1990. Wehende Fahnen, Hymne, Feuerwerk. Und Helmut Kohl, der Kanzler der Einheit, der von der glücklichsten Stunde in der deutschen Geschichte sprach. Und er hatte recht. In einer friedlichen Revolution, ohne einen Tropfen Blut zu...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
01.12.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Respekt, Herr Präsident, für die Nachhilfestunde in Demokratie!

Regensburg (ots) - Beim Bundespresseball vor einer Woche war Frank-Walter Steinmeier der am heftigsten umworbene Gesprächspartner. Doch das deutsche Staatsoberhaupt ließ sich keine Silbe zu seiner derzeit schwierigsten Mission entlocken. Sein Drängen auf eine handlungsfähige und hinreichend fundierte Bundesregierung will der einstige...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
04.10.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Massaker in Las Vegas: Psychopathen gieren nach Aufmerksamkeit

Regensburg (ots) - Stephen Paddock (64) brachte es über Nacht zur Berühmtheit. Rund um die Welt verbindet jeder halbwegs aufmerksame Zeitungsleser seinen Namen mit dem Massenmord kurz vor dem Finale eines "Country-Festivals" am Südende des "Strips" in Las Vegas. Damit bekommt er genau das, wonach alle Psychopathen gieren: Aufmerksamkeit....

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

WiSo zitiert
02.10.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

Grüne für Jamaika-Sondierungen: Die Partei der Willigen

Cottbus (ots) - Das ist schon ein Treppenwitz der Geschichte: Die Grünen sind die Ersten, die sich verhandlungstechnisch für ein mögliches Jamaika-Bündnis aufgestellt haben. Ausgerechnet die vormalige Sponti-Truppe, die "Anti-Parteien-Partei" wirkt jetzt geradezu staatstragend, derweil sich die Union noch sortieren muss - so paradox kann...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Westfalenpost

WiSo zitiert
29.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Westfalenpost

Wir brauchen eine Debattenkultur in Deutschland

Hagen (ots) - Es sind doch immer die gleichen Reflexe: Die Bundestagswahl ist erst wenige Tage her, da schachern die mutmaßlichen Koalitionspartner schon um die Spitzenposten in den Ministerien. Wohlgemerkt: Ob sie überhaupt eine Partnerschaft eingehen werden, steht angesichts gewaltiger inhaltlicher Differenzen noch in den Sternen.  Ein...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
29.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Deutschland im Zwiespalt

Regensburg (ots) - Noch vor zehn, zwanzig Jahren hätte eine Herbstprognose, die ein kräftiges Wachstum von knapp zwei Prozent sowie sinkende Arbeitslosigkeit voraussagt, Jubel ausgelöst. Im Herbst 2017 ist das jedoch anders. Politisch herrscht nach der Bundestagswahl, bei der die beiden Volksparteien kräftig abgewatscht wurden und...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Badische Zeitung

WiSo zitiert
29.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Badische Zeitung

SPD-Fraktionschefin Nahles: Kein bisschen Demut

Freiburg (ots) - Andrea Nahles ist jetzt die starke Frau in der deutschen Sozialdemokratie. Unterschätzen darf man sie nicht. Doch die SPD wird nach der tiefen Demütigung bei der Bundestagswahl nur aus dem Dauertief finden, wenn sie den Mut zu einem grundlegenden Neuanfang hat.  Unter Martin Schulz hatte die SPD zuletzt einen klassischen...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
27.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Der Weg zu Jamaika ist lang, steinig und extrem schwierig

Regensburg (ots) - Rund 8300 Kilometer liegen zwischen Deutschland und Jamaika. Die Karibikinsel ist so etwas wie die Verheißung der deutschen Politik, zumindest für die gebeutelte Union, für die wiederauferstandenen Liberalen und die beständigen Grünen. Doch ob in Deutschland wirklich eine Koalition aus CDU/CSU, FDP und Bündnisgrünen...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Westfalenpost

WiSo zitiert
25.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Westfalenpost

Das Ende der Gemütlichkeit in der Demokratie

Hagen (ots) - Das Ergebnis dieser Bundestagswahl wird das Land verändern. Es ist vorbei mit der Gemütlichkeit in unserer Demokratie. Die Wähler haben die Parteien der Großen Koalition mit historisch schlechten Ergebnissen krachend abgestraft. Es ist etwas eingetreten, das viele lange nur befürchtet haben. Die AfD zieht als drittstärkste...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest den Weser-Kurier

WiSo zitiert
25.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest den Weser-Kurier

Demokratischer Wettbewerb

Bremen (ots) - Aus ihrer Rekordniederlage konnte die SPD beim besten Willen keinen Regierungsauftrag ableiten. Sie tat es dann auch nicht und verkündete umgehend, die Oppositionsführung zu übernehmen, die sonst der AfD zugefallen wäre. Die Gewissheit, dass Große Koalition immer dann geht, wenn sonst gar nichts geht, hat sich verflüchtigt....

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Schwäbische Zeitung

WiSo zitiert
25.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Schwäbische Zeitung

Krachende Niederlagen

Ravensburg (ots) - Die Verliererin der Bundestagswahl heißt Angela Merkel. Die Bundeskanzlerin verantwortet ein unerwartet schlechtes Wahlergebnis, das im Inland wie im Ausland je nach politischer Ausrichtung für Unruhe oder Genugtuung sorgen wird. Die Wahlkampfstrategie von CDU/CSU rund um die Parteichefin ist gescheitert. In...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
25.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Wir haben nun Antidemokraten im Bundestag

Regensburg (ots) - Wer ernsthaft noch Zweifel daran hatte, was für eine Partei da neu in den Bundestag eingezogen ist, der dürfte sie nach dem Auftritt von AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland nicht mehr haben. "Wir werden Frau Merkel jagen. Wir werden uns unser Land und unser Volk zurückholen." Das sind nicht Worte im Eifer des Gefechts....

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die NOZ

WiSo zitiert
23.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die NOZ

Koordinierungsrat ruft Muslime zur Teilnahme an der Bundestagswahl auf

Osnabrück (ots) - Der Sprecher des Koordinierungsrats der Muslime, Aiman Mazyek, hat die rund 1,5 Millionen in Deutschland stimmberechtigten Muslime dazu aufgerufen, an der Bundestagswahl an diesem Sonntag teilzunehmen. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag) sagte Mazyek, "gerade in Anbetracht des zunehmenden...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Aachener Zeitung

WiSo zitiert
23.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Aachener Zeitung

Nötige Reparaturen

Aachen (ots) - Wer mit kühlem Kopf die aktuelle Situation unseres Landes betrachtet, wird trotz aller angeborenen deutschen Skepsis attestieren müssen, dass es uns einigermaßen ordentlich geht - erst recht im Vergleich mit anderen Nationen in Europa und der Welt.  Wer mit nachdenklichem Kopf die aktuelle Situation analysiert, muss...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
23.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Bundestagswahl: Egal ist nichts

Regensburg (ots) - Ja, Sie könnten jetzt einfach weiterblättern. Sie könnten auch am Sonntag einfach etwas anderes machen, als wählen zu gehen. Das Wetter soll besser werden, und was am Abend passiert, das ist ohnehin schon klar. Um 18 Uhr kommen die Hochrechnungen, der Sieger, der zweite Sieger (oder erste Verlierer, je nach Lesart) stehen...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

WiSo zitiert
23.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Gehen Sie wählen, demokratisch bitte!

Düsseldorf (ots) - Die Bundestagswahl ist das Hochamt der Demokratie. Für 2017 gilt das in besonderem Maße. Denn es geht um mehr als die Frage, ob sich die Politik der kommenden vier Jahre eher links oder eher bürgerlich ausrichtet. Zur Abstimmung steht auch unsere politische Kultur.  Nach einem Wahlkampf, in dem eine lautstarke...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

WiSo zitiert
23.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

Bundestagswahl: Was auf dem Spiel steht

Cottbus (ots) - Die Wahl ist gelaufen. Angela Merkel bleibt Kanzlerin. Und überhaupt ist der ganze Wahlkampf ziemlich langweilig gewesen. So denken in diesen Tagen viele Menschen, so sehen es viele Medien. Aber stimmt das wirklich? Wegbleiben oder hingehen, und was dann ankreuzen, wenn man ganz allein für sich in der Wahlkabine...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

WiSo zitiert
12.08.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

Die Elektromobilität ist nicht das Allheilmittel

Bielefeld (ots) - Nein, und noch einmal Nein. Die Elektromobilität ist nicht das Allheilmittel, um die Debatten um CO2, NOx und Feinstaub zu beenden. Ja, es gibt viele Einsatzgebiete, vor allem der reine Stadtverkehr, die geradezu ideal für diese Antriebart sind. Doch zu schlecht ist derzeit noch die Ökobilanz eines Stromers. Das gilt für...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

WiSo zitiert
12.08.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

Schleppender Wahlkampf

Cottbus (ots) - Wahlkampf. Welch ein Wort. Ein Ringen stellt man sich da vor, Leidenschaft, Polemik, Finesse. Es geht um die Zukunft. Um die großen Linien. Um Personen. Eine politische Entscheidungsschlacht. Nichts. Dieser Wahlkampf trottet dahin wie eine Kuhherde beim Almabtrieb. Null Aufregung, das Ziel ist vertraut, der Weg...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
18.07.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Flüchtlingssituation: Zynismus in Reinkultur

Regensburg (ots) - Der Exodus aus Afrika ruft in Europa die Hardliner auf den Plan. Nachdem der Flüchtlingsstrom über das Mittelmeer nicht abreißt, setzt der Westen auf knallharte Abschreckung. Man könnte es auch als Zynismus in Reinkultur bezeichnen. Denn die Botschaft von EU-Größen wie dem österreichischen Außenminister Sebastian Kurz...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest den stern

WiSo zitiert
31.05.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest den stern

EU-Parlamentarier vermieten an sich selbst

Hamburg (ots) - EU-Abgeordnete nutzen Räume in eigenen Immobilien als Wahlkreisbüros und finanzieren das mit Mitteln des Europäischen Parlaments. Das ist ein Ergebnis des EU-weiten Recherchebündnisses "MEPs Project", für das der stern und das ARD-Magazin "Report Mainz" das Spesengebaren der deutschen EU-Parlamentarier untersucht haben. Bei...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest den Weser-Kurier

WiSo zitiert
08.05.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest den Weser-Kurier

Werder Bremens Trainer Alexander Nouri ist ein Vorbild

Bremen (ots) - Alexander Nouri hat sich erneut gegen die AfD positioniert. Er hat betont, dass man sich von Rechtspopulisten nicht einschüchtern lassen sollte. Und er hat dazu aufgerufen, für die Werte unserer freien, offenen Gesellschaft einzutreten - und sich gegen jene zu wehren, die diese Werte bedrohen.  Er hat bewiesen, dass er ein...

weiter lesen




Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: