Wittenberger Sonntag liest die Frankfurter Rundschau

WiSo zitiert
15.06.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Frankfurter Rundschau

Hohle Parolen

Frankfurt (ots Am Freitag ist Thorsten Schäfer-Gümbel "erschrocken", wie er auf Twitter bekannte. Und zwar erstens wegen des Titels zu seinem Interview im "Tagesspiegel" und zweitens über die Kritik an seinen Äußerungen. Aber warum nicht über sich selbst? Die Überschrift war ein korrektes Zitat ("Den Grünen ist die soziale Frage...

weiter lesen





Wittenberger Sonntag liest die Badische Zeitung

WiSo zitiert
15.06.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Badische Zeitung

Mietenstopp: Eher schädlich

Freiburg (ots) In einem Interview hat der kommissarische SPD-Vorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel die Grünen scharf angegriffen und ihnen eine populistische Politik wie bei der AfD vorgeworfen - sowie en passant auch noch einen bundesweiten Mietenstopp verlangt. Das ist ziemlich viel Unfug auf einmal von einem Politiker, der ohnehin eine...

weiter lesen





Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
15.06.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Trump riskiert einen Krieg

Regensburg (ots) Über dem Persischen Golf zieht Nebel auf. Propaganda-Nebel, der den klaren Blick auf das tatsächliche Geschehen trübt. Deshalb kann niemand wirklich sagen, wer für die Angriffe auf die beiden Öltanker verantwortlich ist. Leider fehlt nicht nur dem Mullah-Regime in Teheran jede Glaubwürdigkeit, sondern auch dieser...

weiter lesen





Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

WiSo zitiert
15.06.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Verbraucherschützer-Chef Klaus Müller: Schon 420.000 VW-Kunden beteiligen sich an einer Musterklage

Düsseldorf (ots) Der Musterfeststellungsklage gegen den VW-Konzern haben sich mittlerweile 420.000 VW-Kunden angeschlossen, die im Dieselskandal geschädigt wurden. Das erklärte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv), Klaus Müller, in einem Interview mit der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Samstag).  "Die riesige...

weiter lesen





Wittenberger Sonntag liest die Neue Osnabrücker Zeitung

WiSo zitiert
15.06.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Neue Osnabrücker Zeitung

Für Stephan Weil ist die Energiewende Prüfstein für Große Koalition

Osnabrück (ots) In der Diskussion um ein mögliches vorzeitiges Ende der Großen Koalition von Union und SPD hat Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil die Energiepolitik zum Prüfstein erklärt. "Die Energiewende gehört zu den Punkten, die in den kommenden Monaten unbedingt geklärt werden müssen, um ein verlässliches Urteil über...

weiter lesen





Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

WiSo zitiert
14.06.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

Krankenkassen in den roten Zahlen: Da schrillen die Alarmglocken

Bielefeld (ots) Krankenkassen in den roten Zahlen: Da schrillen die Alarmglocken. Steigen jetzt wieder die Beiträge? Bevor diese Sorge nun den Blutdruck der Versicherten in ungesunde Höhen treibt: Soweit ist es noch lange nicht. Im Gegenteil. Die meisten Krankenkassen haben sich dank der bislang bombastischen Konjunktur ein beträchtliches...

weiter lesen





Wittenberger Sonntag liest die Allgemeine Zeitung Mainz

WiSo zitiert
14.06.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Allgemeine Zeitung Mainz

5G-Netzausbau: Holprig

Mainz (ots) Wettbewerb belebt das Geschäft. Theoretisch. Wenn nach Ende des 5G-Basars mit Drillisch nun ein vierter Netzbetreiber am Mobilfunkmarkt unterwegs ist, bringt das zwar frischen Wind. Aber ob davon die Verbraucher über niedrigere Tarife oder pfiffige Angebote profitieren werden, ist längst nicht klar. Zumal sich Telekom, Vodafone...

weiter lesen





Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

WiSo zitiert
14.06.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

Das Tier als Ware

Berlin (ots) Wirtschaftliche Interessen der Geflügelwirtschaft waren bislang einer dieser "vernünftigen Gründe" dafür, dass jedes Jahr in Deutschland 45 Millionen männliche Küken in Brutbetrieben getötet werden. Das Bundesverwaltungsgericht hat nun dem Tierschutz mehr Gewicht gegeben, das Tierwohl höher gestellt als die wirtschaftlichen...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Stuttgarter Nachrichten

WiSo zitiert
14.06.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Stuttgarter Nachrichten

Töten von Küken: Nicht mehr mit dem Tierschutzgesetz vereinbar

Stuttgart (ots) Das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden, dass die massenhafte Tötung männlicher Eintagsküken nicht mehr mit dem Tierschutzgesetz vereinbar ist. Dem kann man nur zustimmen. Inzwischen gibt es die Möglichkeit, das Geschlecht bereits im befruchteten Ei festzustellen und Eier mit männlichen Embryonen gleich...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

WiSo zitiert
14.06.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Grünen-Fraktionschefin Göring-Eckardt fordert Wohngarantie

Düsseldorf (ots)  Vor dem Deutschen Mietertag hat Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt eine "Wohngarantie" gefordert. "Wohnen ist ein Grundrecht und die Bundesregierung verweigert es", sagte Göring-Eckardt der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Freitag). Der Bauminister tue nichts und die Position der Justizministerin sei...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
13.06.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Meinungsforschung: Wenn am Sonntag Wahl wäre ...

Regensburg (ots) Wäre nächsten Sonntag Bundestagswahl, dann, das berichten die Meinungsforschungsinstitute, würde ein Viertel der Befragten sich für Bündnis 90/Die Grünen entscheiden. Deren Chef Robert Habeck ist in den Umfragen beliebter als Angela Merkel und wird als nächster Kanzler gehandelt.  Ein Grund, die nachhaltig...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WiSo zitiert
13.06.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Vodafone nennt Ergebnis der 5G-Auktion "katastrophal"

Essen (ots) Nach dem Ende der Versteigerung der 5G-Lizenzen fordert Hannes Amtesreiter, Deutschland-Chef des Mobilfunkriesen Vodafone, den Bund auf, die 6,6 Milliarden Einnahmen in den Ausbau des Mobilfunknetzes zu stecken. "Deutschland braucht endlich eine schlüssige Antwort, wie die Digitalisierung vorankommen soll. Wir schlagen deshalb vor,...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Neue Osnabrücker Zeitung

WiSo zitiert
13.06.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Neue Osnabrücker Zeitung

Stephan Weil: Russland-Sanktionen müssen enden

Osnabrück (ots) In der Diskussion über die Sanktionen gegen Russland hat sich Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil energisch für eine Lockerung ausgesprochen. Von den jüngsten Äußerungen seines sächsischen Amtskollegen Michael Kretschmer (CDU) fühle er sich in seiner seit langem formulierten Position bestätigt, sagte der...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

WiSo zitiert
13.06.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

Rot-rote Fusionspläne sind eine Schnapsidee

Bielefeld (ots) Die angeblich direkt von Oskar Lafontaine stammenden Gedankenspiele über eine Fusion zwischen SPD und Linken sind nicht mehr als eine Schnapsidee. Wer die Bremer Koalitionsabsichten zum bundespolitischen Signal hochreden will, übersieht, was Rot-Rot-Grün im Stadtstaat begründet: einzig die nackte Not. Es ist jedoch kein...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

WiSo zitiert
13.06.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Agrarministerin Klöckner bezeichnet Kükentöten als ethisch nicht vertretbar

Düsseldorf (ots) Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat sich vor dem am Donnerstag erwarteten Urteil des Bundesverwaltungsgerichts klar gegen das Kükentöten positioniert. "Das Kükentöten ist ethisch nicht vertretbar und muss so schnell wie möglich beendet werden", sagte Klöckner der Düsseldorfer "Rheinischen Post"...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
12.06.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Lange Messer in der Öffentlichkeit: Ein Verbot allein hilft nicht

Regensburg (ots) Es klingt vernünftig, was die Innenminister von Bremen und Niedersachsen dem Bundesrat vorgeschlagen haben: ein Verbot von Messern, deren Klinge länger als sechs Zentimeter ist, und geringere Hürden für die Einrichtung von Waffenverbotszonen im öffentlichen Raum. Denn egal, ob die Zahl der Straftaten, die mit Messern...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Neue Westfälische

WiSo zitiert
12.06.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Neue Westfälische

Clan-Kriminalität: Richterbund-Vorsitzender Gnisa beklagt Fehler bei Integration

Bielefeld (ots) Der Vorsitzende des Deutschen Richterbundes (DRB), Jens Gnisa, sieht die "Clan-Kriminalität" auch als Ergebnis integrationspolitischer Versäumnisse. In einem Gespräch mit der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Dienstag) sagte Gnisa, arabischstämmige Großfamilien seien "nicht als Kriminelle in unser Land...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

WiSo zitiert
12.06.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Innenminister beraten über Millionen-Gebühren für Polizei-Einsätze in Fußballstadien

Düsseldorf (ots) Der Profifußball in Deutschland könnte künftig für Polizeieinsätze bei Hochrisikospielen zur Kasse gebeten werden. Mit einem entsprechenden Vorstoß aus Bremen befassen sich die Innenminister von Bund und Ländern bei ihrer an diesem Mittwoch in Kiel beginnenden Konferenz.  Nach einem Bericht der Düsseldorfer...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Frankfurter Rundschau

WiSo zitiert
12.06.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Frankfurter Rundschau

Spahns Signal

Frankfurt (ots) "Homosexualität ist keine Krankheit", betont Jens Spahn. Es sagt einiges aus über den öffentlichen Umgang mit Schwulen und Lesben in diesem Land, wenn der Bundesgesundheitsminister eine solche Selbstverständlichkeit aussprechen muss.  Dass er damit ein baldiges Verbot sogenannter Konversionstherapien zur "Umpolung"...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

WiSo zitiert
12.06.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

Plastiktütchengebühr von Aldi: Symbolpolitik

Bielefeld (ots) Ein Cent für ein »Hemdchenbeutel«, wie die kleinen Plastiktütchen für Obst und Gemüse in der Branche genannt werden, wird keinen Aldi-Käufer abschrecken. Insofern haben die Umweltschützer Recht, wenn sie von »Symbolpolitik« sprechen. Und trotzdem: Ein Symbol, das die Aufmerksamkeit der Verbraucher in die richtige...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

WiSo zitiert
11.06.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

Bei der SPD geht es um alles

Bielefeld (ots) Bei der SPD geht es um alles, und so diskutiert die Partei auch. Anzeichen für einen respektvollen Umgang miteinander musste man schon im Fall Nahles suchen. Beim Streit über die Parteilinie ist der Ton ebenfalls rau. Da wird selbst die Benennung eines Zusammenschlusses zur Provokation. Wer seinen Zirkel »Die wahre SPD«...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Allgemeine Zeitung Mainz

WiSo zitiert
11.06.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Allgemeine Zeitung Mainz

Besteuerung von Internetriesen: Sozialer Sprengstoff

Mainz (ots) Amazon erzielte 2018 einen Gewinn von 11,2 Milliarden Dollar. Doch anstatt Steuern zu zahlen, bekam der US-Internetriese im Heimatland eine Steuergutschrift in Höhe von 129 Millionen Dollar. Das ist zwar ein krasser Fall. Doch die Liste ähnlicher Beispiele lässt sich beliebig fortsetzen.  Beispiele, wie sich die...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

WiSo zitiert
11.06.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Klimaschutz mit Augenmaß

Düsseldorf (ots)Die Grünen können derzeit Vorschläge machen, die sie jahrelang sich nicht trauten in dieser Deutlichkeit auszusprechen. Sie wollten das Image der Verbotspartei abstreifen, was ihnen auch gelungen ist. Inzwischen hat sich der Zeitgeist gedreht: Radikale Maßnahmen für den Umweltschutz finden in breiten Schichten der...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Neue Osnabrücker Zeitung

WiSo zitiert
11.06.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Neue Osnabrücker Zeitung

Boris Pistorius: Reichsbürger, Extremisten oder Clanmitglieder im Polizeidienst verhindern

Osnabrück (ots) Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius will die Polizei und Sicherheitsbehörden besser vor der Unterwanderung durch Extremisten schützen. Der SPD-Politiker will deshalb Bewerber künftig von den Verfassungsschutzämtern überprüfen lassen. Pistorius erklärte in der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Wir müssen uns bei...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Frankfurter Rundschau

WiSo zitiert
11.06.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Frankfurter Rundschau

Eigenständige EU-Weltpolitik

Frankfurt (ots) Das Ziel des Besuchs von Heiko Maas in Teheran war groß, die Erfolgsaussichten gering. Doch der Außenminister musste in den Iran reisen. Ein nuklearer Wettstreit im Mittleren Osten zählt zum Schlimmsten, was Europa widerfahren könnte.  Maas hat dem Iran nicht viel zu bieten. Zu Recht verweist Teheran darauf, dass das...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
11.04.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Der Wert der Freiheit

Regensburg (ots) Was sind siebeneinhalb Jahre Leben wert? 70 000 Euro? 170 000 Euro? Oder doch 1,8 Millionen Euro? Wenn Gustl Mollath jetzt um Entschädigung kämpft für jene 2747 Tage, die er zu Unrecht per Gerichtsbeschluss in der geschlossenen Psychiatrie untergebracht war, geht es um viel Geld. Es geht aber auch um die Frage, wie das...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
02.10.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Tag der deutschen Einheit: Unrundes Jubiläum

Regensburg (ots) - Eine freudetrunkene Gemeinschaft von Tausenden vor dem Reichstag in der Nacht zum 3. Oktober 1990. Wehende Fahnen, Hymne, Feuerwerk. Und Helmut Kohl, der Kanzler der Einheit, der von der glücklichsten Stunde in der deutschen Geschichte sprach. Und er hatte recht. In einer friedlichen Revolution, ohne einen Tropfen Blut zu...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

WiSo zitiert
21.09.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

Große Koalition: Realitätsverlust im fortgesetzten Stadium

Bielefeld (ots) - Es gibt politische Auseinandersetzungen, da ist der Misserfolg der einen Partei automatisch der Triumph der anderen Partei. Auch im Fall Maaßen gibt es jetzt eine solche Interpretation. Demnach habe sich der angeschlagene CSU-Chef und Bundesinnenminister Horst Seehofer (mal wieder) mit großer List behauptet, während...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Schwäbische Zeitung

WiSo zitiert
06.12.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Schwäbische Zeitung

Leseleistung: Auch Eltern sind in der Pflicht

Ravensburg (ots) - Die Verantwortung für die schlechte Leseleistung der Viertklässler ausschließlich den Lehrern in die Schuhe zu schieben, wäre zu einfach. Sie können nicht für alles herangezogen werden, was in den Elternhäusern schiefläuft. Anstelle von Büchern und Brettspielen sind heute oft Spielekonsole und Co. fester Bestandteil...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
04.12.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Alternative Herausforderung

Regensburg (ots) - Vorhang zu und viele Fragen offen. Die AfD hat auf ihrem Parteitag in Hannover zum Teil anderes Führungspersonal gewählt und sich kräftig an den "Altparteien" abgearbeitet, was gewissermaßen ein Lebenselixier für sie ist. Dennoch bleibt unklar, wohin genau das national-konservative Duo Meuthen-Gauland die AfD führen...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
01.12.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Respekt, Herr Präsident, für die Nachhilfestunde in Demokratie!

Regensburg (ots) - Beim Bundespresseball vor einer Woche war Frank-Walter Steinmeier der am heftigsten umworbene Gesprächspartner. Doch das deutsche Staatsoberhaupt ließ sich keine Silbe zu seiner derzeit schwierigsten Mission entlocken. Sein Drängen auf eine handlungsfähige und hinreichend fundierte Bundesregierung will der einstige...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Berliner Zeitung

WiSo zitiert
14.10.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Berliner Zeitung

Sexuelle Belästigung und der Fall Weinstein

Berlin (ots) - Als während des letzten Präsidentschaftswahlkampfs in den USA eine Aufnahme auftauchte, auf der zu hören war, wie Donald Trump sich damit brüstete, Frauen belästigt zu haben, gab es zwar einen Aufschrei in der Öffentlichkeit. Geschadet hat es dem jetzigen US-Präsidenten nachweislich nicht. Bemerkenswerterweise - und das ist...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Neue Westfälische

WiSo zitiert
14.10.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Neue Westfälische

Bildungsstudie Grundschüler: Große Empörung, keine Ideen

Bielefeld (ots) - Das Ergebnis der neuen IQB-Studie ist da. So weit, so schlecht. Es ist verheerend. Die Untersuchung zeigt, wie sehr sich deutsche Grundschüler im Vergleich zur vorherigen Erhebung verschlechtert haben. Vertreter der Politik finden klare Worte für diesen Umstand, sie prangern die Missstände - wie zum Beispiel den großen...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

WiSo zitiert
13.10.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

72 Seiten Staatsversagen

Berlin (ots) - Da kann ein Islamist mit mehreren Identitäten durch Deutschland reisen, zahlreiche Straftaten begehen und keiner kann angeblich etwas unternehmen.  Da können bei Vernehmungen, Datenauswertungen und Observationen krasse handwerkliche Fehler gemacht werden und keiner zieht daraus Konsequenzen. Da kann eine Polizeibehörde...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

WiSo zitiert
10.10.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

Der Tatort »Hardcore« war eine Zumutung

Bielefeld (ots) - Ein Swimmingpool voll mit Sperma - für Menschen mit einem Rest an Schamgefühl war am Sonntagabend der »Tatort« mit dem bezeichnenden Titel »Hardcore« eine Zumutung. Nackte Haut ist im Fernsehen nichts Ungewöhnliches mehr, aber derart aufdringlich und vulgär wurden Zuschauer selten mit Sex konfrontiert. Der Kriminalfall...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
04.10.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Massaker in Las Vegas: Psychopathen gieren nach Aufmerksamkeit

Regensburg (ots) - Stephen Paddock (64) brachte es über Nacht zur Berühmtheit. Rund um die Welt verbindet jeder halbwegs aufmerksame Zeitungsleser seinen Namen mit dem Massenmord kurz vor dem Finale eines "Country-Festivals" am Südende des "Strips" in Las Vegas. Damit bekommt er genau das, wonach alle Psychopathen gieren: Aufmerksamkeit....

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

WiSo zitiert
02.10.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

Grüne für Jamaika-Sondierungen: Die Partei der Willigen

Cottbus (ots) - Das ist schon ein Treppenwitz der Geschichte: Die Grünen sind die Ersten, die sich verhandlungstechnisch für ein mögliches Jamaika-Bündnis aufgestellt haben. Ausgerechnet die vormalige Sponti-Truppe, die "Anti-Parteien-Partei" wirkt jetzt geradezu staatstragend, derweil sich die Union noch sortieren muss - so paradox kann...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Westfalenpost

WiSo zitiert
29.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Westfalenpost

Wir brauchen eine Debattenkultur in Deutschland

Hagen (ots) - Es sind doch immer die gleichen Reflexe: Die Bundestagswahl ist erst wenige Tage her, da schachern die mutmaßlichen Koalitionspartner schon um die Spitzenposten in den Ministerien. Wohlgemerkt: Ob sie überhaupt eine Partnerschaft eingehen werden, steht angesichts gewaltiger inhaltlicher Differenzen noch in den Sternen.  Ein...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
29.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Deutschland im Zwiespalt

Regensburg (ots) - Noch vor zehn, zwanzig Jahren hätte eine Herbstprognose, die ein kräftiges Wachstum von knapp zwei Prozent sowie sinkende Arbeitslosigkeit voraussagt, Jubel ausgelöst. Im Herbst 2017 ist das jedoch anders. Politisch herrscht nach der Bundestagswahl, bei der die beiden Volksparteien kräftig abgewatscht wurden und...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Badische Zeitung

WiSo zitiert
29.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Badische Zeitung

SPD-Fraktionschefin Nahles: Kein bisschen Demut

Freiburg (ots) - Andrea Nahles ist jetzt die starke Frau in der deutschen Sozialdemokratie. Unterschätzen darf man sie nicht. Doch die SPD wird nach der tiefen Demütigung bei der Bundestagswahl nur aus dem Dauertief finden, wenn sie den Mut zu einem grundlegenden Neuanfang hat.  Unter Martin Schulz hatte die SPD zuletzt einen klassischen...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
27.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Der Weg zu Jamaika ist lang, steinig und extrem schwierig

Regensburg (ots) - Rund 8300 Kilometer liegen zwischen Deutschland und Jamaika. Die Karibikinsel ist so etwas wie die Verheißung der deutschen Politik, zumindest für die gebeutelte Union, für die wiederauferstandenen Liberalen und die beständigen Grünen. Doch ob in Deutschland wirklich eine Koalition aus CDU/CSU, FDP und Bündnisgrünen...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Westfalenpost

WiSo zitiert
25.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Westfalenpost

Das Ende der Gemütlichkeit in der Demokratie

Hagen (ots) - Das Ergebnis dieser Bundestagswahl wird das Land verändern. Es ist vorbei mit der Gemütlichkeit in unserer Demokratie. Die Wähler haben die Parteien der Großen Koalition mit historisch schlechten Ergebnissen krachend abgestraft. Es ist etwas eingetreten, das viele lange nur befürchtet haben. Die AfD zieht als drittstärkste...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest den Weser-Kurier

WiSo zitiert
25.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest den Weser-Kurier

Demokratischer Wettbewerb

Bremen (ots) - Aus ihrer Rekordniederlage konnte die SPD beim besten Willen keinen Regierungsauftrag ableiten. Sie tat es dann auch nicht und verkündete umgehend, die Oppositionsführung zu übernehmen, die sonst der AfD zugefallen wäre. Die Gewissheit, dass Große Koalition immer dann geht, wenn sonst gar nichts geht, hat sich verflüchtigt....

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Schwäbische Zeitung

WiSo zitiert
25.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Schwäbische Zeitung

Krachende Niederlagen

Ravensburg (ots) - Die Verliererin der Bundestagswahl heißt Angela Merkel. Die Bundeskanzlerin verantwortet ein unerwartet schlechtes Wahlergebnis, das im Inland wie im Ausland je nach politischer Ausrichtung für Unruhe oder Genugtuung sorgen wird. Die Wahlkampfstrategie von CDU/CSU rund um die Parteichefin ist gescheitert. In...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
25.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Wir haben nun Antidemokraten im Bundestag

Regensburg (ots) - Wer ernsthaft noch Zweifel daran hatte, was für eine Partei da neu in den Bundestag eingezogen ist, der dürfte sie nach dem Auftritt von AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland nicht mehr haben. "Wir werden Frau Merkel jagen. Wir werden uns unser Land und unser Volk zurückholen." Das sind nicht Worte im Eifer des Gefechts....

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die NOZ

WiSo zitiert
23.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die NOZ

Koordinierungsrat ruft Muslime zur Teilnahme an der Bundestagswahl auf

Osnabrück (ots) - Der Sprecher des Koordinierungsrats der Muslime, Aiman Mazyek, hat die rund 1,5 Millionen in Deutschland stimmberechtigten Muslime dazu aufgerufen, an der Bundestagswahl an diesem Sonntag teilzunehmen. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag) sagte Mazyek, "gerade in Anbetracht des zunehmenden...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Aachener Zeitung

WiSo zitiert
23.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Aachener Zeitung

Nötige Reparaturen

Aachen (ots) - Wer mit kühlem Kopf die aktuelle Situation unseres Landes betrachtet, wird trotz aller angeborenen deutschen Skepsis attestieren müssen, dass es uns einigermaßen ordentlich geht - erst recht im Vergleich mit anderen Nationen in Europa und der Welt.  Wer mit nachdenklichem Kopf die aktuelle Situation analysiert, muss...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
23.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Bundestagswahl: Egal ist nichts

Regensburg (ots) - Ja, Sie könnten jetzt einfach weiterblättern. Sie könnten auch am Sonntag einfach etwas anderes machen, als wählen zu gehen. Das Wetter soll besser werden, und was am Abend passiert, das ist ohnehin schon klar. Um 18 Uhr kommen die Hochrechnungen, der Sieger, der zweite Sieger (oder erste Verlierer, je nach Lesart) stehen...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

WiSo zitiert
23.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Gehen Sie wählen, demokratisch bitte!

Düsseldorf (ots) - Die Bundestagswahl ist das Hochamt der Demokratie. Für 2017 gilt das in besonderem Maße. Denn es geht um mehr als die Frage, ob sich die Politik der kommenden vier Jahre eher links oder eher bürgerlich ausrichtet. Zur Abstimmung steht auch unsere politische Kultur.  Nach einem Wahlkampf, in dem eine lautstarke...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

WiSo zitiert
23.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

Bundestagswahl: Was auf dem Spiel steht

Cottbus (ots) - Die Wahl ist gelaufen. Angela Merkel bleibt Kanzlerin. Und überhaupt ist der ganze Wahlkampf ziemlich langweilig gewesen. So denken in diesen Tagen viele Menschen, so sehen es viele Medien. Aber stimmt das wirklich? Wegbleiben oder hingehen, und was dann ankreuzen, wenn man ganz allein für sich in der Wahlkabine...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

WiSo zitiert
12.08.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

Die Elektromobilität ist nicht das Allheilmittel

Bielefeld (ots) - Nein, und noch einmal Nein. Die Elektromobilität ist nicht das Allheilmittel, um die Debatten um CO2, NOx und Feinstaub zu beenden. Ja, es gibt viele Einsatzgebiete, vor allem der reine Stadtverkehr, die geradezu ideal für diese Antriebart sind. Doch zu schlecht ist derzeit noch die Ökobilanz eines Stromers. Das gilt für...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

WiSo zitiert
12.08.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

Schleppender Wahlkampf

Cottbus (ots) - Wahlkampf. Welch ein Wort. Ein Ringen stellt man sich da vor, Leidenschaft, Polemik, Finesse. Es geht um die Zukunft. Um die großen Linien. Um Personen. Eine politische Entscheidungsschlacht. Nichts. Dieser Wahlkampf trottet dahin wie eine Kuhherde beim Almabtrieb. Null Aufregung, das Ziel ist vertraut, der Weg...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
18.07.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Flüchtlingssituation: Zynismus in Reinkultur

Regensburg (ots) - Der Exodus aus Afrika ruft in Europa die Hardliner auf den Plan. Nachdem der Flüchtlingsstrom über das Mittelmeer nicht abreißt, setzt der Westen auf knallharte Abschreckung. Man könnte es auch als Zynismus in Reinkultur bezeichnen. Denn die Botschaft von EU-Größen wie dem österreichischen Außenminister Sebastian Kurz...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest den stern

WiSo zitiert
31.05.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest den stern

EU-Parlamentarier vermieten an sich selbst

Hamburg (ots) - EU-Abgeordnete nutzen Räume in eigenen Immobilien als Wahlkreisbüros und finanzieren das mit Mitteln des Europäischen Parlaments. Das ist ein Ergebnis des EU-weiten Recherchebündnisses "MEPs Project", für das der stern und das ARD-Magazin "Report Mainz" das Spesengebaren der deutschen EU-Parlamentarier untersucht haben. Bei...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest den Weser-Kurier

WiSo zitiert
08.05.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest den Weser-Kurier

Werder Bremens Trainer Alexander Nouri ist ein Vorbild

Bremen (ots) - Alexander Nouri hat sich erneut gegen die AfD positioniert. Er hat betont, dass man sich von Rechtspopulisten nicht einschüchtern lassen sollte. Und er hat dazu aufgerufen, für die Werte unserer freien, offenen Gesellschaft einzutreten - und sich gegen jene zu wehren, die diese Werte bedrohen.  Er hat bewiesen, dass er ein...

weiter lesen



Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: