Wittenberger Sonntag liest die Stuttgarter Nachrichten

WiSo zitiert
18.04.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Stuttgarter Nachrichten

Seehofers Wandlung vom Saulus zum Paulus

Stuttgart (ots) Wie brüchig der aktuelle Frieden innerhalb der Bundesregierung im Blick auf die bevorstehenden Wahlen sein könnte, zeigt der Unmut in der Fraktion darüber, dass nun ausgerechnet Seehofers Flüchtlingspolitik nicht mehr hart genug sein soll. Es stimmt, dass erste Entwürfe entschärft worden sind. Von einem weichgespülten...

weiter lesen





Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

WiSo zitiert
18.04.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

Export: Unsicherheit ist Gift für die wirtschaftliche Entwicklung

Bielefeld (ots) Handelsstreitigkeiten hier, Brexit dort - die Turbulenzen in der Weltwirtschaft sind seit Monaten allgegenwärtig. Und sie schweben wie ein Damoklesschwert über den Unternehmen und letztlich auch den Arbeitsplätzen rund um den Globus. Glücklicherweise sind die konkreten Auswirkungen bislang überschaubar. Die Unsicherheit...

weiter lesen





Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

WiSo zitiert
18.04.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

In Deutschland wurden 2018 rund 42 Millionen männliche Küken geschreddert

Düsseldorf (ots In Deutschland wurden auch im vergangenen Jahr rund 42 Millionen männliche Küken unmittelbar nach dem Schlüpfen vergast und anschließend geschreddert. Das geht aus der Antwort des Bundeslandwirtschaftsministeriums auf eine Frage des Grünen-Abgeordneten Oliver Krischer hervor. Sie liegt der Düsseldorfer "Rheinischen Post"...

weiter lesen





Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

WiSo zitiert
18.04.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

Senkung der Mehrwertsteuer für den Fernverkehr: Populärer Schachzug

Berlin (ots) Bahngewerkschaften und Umweltschützer fordern schon lange eine Senkung der Mehrwertsteuer für den Fernverkehr, um Reisen auf der Schiene attraktiver zu machen. Doch ihre Forderungen verpufften.  Das Neue am Vorschlag von Andreas Scheuer ist, dass erstmals ein Bundesverkehrsminister die Absenkung des Steuersatzes vorschlägt....

weiter lesen





Wittenberger Sonntag liest die Frankfurter Rundschau

WiSo zitiert
18.04.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Frankfurter Rundschau

Eskalation in Libyen

Frankfurt (ots) Tausende Menschen fliehen schon jetzt vor den Kämpfen um die Hauptstadt Tripolis - und es werden täglich mehr. Das alarmiert Europas Politiker, die das libysche Drama seit Jahren vor allem unter einem Gesichtspunkt betrachten: Wie hält man die Menschen davon ab, sich in die Boote der Schleuser zu setzen, und wie zwingt man sie...

weiter lesen





Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

WiSo zitiert
17.04.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Der Schuldenstand sinkt 2019 auf knapp 59 Prozent der Wirtschaftsleistung

Düsseldorf (ots) Der Schuldenstand des deutschen Staates sinkt im laufenden Jahr auf 58,75 Prozent des Bruttoinlandsprodukts und damit erstmals unter die 60-Prozent-Maastricht-Grenze des EU-Stabilitätspakts. Das geht aus dem neuen Stabilitätsprogramm des Bundesfinanzministeriums für die Brüsseler EU-Kommission hervor, das der Düsseldorfer...

weiter lesen





Wittenberger Sonntag liest die Neue Westfälische

WiSo zitiert
17.04.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Neue Westfälische

Sterbehilfe in höchster Not

Bielefeld (ots) Die Würde des Menschen ist unantastbar. So steht es in Artikel 1 unseres Grundgesetzes. Der kann als Fundament unseres freiheitlich demokratischen Rechtsstaates verstanden werden. Es ist keine zeitliche Begrenzung vorgesehen. Also: Die Würde des Menschen endet nicht, weil bestimmte Bedingungen oder Situationen eingetreten...

weiter lesen





Wittenberger Sonntag liest die Neue Osnabrücker Zeitung

WiSo zitiert
17.04.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Neue Osnabrücker Zeitung

Städte-und Gemeindebund: Gesetz zur Erleichterung von Abschiebungen nicht blockieren

Osnabrück (ots) Der Deutsche Städte-und Gemeindebund warnt dringend vor einem Scheitern des geplanten Gesetzes zur erleichterten Abschiebung von nicht anerkannten Flüchtlingen. "Das Geordnete-Rückkehr-Gesetz ist ein geeignetes und gutes Instrument, um eine Überforderung der Städte und Gemeinden zu vermeiden", sagte Hauptgeschäftsführer...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Allgemeine Zeitung Mainz

WiSo zitiert
17.04.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Allgemeine Zeitung Mainz

Brand in Notre-Dame: Bittere Tränen

Mainz (ots) Beim Brand der Kathedrale Notre-Dame hätten Dutzende oder Hunderte Menschen sterben können - eingeschlossen vom bestialischen Feuer, erschlagen von herabfallenden Balken. Es geschah nicht. Daran dankbar zu erinnern, ist kein Sakrileg, keine Missachtung der bitteren Tränen, die vergossen werden. Unwiederbringliche Kulturgüter sind...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
17.04.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Selbstbestimmt bis in den Tod

Regensburg (ots) Wie geht man mit Schwerstkranken um, die ihr Leiden nicht mehr ertragen können? Wie mit Menschen, die das Leben durch die Last ihrer Krankheit als entwürdigend empfinden und die sich nichts mehr wünschen, als dass es endet? Diese Fragen sind nicht nur ethisch sensibel, sie sind auch juristisch heikel.  Patienten, Ärzte...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

WiSo zitiert
16.04.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

Genugtuung für VW-Kunden

Berlin (ots) Volkswagen kämpft weiter mit den Folgen des Skandals um illegale Abschalteinrichtungen. Immer wieder ist der Autokonzern in den vergangenen Monaten von Gerichten in dieser Sache verurteilt worden. Mal mussten die Wolfsburger Schadenersatz an betroffene Kunden zahlen, mal wurden Geschädigten sogar neue Autos zugesprochen. Dazu...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
16.04.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Ein Zeitplan für die Bahn

Regensburg (ots) In einem spektakulären Werbespot der Deutschen Bahn, der im vergangenen Jahr herauskam, erwischt Rennfahrer Nico Rosberg auf den letzten Drücker seinen ICE. Der ist natürlich total überfüllt. Auf dem Weg zu seinem Sitzplatz drängelt und turnt er sich durch eine indische Hochzeitsgesellschaft, stößt mit dem Schaffner...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Frankfurter Rundschau

WiSo zitiert
16.04.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Frankfurter Rundschau

Überwachung von Kindern durch den Verfassungsschutz

Frankfurt (ots) Kann ein Geheimdienst verhindern, dass Kinder zu Terroristen werden? Das Ganze mag logisch erscheinen, solange man die Logik von Sicherheitspolitik so definiert wie Seehofer & Co.: Gegen die Terrorgefahr helfen für sie vor allem Geheimdienst und Polizei. Überwachen ist ja auch einfacher als wirksame Vorbeugung. Die hätte...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Neue Osnabrücker Zeitung

WiSo zitiert
16.04.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Neue Osnabrücker Zeitung

Naturwälder: Bundesregierung verfehlt Ziel deutlich

Osnabrück (ots) Die Bundesregierung wird aller Voraussicht nach ihr Ziel verfehlen, bis 2020 fünf Prozent der Waldfläche in Deutschland für eine natürliche Entwicklung zu sichern. Das geht aus einer Antwort des Bundesumweltministeriums auf eine Anfrage der Grünen hervor, berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung". Demnach sind derzeit 2,8...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

WiSo zitiert
16.04.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Tierschutzbundpräsident warnt vor Kauf von Tieren als Ostergeschenk

Düsseldorf (ots) In einem eindringlichen Appell hat der Deutsche Tierschutzbund vor der unüberlegten Anschaffung eines Tieres als Ostergeschenk gewarnt. "Wer sich für ein Tier interessiert, sollte unbedingt vorab überlegen, ob es auch wirklich ins eigene Leben passt", sagte Verbandspräsident Thomas Schröder der Düsseldorfer "Rheinischen...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Allgemeine Zeitung Mainz

WiSo zitiert
15.04.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Allgemeine Zeitung Mainz

Daimler in Erklärungsnot

Mainz (ots) Dreieinhalb Jahre ist es her, dass über erste Vorwürfe gegen VW berichtet wurde, doch das ganze Ausmaß des Dieselskandals ist offenbar noch immer nicht bekannt. Nun gerät ausgerechnet der vermeintliche Musterkonzern Daimler wegen einer bislang nicht entdeckten Abschaltvorrrichtung in Erklärungsnot und fügt dem ramponierten...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

WiSo zitiert
15.04.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

Bei den Hells Angels agiert der Staat zu zögerlich

Berlin (ots) Nun kann man sagen, dass die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Howoge nichts dafür kann und sie unverschuldet zu ihren Mietern, den Hells Angels, kam. Denn als das Unternehmen den "Germanenhof" in Neu-Hohenschönhausen übernahm, waren die Rocker schon längst da. Allerdings muss die Frage schon erlaubt sein, wie es sein kann,...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Stuttgarter Zeitung

WiSo zitiert
15.04.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Stuttgarter Zeitung

Seehofers Plan, Abzuschiebende mit Straftätern zu inhaftieren ist rechtswidrig

Stuttgart (ots) In der Tat ist die Zahl der vollzogenen Abschiebungen viel geringer als sie aus staatlicher Sicht sein müsste. Die Lösung zur Durchsetzung eines Rechts kann allerdings nicht darin bestehen, Recht zu ignorieren. Würde man Abzuschiebende und Straftäter gemeinsam inhaftieren, wäre dies aber der Fall.  Es ist nicht der...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest den Tagesspiegel

WiSo zitiert
15.04.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest den Tagesspiegel

Europa ist schlecht auf politische Desinformationskampagnen vorbereitet

Berlin (ots) Europa ist nur unzureichend auf mögliche politische Desinformationskampagnen im Vorfeld der Europawahl vorbereitet. Das ist das Ergebnis einer Recherche des europäischen Journalisten-Netzwerks "Investigate Europe", die der Tagesspiegel veröffentlicht.  Wie die Recherche von "Investigate Europa" zeigt, kann Google die mit...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Neue Osnabrücker Zeitung

WiSo zitiert
15.04.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Neue Osnabrücker Zeitung

Rektorenmangel in Norddeutschland: 250 Schulen ohne feste Leitung

Osnabrück (ots) Rund 250 Schulen in Norddeutschland haben derzeit keinen Rektor. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" unter Berufung auf Angaben aus den Kultusministerien von Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Besonders betroffen ist demnach Niedersachsen. Wie die Landesregierung zuletzt auf Anfrage der FDP...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest den Tagesspiegel

WiSo zitiert
13.04.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest den Tagesspiegel

"Lex China" gegen Online-Betrug: 15.000 Unternehmen haben sich bei Finanzamt registriert

Berlin (ots) Ein neues Gesetz gegen Umsatzsteuerbetrug im Online-Handel zeigt Wirkung. Rund 15.000 Online-Händler aus China, Hongkong, Taiwan und Macao haben sich bis zum Ende der Registrierungsfrist beim zuständigen Finanzamt Berlin-Neukölln mit einer Steuernummer angemeldet, um nicht für den Handel auf elektronischen Marktplätzen in...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
13.04.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Wird Julian Assange zum Testfall?

Regensburg (ots) Selbst im Moment der Niederlage versteht sich der Wikileaks-Gründer zu inszenieren. Als die britischen Beamten den bärtigen Australier aus seinem langjährigen Asyl in der ecuadorianischen Botschaft in London abführten, sträubt er sich. Julian gegen den Rest der Welt. Und gewiss wird Assange auch die Plattform der Justiz...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Neue Osnabrücker Zeitung

WiSo zitiert
13.04.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Neue Osnabrücker Zeitung

Manuela Schwesig will die Kehrtwende in der Wohnungspolitik

Osnabrück (ots) Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig fordert angesichts steigender Mieten eine Kehrtwende in der Wohnungspolitik: "Wir müssen es schaffen, mehr Wohnungen in die öffentliche Hand zu bekommen, denn nur so können weitere Mietexplosionen und Spekulation verhindert werden", sagte die stellvertretende...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Allgemeine Zeitung Mainz

WiSo zitiert
13.04.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Allgemeine Zeitung Mainz

Abhöraktionen von Amazon: Schluss, Alexa!

Mainz (ots) Gespräche dürfen abgehört werden. Selbstverständlich! Unter ganz strikten Bedingungen. Wenn ein Richter es erlaubt. Wenn massiver Verdacht auf schwere Verbrechen besteht. Wenn es rechtsstaatlich zugeht. Aber das, was Amazon da gerade tut, ist Lichtjahre entfernt von Rechtsstaatlichkeit, Lichtjahre entfernt von anständigem Umgang...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

WiSo zitiert
13.04.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Benedikts Worte sind unverantwortlich

Düsseldorf (ots) Schuld sind immer die anderen. Das ist so ein Kinderspruch. Dass er dennoch den Kern von Papst Benedikts Manifest zum Missbrauchsskandal trifft, muss deprimieren. Die Gesellschaft ist also schuld. Allen voran die 68er Revolutionäre mit ihrer Tolerierung der Pädophile und in deren Gefolge eine staatliche Sexualerziehung, die...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
11.04.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Der Wert der Freiheit

Regensburg (ots) Was sind siebeneinhalb Jahre Leben wert? 70 000 Euro? 170 000 Euro? Oder doch 1,8 Millionen Euro? Wenn Gustl Mollath jetzt um Entschädigung kämpft für jene 2747 Tage, die er zu Unrecht per Gerichtsbeschluss in der geschlossenen Psychiatrie untergebracht war, geht es um viel Geld. Es geht aber auch um die Frage, wie das...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
15.03.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Manifest von Verena Brunschweiger: Kinder sind unberechenbar

Regensburg (ots) Ein Zyniker kennt von allem den Preis und von nichts den Wert. Das alte Bonmot funkelt gerade wieder taufrisch im Licht einer Debatte, die die Regensburger Pädagogin Verena Brunschweiger losgetreten hat. Ihr Manifest "Kinderfrei statt kinderlos", gut getimt kurz vor dem Weltfrauentag lanciert, schaffte es in alle Kanäle und...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
11.03.2019
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

AKK ante portas

Regensburg (ots) Annegret Kramp-Karrenbauer räumt kräftig mit Vorurteilen auf. Den Vorurteilen über sie selbst vor allem. Vor und nach ihrer knappen Wahl zur neuen CDU-Chefin galt sie vielen als Merkel 2.0, als eine Art Fortsetzung der Kanzlerin. Doch offenbar hat die Saarländerin begriffen, dass sie als bloße Merkel-Kopie nicht erfolgreich...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
02.10.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Tag der deutschen Einheit: Unrundes Jubiläum

Regensburg (ots) - Eine freudetrunkene Gemeinschaft von Tausenden vor dem Reichstag in der Nacht zum 3. Oktober 1990. Wehende Fahnen, Hymne, Feuerwerk. Und Helmut Kohl, der Kanzler der Einheit, der von der glücklichsten Stunde in der deutschen Geschichte sprach. Und er hatte recht. In einer friedlichen Revolution, ohne einen Tropfen Blut zu...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

WiSo zitiert
21.09.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

Große Koalition: Realitätsverlust im fortgesetzten Stadium

Bielefeld (ots) - Es gibt politische Auseinandersetzungen, da ist der Misserfolg der einen Partei automatisch der Triumph der anderen Partei. Auch im Fall Maaßen gibt es jetzt eine solche Interpretation. Demnach habe sich der angeschlagene CSU-Chef und Bundesinnenminister Horst Seehofer (mal wieder) mit großer List behauptet, während...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
03.05.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Luftverschmutzung: Die Gesundheit endlich wichtig nehmen

Regensburg (ots) - Mit jedem Atemzug kommen sie in unseren Körper: Winzige Partikel von Ruß, Abgasen oder Reifenabrieb. Feinstaub macht krank und tötet sogar - und so gut wie jeder Mensch ist ihm ausgesetzt: 90 Prozent der Weltbevölkerung atmet verschmutzte Luft, wie eine globale Studie der Weltgesundheitsorganisation WHO ergeben hat. Das...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Allgemeine Zeitung Mainz

WiSo zitiert
03.05.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Allgemeine Zeitung Mainz

Auch in Deutschland wird die Pressefreiheit beschädigt

Mainz (ots) - Tag der Pressefreiheit. Wir schauen ritualisiert auf die Staaten, in denen Journalisten entweder gar nicht oder nur unter erheblichen persönlichen Gefährdungen arbeiten können. Wir ersparen uns die Aufzählung dieser Nationen, ihre Namen sind leider nur allzu gut bekannt. Heute drehen wir den Scheinwerfer einmal herum und...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
25.04.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Handeln bis an die Grenzen des Gesetzes

Regensburg (ots) - Wenn man ihn wie folgt erzählt, ist der Fall unfassbar: Ein radikaler Salafist, noch dazu ehemaliger Leibwächter Osama Bin Ladens, lebt nicht nur unbehelligt in Deutschland, er kassiert für sich und seine Familie auch noch ungeniert Sozialhilfe. Über 1000 Euro im Monat. Abschieben kann man den Mann nicht, obwohl sein...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Schwäbische Zeitung

WiSo zitiert
06.12.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Schwäbische Zeitung

Leseleistung: Auch Eltern sind in der Pflicht

Ravensburg (ots) - Die Verantwortung für die schlechte Leseleistung der Viertklässler ausschließlich den Lehrern in die Schuhe zu schieben, wäre zu einfach. Sie können nicht für alles herangezogen werden, was in den Elternhäusern schiefläuft. Anstelle von Büchern und Brettspielen sind heute oft Spielekonsole und Co. fester Bestandteil...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
04.12.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Alternative Herausforderung

Regensburg (ots) - Vorhang zu und viele Fragen offen. Die AfD hat auf ihrem Parteitag in Hannover zum Teil anderes Führungspersonal gewählt und sich kräftig an den "Altparteien" abgearbeitet, was gewissermaßen ein Lebenselixier für sie ist. Dennoch bleibt unklar, wohin genau das national-konservative Duo Meuthen-Gauland die AfD führen...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
01.12.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Respekt, Herr Präsident, für die Nachhilfestunde in Demokratie!

Regensburg (ots) - Beim Bundespresseball vor einer Woche war Frank-Walter Steinmeier der am heftigsten umworbene Gesprächspartner. Doch das deutsche Staatsoberhaupt ließ sich keine Silbe zu seiner derzeit schwierigsten Mission entlocken. Sein Drängen auf eine handlungsfähige und hinreichend fundierte Bundesregierung will der einstige...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Berliner Zeitung

WiSo zitiert
14.10.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Berliner Zeitung

Sexuelle Belästigung und der Fall Weinstein

Berlin (ots) - Als während des letzten Präsidentschaftswahlkampfs in den USA eine Aufnahme auftauchte, auf der zu hören war, wie Donald Trump sich damit brüstete, Frauen belästigt zu haben, gab es zwar einen Aufschrei in der Öffentlichkeit. Geschadet hat es dem jetzigen US-Präsidenten nachweislich nicht. Bemerkenswerterweise - und das ist...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Neue Westfälische

WiSo zitiert
14.10.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Neue Westfälische

Bildungsstudie Grundschüler: Große Empörung, keine Ideen

Bielefeld (ots) - Das Ergebnis der neuen IQB-Studie ist da. So weit, so schlecht. Es ist verheerend. Die Untersuchung zeigt, wie sehr sich deutsche Grundschüler im Vergleich zur vorherigen Erhebung verschlechtert haben. Vertreter der Politik finden klare Worte für diesen Umstand, sie prangern die Missstände - wie zum Beispiel den großen...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

WiSo zitiert
13.10.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

72 Seiten Staatsversagen

Berlin (ots) - Da kann ein Islamist mit mehreren Identitäten durch Deutschland reisen, zahlreiche Straftaten begehen und keiner kann angeblich etwas unternehmen.  Da können bei Vernehmungen, Datenauswertungen und Observationen krasse handwerkliche Fehler gemacht werden und keiner zieht daraus Konsequenzen. Da kann eine Polizeibehörde...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

WiSo zitiert
10.10.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

Der Tatort »Hardcore« war eine Zumutung

Bielefeld (ots) - Ein Swimmingpool voll mit Sperma - für Menschen mit einem Rest an Schamgefühl war am Sonntagabend der »Tatort« mit dem bezeichnenden Titel »Hardcore« eine Zumutung. Nackte Haut ist im Fernsehen nichts Ungewöhnliches mehr, aber derart aufdringlich und vulgär wurden Zuschauer selten mit Sex konfrontiert. Der Kriminalfall...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
04.10.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Massaker in Las Vegas: Psychopathen gieren nach Aufmerksamkeit

Regensburg (ots) - Stephen Paddock (64) brachte es über Nacht zur Berühmtheit. Rund um die Welt verbindet jeder halbwegs aufmerksame Zeitungsleser seinen Namen mit dem Massenmord kurz vor dem Finale eines "Country-Festivals" am Südende des "Strips" in Las Vegas. Damit bekommt er genau das, wonach alle Psychopathen gieren: Aufmerksamkeit....

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

WiSo zitiert
02.10.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

Grüne für Jamaika-Sondierungen: Die Partei der Willigen

Cottbus (ots) - Das ist schon ein Treppenwitz der Geschichte: Die Grünen sind die Ersten, die sich verhandlungstechnisch für ein mögliches Jamaika-Bündnis aufgestellt haben. Ausgerechnet die vormalige Sponti-Truppe, die "Anti-Parteien-Partei" wirkt jetzt geradezu staatstragend, derweil sich die Union noch sortieren muss - so paradox kann...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Westfalenpost

WiSo zitiert
29.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Westfalenpost

Wir brauchen eine Debattenkultur in Deutschland

Hagen (ots) - Es sind doch immer die gleichen Reflexe: Die Bundestagswahl ist erst wenige Tage her, da schachern die mutmaßlichen Koalitionspartner schon um die Spitzenposten in den Ministerien. Wohlgemerkt: Ob sie überhaupt eine Partnerschaft eingehen werden, steht angesichts gewaltiger inhaltlicher Differenzen noch in den Sternen.  Ein...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
29.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Deutschland im Zwiespalt

Regensburg (ots) - Noch vor zehn, zwanzig Jahren hätte eine Herbstprognose, die ein kräftiges Wachstum von knapp zwei Prozent sowie sinkende Arbeitslosigkeit voraussagt, Jubel ausgelöst. Im Herbst 2017 ist das jedoch anders. Politisch herrscht nach der Bundestagswahl, bei der die beiden Volksparteien kräftig abgewatscht wurden und...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Badische Zeitung

WiSo zitiert
29.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Badische Zeitung

SPD-Fraktionschefin Nahles: Kein bisschen Demut

Freiburg (ots) - Andrea Nahles ist jetzt die starke Frau in der deutschen Sozialdemokratie. Unterschätzen darf man sie nicht. Doch die SPD wird nach der tiefen Demütigung bei der Bundestagswahl nur aus dem Dauertief finden, wenn sie den Mut zu einem grundlegenden Neuanfang hat.  Unter Martin Schulz hatte die SPD zuletzt einen klassischen...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
27.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Der Weg zu Jamaika ist lang, steinig und extrem schwierig

Regensburg (ots) - Rund 8300 Kilometer liegen zwischen Deutschland und Jamaika. Die Karibikinsel ist so etwas wie die Verheißung der deutschen Politik, zumindest für die gebeutelte Union, für die wiederauferstandenen Liberalen und die beständigen Grünen. Doch ob in Deutschland wirklich eine Koalition aus CDU/CSU, FDP und Bündnisgrünen...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Westfalenpost

WiSo zitiert
25.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Westfalenpost

Das Ende der Gemütlichkeit in der Demokratie

Hagen (ots) - Das Ergebnis dieser Bundestagswahl wird das Land verändern. Es ist vorbei mit der Gemütlichkeit in unserer Demokratie. Die Wähler haben die Parteien der Großen Koalition mit historisch schlechten Ergebnissen krachend abgestraft. Es ist etwas eingetreten, das viele lange nur befürchtet haben. Die AfD zieht als drittstärkste...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest den Weser-Kurier

WiSo zitiert
25.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest den Weser-Kurier

Demokratischer Wettbewerb

Bremen (ots) - Aus ihrer Rekordniederlage konnte die SPD beim besten Willen keinen Regierungsauftrag ableiten. Sie tat es dann auch nicht und verkündete umgehend, die Oppositionsführung zu übernehmen, die sonst der AfD zugefallen wäre. Die Gewissheit, dass Große Koalition immer dann geht, wenn sonst gar nichts geht, hat sich verflüchtigt....

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Schwäbische Zeitung

WiSo zitiert
25.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Schwäbische Zeitung

Krachende Niederlagen

Ravensburg (ots) - Die Verliererin der Bundestagswahl heißt Angela Merkel. Die Bundeskanzlerin verantwortet ein unerwartet schlechtes Wahlergebnis, das im Inland wie im Ausland je nach politischer Ausrichtung für Unruhe oder Genugtuung sorgen wird. Die Wahlkampfstrategie von CDU/CSU rund um die Parteichefin ist gescheitert. In...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
25.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Wir haben nun Antidemokraten im Bundestag

Regensburg (ots) - Wer ernsthaft noch Zweifel daran hatte, was für eine Partei da neu in den Bundestag eingezogen ist, der dürfte sie nach dem Auftritt von AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland nicht mehr haben. "Wir werden Frau Merkel jagen. Wir werden uns unser Land und unser Volk zurückholen." Das sind nicht Worte im Eifer des Gefechts....

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die NOZ

WiSo zitiert
23.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die NOZ

Koordinierungsrat ruft Muslime zur Teilnahme an der Bundestagswahl auf

Osnabrück (ots) - Der Sprecher des Koordinierungsrats der Muslime, Aiman Mazyek, hat die rund 1,5 Millionen in Deutschland stimmberechtigten Muslime dazu aufgerufen, an der Bundestagswahl an diesem Sonntag teilzunehmen. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag) sagte Mazyek, "gerade in Anbetracht des zunehmenden...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Aachener Zeitung

WiSo zitiert
23.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Aachener Zeitung

Nötige Reparaturen

Aachen (ots) - Wer mit kühlem Kopf die aktuelle Situation unseres Landes betrachtet, wird trotz aller angeborenen deutschen Skepsis attestieren müssen, dass es uns einigermaßen ordentlich geht - erst recht im Vergleich mit anderen Nationen in Europa und der Welt.  Wer mit nachdenklichem Kopf die aktuelle Situation analysiert, muss...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
23.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Bundestagswahl: Egal ist nichts

Regensburg (ots) - Ja, Sie könnten jetzt einfach weiterblättern. Sie könnten auch am Sonntag einfach etwas anderes machen, als wählen zu gehen. Das Wetter soll besser werden, und was am Abend passiert, das ist ohnehin schon klar. Um 18 Uhr kommen die Hochrechnungen, der Sieger, der zweite Sieger (oder erste Verlierer, je nach Lesart) stehen...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

WiSo zitiert
23.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Gehen Sie wählen, demokratisch bitte!

Düsseldorf (ots) - Die Bundestagswahl ist das Hochamt der Demokratie. Für 2017 gilt das in besonderem Maße. Denn es geht um mehr als die Frage, ob sich die Politik der kommenden vier Jahre eher links oder eher bürgerlich ausrichtet. Zur Abstimmung steht auch unsere politische Kultur.  Nach einem Wahlkampf, in dem eine lautstarke...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

WiSo zitiert
23.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

Bundestagswahl: Was auf dem Spiel steht

Cottbus (ots) - Die Wahl ist gelaufen. Angela Merkel bleibt Kanzlerin. Und überhaupt ist der ganze Wahlkampf ziemlich langweilig gewesen. So denken in diesen Tagen viele Menschen, so sehen es viele Medien. Aber stimmt das wirklich? Wegbleiben oder hingehen, und was dann ankreuzen, wenn man ganz allein für sich in der Wahlkabine...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

WiSo zitiert
12.08.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

Die Elektromobilität ist nicht das Allheilmittel

Bielefeld (ots) - Nein, und noch einmal Nein. Die Elektromobilität ist nicht das Allheilmittel, um die Debatten um CO2, NOx und Feinstaub zu beenden. Ja, es gibt viele Einsatzgebiete, vor allem der reine Stadtverkehr, die geradezu ideal für diese Antriebart sind. Doch zu schlecht ist derzeit noch die Ökobilanz eines Stromers. Das gilt für...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

WiSo zitiert
12.08.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

Schleppender Wahlkampf

Cottbus (ots) - Wahlkampf. Welch ein Wort. Ein Ringen stellt man sich da vor, Leidenschaft, Polemik, Finesse. Es geht um die Zukunft. Um die großen Linien. Um Personen. Eine politische Entscheidungsschlacht. Nichts. Dieser Wahlkampf trottet dahin wie eine Kuhherde beim Almabtrieb. Null Aufregung, das Ziel ist vertraut, der Weg...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
18.07.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Flüchtlingssituation: Zynismus in Reinkultur

Regensburg (ots) - Der Exodus aus Afrika ruft in Europa die Hardliner auf den Plan. Nachdem der Flüchtlingsstrom über das Mittelmeer nicht abreißt, setzt der Westen auf knallharte Abschreckung. Man könnte es auch als Zynismus in Reinkultur bezeichnen. Denn die Botschaft von EU-Größen wie dem österreichischen Außenminister Sebastian Kurz...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest den stern

WiSo zitiert
31.05.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest den stern

EU-Parlamentarier vermieten an sich selbst

Hamburg (ots) - EU-Abgeordnete nutzen Räume in eigenen Immobilien als Wahlkreisbüros und finanzieren das mit Mitteln des Europäischen Parlaments. Das ist ein Ergebnis des EU-weiten Recherchebündnisses "MEPs Project", für das der stern und das ARD-Magazin "Report Mainz" das Spesengebaren der deutschen EU-Parlamentarier untersucht haben. Bei...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest den Weser-Kurier

WiSo zitiert
08.05.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest den Weser-Kurier

Werder Bremens Trainer Alexander Nouri ist ein Vorbild

Bremen (ots) - Alexander Nouri hat sich erneut gegen die AfD positioniert. Er hat betont, dass man sich von Rechtspopulisten nicht einschüchtern lassen sollte. Und er hat dazu aufgerufen, für die Werte unserer freien, offenen Gesellschaft einzutreten - und sich gegen jene zu wehren, die diese Werte bedrohen.  Er hat bewiesen, dass er ein...

weiter lesen



Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: