Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

WiSo zitiert
03:51
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Hausärzte lehnen Spahn-Konzept für neue Notfallversorgung ab

Düsseldorf (ots) - Der Hausärzteverband lehnt das Konzept von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) für eine neue Notfallversorgung ab und sieht darin sogar eine Verschlechterung. "Eine zentrale Notfallstelle kann jedenfalls nicht die Aufgaben einer primärärztlichen Versorgung übernehmen. Die Koordination muss in den Händen der Hausärzte...

weiter lesen





Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

WiSo zitiert
03:36
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

CO2-Grenzwerte: Vertrauen in Innovation

Berlin (ots) - Kaiser Wilhelm II. galt nicht gerade als Visionär und brillanter Vordenker. Sollte er mit seinem viel zitierten und noch mehr belächelten Satz "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung" doch noch recht behalten? Zumindest scheinen sich in EU-Gremien etliche kaisertreue Royalisten zu tummeln,...

weiter lesen





Wittenberger Sonntag liest die Saarbrücker Zeitung

WiSo zitiert
03:26
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Saarbrücker Zeitung

Hubertus Heil will mit Sozialpartnern über Tarifbindung reden

Berlin/Saarbrücken (ots) - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will die Sozialpartner im kommenden Jahr zum Gespräch über eine Stärkung der Tarifbindung einladen. Das kündigte der SPD-Politiker in der "Saarbrücker Zeitung" (Mittwoch) an. "Dass sich immer mehr Unternehmen von der Sozialpartnerschaft verabschieden, macht mir große...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest den Weser-Kurier

WiSo zitiert
03:15
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest den Weser-Kurier

BKA-Chef Münch warnt vor Cyber-Kriminalität

Bremen (ots) - Bremen. Der Präsident des Bundeskriminalamts (BKA), Holger Münch, fordert verstärkte Anstrengungen im Kampf gegen Cyber-Kriminelle. "Die Bedrohung aus dem Cyberraum ist real", sagte Münch dem WESER-KURIER (Mittwochausgabe). "Daher müssen wir künftig noch mehr in die Abwehr dieser Gefahren investieren."  Mehr als die...

weiter lesen



WiSo zitiert
03:08
Aktuelle Presseschau

Friedrich Merz bedient die Sehnsucht nach Wirtschaftskompetenz

Bielefeld (ots) - Ist es nun ein vergiftetes Angebot oder tatsächlich der aufrichtige Wunsch, seiner CDU zu helfen? Schenkt man Friedrich Merz Glauben, so will es der verhinderte Vorsitzende jedenfalls nicht beim 39-Tage-Comeback belassen. Seine Einlassungen kommen spät, verwischen aber fürs Erste den Eindruck, der Sauerländer schlage sich...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
03:08
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Rechtsextreme Vorfälle in der hessischen Polizei: Schlimmer Verdacht

Regensburg (ots) - Als Vergeltung schlachten wir deine Tochter - eine solch brutale Drohung ist selbst in der kruden Welt von hartgesottenen Rechtsextremisten nicht an der Tagesordnung. Doch hinter dieser unverhohlenen Morddrohung gegen das Kind einer deutsch-türkischen Anwältin sollen nicht durchgeknallte und gewalttätige Neonazis, sondern...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
18.12.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Die Freiheit der Bewegung in nur eine Richtung kann nicht funktionieren

Regensburg (ots) - Die grenzenlose Freiheit lockt: Nachdem bereits das zu Ende gehende Jahr der Tourismus-Branche viel Sonne und Wärme in Form von zehn Prozent Umsatzplus gespendet hat, wollen die Deutschen 2019 noch einmal mehr Geld für Urlaubsreisen ausgeben. Fern der Heimat ist es besonders schön - Griechenland, die Türkei, Ägypten und...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Neue Osnabrücker Zeitung

WiSo zitiert
18.12.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Neue Osnabrücker Zeitung

Nach Vorwürfen gegen Frankfurter Polizisten: Grüne Mihalic fordert unabhängigen Polizeibeauftragten

Osnabrück (ots) - Nach dem Skandal um mutmaßlich rechtsextremistische Frankfurter Polizisten hat die innenpolitische Sprecherin der Grünen, Irene Mihalic, die Einsetzung unabhängiger Polizeibeauftragter auf Bundes- und Länderebene gefordert. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Mihalic: "Wir brauchen unabhängige...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

WiSo zitiert
18.12.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

Thilo Sarrazin: Was treibt die SPD an?

Bielefeld (ots) - »Aller guten Dinge sind drei«, lautet ein Sprichwort und ein anderes heißt: »Ehre, wem Ehre gebührt.« Im nicht enden wollenden Fall »Die SPD gegen Thilo Sarrazin« treffen beide nicht zu - sie werden sogar in ihr genaues Gegenteil verkehrt. »Keine Aufmerksamkeit, wem sie nicht gebührt!« Die Sozialdemokraten hätten...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

WiSo zitiert
18.12.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

Gemeinsame Asylpolitik aller EU-Staaten: Zu wenig ist geschafft

Berlin (ots) - Eine gemeinsame Asylpolitik aller EU-Staaten scheint kaum mehr machbar. Doch trotz Unfähigkeit und Unwillen der Regierenden in der EU sieht man Erfolge. Nachbarschaften helfen weiterhin, Menschen aus Syrien, Irak oder Afghanistan in ein deutsches Leben zu manövrieren. Das Bundesamt schult Personal, um besser und schneller darüber...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

WiSo zitiert
18.12.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Emmanuel Macron hat sich am Euro versündigt

Düsseldorf (ots) - Emmanuel Macron ist vom Hoffnungsträger Europas zum Risikofaktor für die gemeinsame Währung geworden. Der Mann, der für den Zusammenhalt der EU zu stehen schien und wie einst Gerhard Schröder für wirtschaftspolitische Vernunft, ist vor den gewalttätigen Protesten der Gelbwesten eingeknickt. Die Erhöhung des...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Frankfurter Rundschau

WiSo zitiert
17.12.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Frankfurter Rundschau

Die Politik der Abwehr kennt offenbar keine Parteigrenzen mehr.

Frankfurt (ots) - Die Fantasie deutscher Politiker kennt vor allem dann keine Grenzen, wenn es um die nächste Runde der kleinkarierten, engstirnigen und inhumanen Politik der Flüchtlingsabschreckung geht. Bei Horst Seehofer muss sich niemand wundern, wenn er seine Beamten 73 Seiten vollschreiben lässt, um das Abschieben ein weiteres Mal zu...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Westfalenpost

WiSo zitiert
17.12.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Westfalenpost

Fünf-Milliarden-Euro-Programm von Bundesfamilienministerin Giffey: Mehr Respekt

Hagen (ots) - Mehr als fünf Milliarden Euro will der Bund in den kommenden Jahren für das Gute-Kita-Gesetz geben. So ist es am Freitag beschlossen worden. Diese Investition allerdings kann sich nur dann auszahlen, wenn es auch genügend Erzieher und Erzieherinnen dafür gibt. Das weiß auch Familienministerin Franziska Giffey - und schiebt...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
17.12.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

In einer Woche ist Weihnachten: O, du Hektische!

Regensburg (ots) - Der Schnee mag leise rieseln, die Adventszeit ist aber alles andere als eine ruhige und beschauliche Zeit geworden. In einer Woche ist Heiliger Abend. Der Zauber des Advents ist bis dahin aber längst verflogen. Nein, er konnte gar nicht aufkommen. Die Deutschen haben den Advent verlernt.  Auf die Engel, die dem...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

WiSo zitiert
17.12.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Das Bahn-Dilemma

Düsseldorf (ots) - Man macht es sich zu einfach, wenn man die Probleme der Bahn allein dem Vorstand anlastet, dem es an einer Vision für die Zukunft des Staatskonzerns fehlt. Zur Wahrheit gehört auch, dass es einen Aufsichtsrat gibt, in dem auf der Seite der Anteilseigner viele politische Vertreter sitzen, die bisher zugeschaut haben, wie das...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

WiSo zitiert
17.12.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

Klimakonferenz: Es ist Zeit, zu handeln

Berlin (ots) - Es war eine Weltpalaverkonferenz, die in Kattowitz zu Ende ging. Wieder einmal quälte sich die Staatengemeinschaft auf den letzten Metern, und wieder verlor sie sich im Klein-Klein technischer Details. Wieder brachen Gräben zwischen armen und reichen Ländern auf, die man doch zugeschüttet wähnte seit dem Wunder von Paris, als...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Frankfurter Rundschau

WiSo zitiert
15.12.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Frankfurter Rundschau

Präsident Trump tut alles dafür, Maßnahmen gegen die Erderwärmung zu verhindern.

Frankfurt (ots) - Präsident Trump und seine Minister tun alles dafür, Maßnahmen gegen die Erderwärmung zu verhindern. So extrem ist kein Staat sonst auf der Welt. Außer Saudi-Arabien. Die Saudis unterstützen die USA bedingungslos. Saudi-Arabien, regiert von dem der Anstiftung zum politischen Mord dringend verdächtigen Kronprinzen Salman,...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Neue Osnabrücker Zeitung

WiSo zitiert
15.12.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Neue Osnabrücker Zeitung

Welthungerhilfe warnt vor neuer Migrationswelle

Osnabrück (ots) - Wegen fehlenden Geldes für die Flüchtlinge aus Syrien warnt die Welthungerhilfe vor einer neuen Migrationswelle: Zwar habe sich die Lage in den Lagern in der Türkei, in Jordanien und im Libanon seit 2015 verbessert. "Aber es droht ein Rückfall. Die Programme der Vereinten Nationen sind dramatisch unterfinanziert. Für...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

WiSo zitiert
15.12.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

IG-Metall-Chef Hofmann: Die Autobranche ist zu abhängig von US-Konzernen

Düsseldorf (ots) - Die IG Metall sorgt sich über eine zu starke Abhängigkeit deutscher Autobauer von den großen US-Internetkonzernen. IG-Metall-Chef Jörg Hofmann sagte der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Samstag): "Was bei der Elektromobilität die Batteriezelle aus Fernost ist, ist beim autonomen Fahren die Cloud. Dort machen sich die...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
15.12.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Misstrauens-Förderalismus

Regensburg (ots) - Der Föderalismus ist an sich eine gute Sache. Die Bundesländer entscheiden und finanzieren diejenigen Angelegenheiten, für die sie zuständig sind. Ganz oben stehen dabei Bildung und Kultur, in die sich der Bund eigentlich nicht einmischen darf. Der Bund wiederum kümmert sich um seine Zuständigkeiten, völlig unstrittig...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest neues deutschland

WiSo zitiert
15.12.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest neues deutschland

Millionen-Versprechungen des französischen Präsidenten Macron: Schulden gegen den Aufstand

Berlin (ots) - Die Regierenden in Frankreich verhalten sich derzeit ähnlich wie ihre Kollegen in Italien: Um die unzufriedenen Teile der Bevölkerung ruhig oder zumindest ruhiger zu stellen, verteilen sie ein paar Milliarden Euro. Da sie gleichzeitig keine echte Umverteilung von Reich zu Arm starten wollen, setzen sie auf höhere...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Neue Osnabrücker Zeitung

WiSo zitiert
14.12.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Neue Osnabrücker Zeitung

Staatliches Tierwohllabel: Schweinehalter und Tierschützer warnen vor Scheitern

Osnabrück (ots) - Tierschützer und Tierhalter warnen die Bundesregierung vor einem Scheitern des geplanten staatlichen Tierwohllabels. Sie reagierten damit laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" auf erste Kriterien, die Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) am Mittwoch Wirtschaftsvertretern präsentiert hatte.  Die Bundesregierung...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Allgemeine Zeitung Mainz

WiSo zitiert
14.12.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Allgemeine Zeitung Mainz

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: Herausragende Kompetenz und Seriosität.

Mainz (ots) - Mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk verhält es sich ungefähr so wie mit der Demokratie: Sie ist keineswegs ideal. Aber etwas Besseres existiert nicht.  Wohl wahr: Es gilt einige Kröten zu schlucken. Man mag den Beitrag, der zur Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks nötig ist - ob unbedingt in dieser...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

WiSo zitiert
14.12.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

Geheimsache Abtreibung?

Berlin (ots) - Um es klar zu sagen: Jedes Kind, das geboren wird, ist wunderbar. Und es ist richtig, Abtreibung zu vermeiden, wo immer es geht. Das kann mit Unterstützung und mit Aufklärung funktionieren. Aber Abtreibung lässt sich nicht verhindern, indem Ärzte und Frauen verfolgt, diffamiert oder gar bestraft werden. Müssen Adressen von...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest den Kölner Stadt-Anzeiger

WiSo zitiert
14.12.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest den Kölner Stadt-Anzeiger

Hildesheimer Bischof fordert "Wahrheitskommissionen" zum Missbrauchsskandal

Köln (ots) - Der neue Hildesheimer Bischof Heiner Wilmer hat als Konsequenz aus dem Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche ein "radikales Umdenken" gefordert. "Wir nehmen das Problem von sexualisierter Gewalt und Machtmissbrauch in der Kirche immer noch nicht ernst genug", sagte Wilmer dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Freitag-Ausgabe)....

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

WiSo zitiert
14.12.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

Das Problem der SPD ist die SPD

Bielefeld (ots) - Sie hatten so gehofft im Willy-Brandt-Haus, aber dann hat's doch nicht geklappt mit Friedrich Merz als neuem CDU-Vorsitzenden. Dabei war der Plot schon geschrieben: Der »neoliberale« Millionär macht in seinem Kampf um die »Halbierung der AfD« die linke Merkel-Mitte frei und verhilft den siechenden Sozialdemokraten so...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Allgemeine Zeitung Mainz

WiSo zitiert
13.12.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Allgemeine Zeitung Mainz

Bürokratie ist nicht lustig

Mainz (ots) - Bürokratie ist die Herrschaftsform der Verwaltung. Sie ist dann ein Segen für die Untertanen, wenn sie ihnen hilfreich zur Seite steht, wenn sie deren Handeln mit sinnvollen Regeln in sinnvolle Bahnen lenkt und wenn sie sie nicht unnötig gängelt, Zeit und Nerven kostet. Nicht immer ist der Staat der Böse; auch jede größere...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Zeit

WiSo zitiert
13.12.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Zeit

Katarina Barley: CDU bietet unter AKK viele Angriffsziele

Hamburg (ots) - Die SPD-Spitzenkandidaten für die Europawahl, Katarina Barley, sieht im Wechsel an der CDU-Spitze große Profilierungschancen für ihre Partei. "Frau Kramp-Karrenbauer positioniert sich in vielen Punkten klarer als Angela Merkel das je getan hat", sagt Barley der Wochenzeitung DIE ZEIT. So sei die neue CDU-Vorsitzende etwa nicht...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
13.12.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Macron hat Porzellan zerschlagen

Regensburg (ots) - Als Emmanuel Macron vor 19 Monaten die französischen Präsidentschaftswahlen gewann, jubelte ihm Europas Elite zu. Endlich war der Trend gebrochen. Mit einer proeuropäischen Kampagne hatte er die EU-Hasserin Marine le Pen bezwungen. Der populistische Siegeszug nationalistischer Parteien schien gestoppt, der Brexit und Donald...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Westfalenpost

WiSo zitiert
13.12.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Westfalenpost

Was Europa aus der Terror-Attacke in Straßburg lernen muss

Hagen (ots) - Haben wir uns zu sicher gefühlt? Haben wir die Gefahr von Anschlägen gar verdrängt? Die Terror-Attacke nahe des Straßburger Weihnachtsmarkts macht deutlich, dass das Risiko nicht aus der Welt ist. Der Schlüssel für eine Bekämpfung des Terrors ist eine stärkere europäische Vernetzung. Dies ist zunächst eine Frage...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

WiSo zitiert
13.12.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

SPD-Netzwerker wollen Hartz-IV-Sanktionen erhalten und legen Positionspapier vor

Düsseldorf (ots) - Die reformorientierten Netzwerker in der SPD-Bundestagsfraktion lehnen die Abschaffung von Hartz-IV-Sanktionen und die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens ab. Stattdessen solle in der Arbeitsversicherung ein Recht auf Weiterbildung eingeführt werden. "Wir werden allen ein Recht auf eine zweite Ausbildungszeit...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
02.10.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Tag der deutschen Einheit: Unrundes Jubiläum

Regensburg (ots) - Eine freudetrunkene Gemeinschaft von Tausenden vor dem Reichstag in der Nacht zum 3. Oktober 1990. Wehende Fahnen, Hymne, Feuerwerk. Und Helmut Kohl, der Kanzler der Einheit, der von der glücklichsten Stunde in der deutschen Geschichte sprach. Und er hatte recht. In einer friedlichen Revolution, ohne einen Tropfen Blut zu...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

WiSo zitiert
26.09.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

Missbrauchsstudie: Fragen nach den Machtstrukturen in den Bistümern

Bielefeld (ots) - Eine der bedrückendsten Aussagen des Leiters der Missbrauchsstudie umfasst nur vier Worte: »Das Risiko besteht fort.« Allein für diese Erkenntnis hat sich der Aufwand gelohnt. Wenn die katholische Kirche zum Wandel bereit ist, lässt sich für die heutigen Schutzbefohlenen vielleicht noch Schlimmes verhindern. Dazu...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Börsen-Zeitung

WiSo zitiert
26.09.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Börsen-Zeitung

Tag der Niederlagen

Frankfurt (ots) - Es war ein Tag der Niederlagen, Eingeständnisse und der Demut. Am Vormittag hörte sich Kanzlerin und CDU-Vorsitzende Angela Merkel harsche Vorwürfe der Industrie an und versprach gleich Besserung. Am Nachmittag verlor der langjährige Unions-Fraktionsvorsitzende und Merkel-Getreue Volker Kauder überraschend seinen Posten an...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

WiSo zitiert
21.09.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

Große Koalition: Realitätsverlust im fortgesetzten Stadium

Bielefeld (ots) - Es gibt politische Auseinandersetzungen, da ist der Misserfolg der einen Partei automatisch der Triumph der anderen Partei. Auch im Fall Maaßen gibt es jetzt eine solche Interpretation. Demnach habe sich der angeschlagene CSU-Chef und Bundesinnenminister Horst Seehofer (mal wieder) mit großer List behauptet, während...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

WiSo zitiert
20.09.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Konjunkturprogramm für Politikverdrossenheit: Karneval der hohen Tiere

Düsseldorf (ots) - Ja, ist im politischen Berlin der Karneval ausgebrochen? So viel Narretei ist doch wirklich erstaunlich. Das Konjunkturprogramm für Politikverdrossenheit läuft auf Hochtouren, und keiner bekleckert sich mit Ruhm. Der Kanzlerin ist offenbar jeder politische Instinkt abhanden gekommen, um frühzeitig vernünftige Kompromisse...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

WiSo zitiert
19.09.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Kevin Kühnert: Maaßen-Regelung ist ein "Schlag ins Gesicht"

Düsseldorf (ots) - Der Bundesvorsitzende der SPD-Jugendorganisation Jusos, Kevin Kühnert, hat die Regelung in der Causa Hans-Georg Maaßen als "Schlag ins Gesicht" bezeichnet. "Ein Verfassungsschutzpräsident, der rechte Verschwörungstheorien verbreitet und verteidigt, ist offensichtlich ungeeignet für ein öffentliches Amt und gehört daher...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
19.09.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Fall Maaßen: Seltsame Gesichtswahrung

Regensburg (ots) - Zu einem riesigen Heißluftballon hatten Horst Seehofer, Andrea Nahles und Angela Merkel den Fall des Verfassungsschutz-Präsidenten Hans-Georg Maaßen in den vergangenen zwei Wochen aufgeblasen. Es hagelte Forderungen nach Maaßens Rauswurf aus dem Amt, vor allem von SPD-Chefin Nahles. Die hatte sich verdammt weit aus dem...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
03.05.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Luftverschmutzung: Die Gesundheit endlich wichtig nehmen

Regensburg (ots) - Mit jedem Atemzug kommen sie in unseren Körper: Winzige Partikel von Ruß, Abgasen oder Reifenabrieb. Feinstaub macht krank und tötet sogar - und so gut wie jeder Mensch ist ihm ausgesetzt: 90 Prozent der Weltbevölkerung atmet verschmutzte Luft, wie eine globale Studie der Weltgesundheitsorganisation WHO ergeben hat. Das...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Allgemeine Zeitung Mainz

WiSo zitiert
03.05.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Allgemeine Zeitung Mainz

Auch in Deutschland wird die Pressefreiheit beschädigt

Mainz (ots) - Tag der Pressefreiheit. Wir schauen ritualisiert auf die Staaten, in denen Journalisten entweder gar nicht oder nur unter erheblichen persönlichen Gefährdungen arbeiten können. Wir ersparen uns die Aufzählung dieser Nationen, ihre Namen sind leider nur allzu gut bekannt. Heute drehen wir den Scheinwerfer einmal herum und...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
25.04.2018
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Handeln bis an die Grenzen des Gesetzes

Regensburg (ots) - Wenn man ihn wie folgt erzählt, ist der Fall unfassbar: Ein radikaler Salafist, noch dazu ehemaliger Leibwächter Osama Bin Ladens, lebt nicht nur unbehelligt in Deutschland, er kassiert für sich und seine Familie auch noch ungeniert Sozialhilfe. Über 1000 Euro im Monat. Abschieben kann man den Mann nicht, obwohl sein...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
29.12.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Zehn Jahre Rauchverbot: Der Rauch hat sich verzogen

Regensburg (ots) - Der Lärm hat sich gelegt, der Rauch verzogen. Vor zehn Jahren hat Bayern das damals deutschlandweit schärfste Rauchverbot eingeführt. Über kaum ein Thema vorher und nachher wurde so lange und so erbittert gestritten. Kein Wunder: Es betrifft ja jeden. Sogar die Landtagswahl haben die wütenden Raucher und Wirte...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Westfalenpost

WiSo zitiert
23.12.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Westfalenpost

Weihnachten ist Besinnung, Menschlichkeit und Atemholen

Hagen (ots) - Wenn am Samstag die letzten Läden ihre Türe abschließen und selbst die Paketboten ihre Touren beenden, kann es endlich Weihnachten werden. Dann vergeht die Geschäftigkeit des Alltags, die Geräusche der Betriebsamkeit verklingen, um Platz zu machen für eine Zeit der Stille. Weihnachten bedeutet Besinnung, Menschlichkeit und...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
21.12.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Christentum in Deutschland: Hoffnung auf eine höhere Macht

Regensburg (ots) - Der Wallfahrtsort Lourdes verzeichnet bislang 69 kirchlich anerkannte Wunder. Das ist wenig angesichts von rund 7000 Heilungen, die seit der Marienerscheinung vor 160 Jahren offiziell gemeldet wurden. Die Zahl ist sogar verschwindend gering angesichts von über sechs Millionen Menschen, die alljährlich zur Grotte...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Westfalenpost

WiSo zitiert
21.12.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Westfalenpost

Sofortprogramm gegen Dieselabgase: Der Bund versagt wieder

Hagen (ots) - Jetzt fließt also Geld. Zunächst ziemlich wenig, aber es geht auch nur um die Bezahlung städtischer Aktionspläne. Wenn es an deren Umsetzung geht, stellen Bund und Autoindustrie eine Milliarde Euro zur Verfügung. Das ist schon ordentlich. Aber es wird vermutlich nicht reichen, um Fahrverbote für Dieselfahrzeuge zu...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest den Tagesspiegel

WiSo zitiert
20.12.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest den Tagesspiegel

EU-Sicherheitskommissar Julian King: Anschlag vom Breitscheidplatz galt europäischen Werten

Berlin (ots) - Am Jahrestag des Anschlags auf dem Berliner Breitscheidplatz hat EU-Sicherheitskommissar Julian King die Widerstandsfähigkeit der europäischen Gesellschaften im Angesicht des Terrors betont. „Der Anschlag galt nicht nur Berlin, sondern unseren europäischen Werten“, sagte King dem Tagesspiegel. Das Attentat auf dem...

weiter lesen



WiSo zitiert
20.12.2017
Aktuelle Presseschau

Bundesverfassungsgericht und der Numerus clausus für das Medizinstudium: Schlechte Noten für die Politik

Regensburg (ots) - Wer Medizin studieren will, für den reichen ein paar schlechte Klassenarbeiten, um jahrelang dafür zu büßen. Oder die Wahl der falschen Schule oder das Aufwachsen im falschen Bundesland. Denn während die Wartezeit für Medizinstudenten, deren Abi-Note für die sofortige Zulassung zu schlecht war, noch vor einigen Jahren...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest neues deutschland

WiSo zitiert
16.12.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest neues deutschland

NS-Überlebender Hans Coppi besorgt über Enttabuisierung völkischen Gedankenguts

Berlin (ots) - Hans Coppis Eltern gehörten der Widerstandsorganisation "Rote Kapelle" an. Sie wurden von den Nazis ermordet, als er ein Baby war. Im Gespräch mit der Tageszeitung "neues deutschland" (Samstagausgabe) erzählt der heutige Ehrenvorsitzende der Berliner Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschistinnen und...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Neue Osnabrücker Zeitung

WiSo zitiert
16.12.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Neue Osnabrücker Zeitung

Grüne warnen vor "Zwei-Klassen-Internet"

Osnabrück (ots) - Die Grünen üben scharfe Kritik an der Entscheidung der US-Regulierungsbehörde FCC, die Netzneutralität einzuschränken. Das sei in vielerlei Hinsicht verheerend, sagte Konstantin von Notz, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Sprecher für Netzpolitik der grünen Bundestagsfraktion, der "Neuen Osnabrücker Zeitung"...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
14.12.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Union und SPD: Hängpartie um die Regierungsbildung

Regensburg (ots) - GroKo, KoKo, Kokolores. Die derzeitige Hängpartie um die Regierungsbildung in Deutschland treibt absurde Blüten. Oder um es frei nach dem Münchner Urgestein Karl Valentin zu sagen: Mögen hätten sie schon wollen, aber dürfen haben sie sich nicht getraut. Dabei ist das, was die abwartende Union und die zutiefst zaudernde...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

WiSo zitiert
14.12.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Bundestags-Juristen halten nationales Glyphosat-Verbot für möglich

Düsseldorf (ots) - Ein nationales Verbot des Pflanzengifts Glyphosat ist nach Einschätzung der Juristen des Bundestags trotz der EU-Zulassung unter strengen Voraussetzungen möglich. Das geht aus einem Gutachten des Europa-Referats des Bundestags im Auftrag der Grünen-Fraktion hervor, das der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post"...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Neue Westfälische

WiSo zitiert
14.12.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Neue Westfälische

Philosophieunterricht für konfessionslose Schüler: Kleine Menschen, große Fragen

Bielefeld (ots) - In vier Jahren Grundschule sollen Kinder das Rüstzeug fürs Leben bekommen: Schreiben, Lesen, Rechnen, Sachkunde - gewappnet mit Grundkenntnissen in all diesen Bereichen werden sie auf den weiteren Weg geschickt. Menschlichkeit und Mitgefühl lernen sie im Idealfall von engagierten Lehrern und im Zusammensein mit Mitschülern....

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Allg. Zeitung Mainz

WiSo zitiert
14.12.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Allg. Zeitung Mainz

Entschädigung von Terror-Opfern: Tote mahnen

Mainz (ots) - Der Terroranschlag von Berlin: ein Trauma - dem weitere folgten, weil Angehörigen unfassbare Dinge widerfuhren. Kurt Beck sagt dazu etwas, das erschreckt und aufrütteln muss: "Wir waren nicht ausreichend vorbereitet."  Beck, seit mehr als vier Jahrzehnten Politiker, fast 20 Jahre Ministerpräsident, hat viel gesehen, etwa...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest das Straubinger Tagblatt

WiSo zitiert
14.12.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest das Straubinger Tagblatt

Döner gerettet

Straubing (ots) - Man kann dieser Meinung sein. Dann allerdings sollte man sie mit Fakten untermauern können. Wenn aber in einem Glas Cola etwa 30 Mal mehr Phosphat ist als ein einem Döner, überzeugt die Initiative nicht. Dabei ist die Debatte grundsätzlich richtig und notwendig: Wie viele Zusatzstoffe wollen wir eigentlich in welchen Mengen...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Schwäbische Zeitung

WiSo zitiert
06.12.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Schwäbische Zeitung

Leseleistung: Auch Eltern sind in der Pflicht

Ravensburg (ots) - Die Verantwortung für die schlechte Leseleistung der Viertklässler ausschließlich den Lehrern in die Schuhe zu schieben, wäre zu einfach. Sie können nicht für alles herangezogen werden, was in den Elternhäusern schiefläuft. Anstelle von Büchern und Brettspielen sind heute oft Spielekonsole und Co. fester Bestandteil...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
04.12.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Alternative Herausforderung

Regensburg (ots) - Vorhang zu und viele Fragen offen. Die AfD hat auf ihrem Parteitag in Hannover zum Teil anderes Führungspersonal gewählt und sich kräftig an den "Altparteien" abgearbeitet, was gewissermaßen ein Lebenselixier für sie ist. Dennoch bleibt unklar, wohin genau das national-konservative Duo Meuthen-Gauland die AfD führen...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
01.12.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Respekt, Herr Präsident, für die Nachhilfestunde in Demokratie!

Regensburg (ots) - Beim Bundespresseball vor einer Woche war Frank-Walter Steinmeier der am heftigsten umworbene Gesprächspartner. Doch das deutsche Staatsoberhaupt ließ sich keine Silbe zu seiner derzeit schwierigsten Mission entlocken. Sein Drängen auf eine handlungsfähige und hinreichend fundierte Bundesregierung will der einstige...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Berliner Zeitung

WiSo zitiert
14.10.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Berliner Zeitung

Sexuelle Belästigung und der Fall Weinstein

Berlin (ots) - Als während des letzten Präsidentschaftswahlkampfs in den USA eine Aufnahme auftauchte, auf der zu hören war, wie Donald Trump sich damit brüstete, Frauen belästigt zu haben, gab es zwar einen Aufschrei in der Öffentlichkeit. Geschadet hat es dem jetzigen US-Präsidenten nachweislich nicht. Bemerkenswerterweise - und das ist...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Neue Westfälische

WiSo zitiert
14.10.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Neue Westfälische

Bildungsstudie Grundschüler: Große Empörung, keine Ideen

Bielefeld (ots) - Das Ergebnis der neuen IQB-Studie ist da. So weit, so schlecht. Es ist verheerend. Die Untersuchung zeigt, wie sehr sich deutsche Grundschüler im Vergleich zur vorherigen Erhebung verschlechtert haben. Vertreter der Politik finden klare Worte für diesen Umstand, sie prangern die Missstände - wie zum Beispiel den großen...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

WiSo zitiert
13.10.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

72 Seiten Staatsversagen

Berlin (ots) - Da kann ein Islamist mit mehreren Identitäten durch Deutschland reisen, zahlreiche Straftaten begehen und keiner kann angeblich etwas unternehmen.  Da können bei Vernehmungen, Datenauswertungen und Observationen krasse handwerkliche Fehler gemacht werden und keiner zieht daraus Konsequenzen. Da kann eine Polizeibehörde...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

WiSo zitiert
10.10.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

Der Tatort »Hardcore« war eine Zumutung

Bielefeld (ots) - Ein Swimmingpool voll mit Sperma - für Menschen mit einem Rest an Schamgefühl war am Sonntagabend der »Tatort« mit dem bezeichnenden Titel »Hardcore« eine Zumutung. Nackte Haut ist im Fernsehen nichts Ungewöhnliches mehr, aber derart aufdringlich und vulgär wurden Zuschauer selten mit Sex konfrontiert. Der Kriminalfall...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
04.10.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Massaker in Las Vegas: Psychopathen gieren nach Aufmerksamkeit

Regensburg (ots) - Stephen Paddock (64) brachte es über Nacht zur Berühmtheit. Rund um die Welt verbindet jeder halbwegs aufmerksame Zeitungsleser seinen Namen mit dem Massenmord kurz vor dem Finale eines "Country-Festivals" am Südende des "Strips" in Las Vegas. Damit bekommt er genau das, wonach alle Psychopathen gieren: Aufmerksamkeit....

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

WiSo zitiert
02.10.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

Grüne für Jamaika-Sondierungen: Die Partei der Willigen

Cottbus (ots) - Das ist schon ein Treppenwitz der Geschichte: Die Grünen sind die Ersten, die sich verhandlungstechnisch für ein mögliches Jamaika-Bündnis aufgestellt haben. Ausgerechnet die vormalige Sponti-Truppe, die "Anti-Parteien-Partei" wirkt jetzt geradezu staatstragend, derweil sich die Union noch sortieren muss - so paradox kann...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Westfalenpost

WiSo zitiert
29.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Westfalenpost

Wir brauchen eine Debattenkultur in Deutschland

Hagen (ots) - Es sind doch immer die gleichen Reflexe: Die Bundestagswahl ist erst wenige Tage her, da schachern die mutmaßlichen Koalitionspartner schon um die Spitzenposten in den Ministerien. Wohlgemerkt: Ob sie überhaupt eine Partnerschaft eingehen werden, steht angesichts gewaltiger inhaltlicher Differenzen noch in den Sternen.  Ein...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
29.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Deutschland im Zwiespalt

Regensburg (ots) - Noch vor zehn, zwanzig Jahren hätte eine Herbstprognose, die ein kräftiges Wachstum von knapp zwei Prozent sowie sinkende Arbeitslosigkeit voraussagt, Jubel ausgelöst. Im Herbst 2017 ist das jedoch anders. Politisch herrscht nach der Bundestagswahl, bei der die beiden Volksparteien kräftig abgewatscht wurden und...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Badische Zeitung

WiSo zitiert
29.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Badische Zeitung

SPD-Fraktionschefin Nahles: Kein bisschen Demut

Freiburg (ots) - Andrea Nahles ist jetzt die starke Frau in der deutschen Sozialdemokratie. Unterschätzen darf man sie nicht. Doch die SPD wird nach der tiefen Demütigung bei der Bundestagswahl nur aus dem Dauertief finden, wenn sie den Mut zu einem grundlegenden Neuanfang hat.  Unter Martin Schulz hatte die SPD zuletzt einen klassischen...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
27.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Der Weg zu Jamaika ist lang, steinig und extrem schwierig

Regensburg (ots) - Rund 8300 Kilometer liegen zwischen Deutschland und Jamaika. Die Karibikinsel ist so etwas wie die Verheißung der deutschen Politik, zumindest für die gebeutelte Union, für die wiederauferstandenen Liberalen und die beständigen Grünen. Doch ob in Deutschland wirklich eine Koalition aus CDU/CSU, FDP und Bündnisgrünen...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Westfalenpost

WiSo zitiert
25.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Westfalenpost

Das Ende der Gemütlichkeit in der Demokratie

Hagen (ots) - Das Ergebnis dieser Bundestagswahl wird das Land verändern. Es ist vorbei mit der Gemütlichkeit in unserer Demokratie. Die Wähler haben die Parteien der Großen Koalition mit historisch schlechten Ergebnissen krachend abgestraft. Es ist etwas eingetreten, das viele lange nur befürchtet haben. Die AfD zieht als drittstärkste...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest den Weser-Kurier

WiSo zitiert
25.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest den Weser-Kurier

Demokratischer Wettbewerb

Bremen (ots) - Aus ihrer Rekordniederlage konnte die SPD beim besten Willen keinen Regierungsauftrag ableiten. Sie tat es dann auch nicht und verkündete umgehend, die Oppositionsführung zu übernehmen, die sonst der AfD zugefallen wäre. Die Gewissheit, dass Große Koalition immer dann geht, wenn sonst gar nichts geht, hat sich verflüchtigt....

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Schwäbische Zeitung

WiSo zitiert
25.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Schwäbische Zeitung

Krachende Niederlagen

Ravensburg (ots) - Die Verliererin der Bundestagswahl heißt Angela Merkel. Die Bundeskanzlerin verantwortet ein unerwartet schlechtes Wahlergebnis, das im Inland wie im Ausland je nach politischer Ausrichtung für Unruhe oder Genugtuung sorgen wird. Die Wahlkampfstrategie von CDU/CSU rund um die Parteichefin ist gescheitert. In...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
25.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Wir haben nun Antidemokraten im Bundestag

Regensburg (ots) - Wer ernsthaft noch Zweifel daran hatte, was für eine Partei da neu in den Bundestag eingezogen ist, der dürfte sie nach dem Auftritt von AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland nicht mehr haben. "Wir werden Frau Merkel jagen. Wir werden uns unser Land und unser Volk zurückholen." Das sind nicht Worte im Eifer des Gefechts....

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die NOZ

WiSo zitiert
23.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die NOZ

Koordinierungsrat ruft Muslime zur Teilnahme an der Bundestagswahl auf

Osnabrück (ots) - Der Sprecher des Koordinierungsrats der Muslime, Aiman Mazyek, hat die rund 1,5 Millionen in Deutschland stimmberechtigten Muslime dazu aufgerufen, an der Bundestagswahl an diesem Sonntag teilzunehmen. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag) sagte Mazyek, "gerade in Anbetracht des zunehmenden...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Aachener Zeitung

WiSo zitiert
23.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Aachener Zeitung

Nötige Reparaturen

Aachen (ots) - Wer mit kühlem Kopf die aktuelle Situation unseres Landes betrachtet, wird trotz aller angeborenen deutschen Skepsis attestieren müssen, dass es uns einigermaßen ordentlich geht - erst recht im Vergleich mit anderen Nationen in Europa und der Welt.  Wer mit nachdenklichem Kopf die aktuelle Situation analysiert, muss...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
23.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Bundestagswahl: Egal ist nichts

Regensburg (ots) - Ja, Sie könnten jetzt einfach weiterblättern. Sie könnten auch am Sonntag einfach etwas anderes machen, als wählen zu gehen. Das Wetter soll besser werden, und was am Abend passiert, das ist ohnehin schon klar. Um 18 Uhr kommen die Hochrechnungen, der Sieger, der zweite Sieger (oder erste Verlierer, je nach Lesart) stehen...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

WiSo zitiert
23.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Gehen Sie wählen, demokratisch bitte!

Düsseldorf (ots) - Die Bundestagswahl ist das Hochamt der Demokratie. Für 2017 gilt das in besonderem Maße. Denn es geht um mehr als die Frage, ob sich die Politik der kommenden vier Jahre eher links oder eher bürgerlich ausrichtet. Zur Abstimmung steht auch unsere politische Kultur.  Nach einem Wahlkampf, in dem eine lautstarke...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

WiSo zitiert
23.09.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

Bundestagswahl: Was auf dem Spiel steht

Cottbus (ots) - Die Wahl ist gelaufen. Angela Merkel bleibt Kanzlerin. Und überhaupt ist der ganze Wahlkampf ziemlich langweilig gewesen. So denken in diesen Tagen viele Menschen, so sehen es viele Medien. Aber stimmt das wirklich? Wegbleiben oder hingehen, und was dann ankreuzen, wenn man ganz allein für sich in der Wahlkabine...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

WiSo zitiert
12.08.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

Die Elektromobilität ist nicht das Allheilmittel

Bielefeld (ots) - Nein, und noch einmal Nein. Die Elektromobilität ist nicht das Allheilmittel, um die Debatten um CO2, NOx und Feinstaub zu beenden. Ja, es gibt viele Einsatzgebiete, vor allem der reine Stadtverkehr, die geradezu ideal für diese Antriebart sind. Doch zu schlecht ist derzeit noch die Ökobilanz eines Stromers. Das gilt für...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

WiSo zitiert
12.08.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

Schleppender Wahlkampf

Cottbus (ots) - Wahlkampf. Welch ein Wort. Ein Ringen stellt man sich da vor, Leidenschaft, Polemik, Finesse. Es geht um die Zukunft. Um die großen Linien. Um Personen. Eine politische Entscheidungsschlacht. Nichts. Dieser Wahlkampf trottet dahin wie eine Kuhherde beim Almabtrieb. Null Aufregung, das Ziel ist vertraut, der Weg...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

WiSo zitiert
18.07.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Flüchtlingssituation: Zynismus in Reinkultur

Regensburg (ots) - Der Exodus aus Afrika ruft in Europa die Hardliner auf den Plan. Nachdem der Flüchtlingsstrom über das Mittelmeer nicht abreißt, setzt der Westen auf knallharte Abschreckung. Man könnte es auch als Zynismus in Reinkultur bezeichnen. Denn die Botschaft von EU-Größen wie dem österreichischen Außenminister Sebastian Kurz...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest den stern

WiSo zitiert
31.05.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest den stern

EU-Parlamentarier vermieten an sich selbst

Hamburg (ots) - EU-Abgeordnete nutzen Räume in eigenen Immobilien als Wahlkreisbüros und finanzieren das mit Mitteln des Europäischen Parlaments. Das ist ein Ergebnis des EU-weiten Recherchebündnisses "MEPs Project", für das der stern und das ARD-Magazin "Report Mainz" das Spesengebaren der deutschen EU-Parlamentarier untersucht haben. Bei...

weiter lesen



Wittenberger Sonntag liest den Weser-Kurier

WiSo zitiert
08.05.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest den Weser-Kurier

Werder Bremens Trainer Alexander Nouri ist ein Vorbild

Bremen (ots) - Alexander Nouri hat sich erneut gegen die AfD positioniert. Er hat betont, dass man sich von Rechtspopulisten nicht einschüchtern lassen sollte. Und er hat dazu aufgerufen, für die Werte unserer freien, offenen Gesellschaft einzutreten - und sich gegen jene zu wehren, die diese Werte bedrohen.  Er hat bewiesen, dass er ein...

weiter lesen



Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: