07.12.2017

Wittenberger Sonntag liest die Allg. Zeitung Mainz

Organtransplantationen: Unregelmäßigkeiten sind Gift

Mainz (ots) - Wenn es um die Vergabe von Spenderorganen geht, sind Unregelmäßigkeiten pures Gift, um nicht zu sagen: tödlich für das Vertrauen potenzieller Spender. Dringend notwendig ist deshalb effizienteste Kontrolle auf einem Gebiet, das in ethischer, juristischer und medizinischer Hinsicht allerhöchste Anforderungen an alle Beteiligten stellt. 

Dass es in der Vergangenheit böse Sündenfälle gab, die sogar das Strafrecht auf den Plan riefen - daraus machen die Kontrolleure keinen Hehl, sprechen etwa von einem "Skandal" in Göttingen, bei dem sich "systematische Richtlinienverstöße" zutrugen. Dergleichen darf sich nicht im Entferntesten wiederholen, soll es nur die geringste Chance geben, dass die Bereitschaft zur Organspende nicht nur nicht sinkt, sondern steigt. 

Bände sprechen da die Worte des Vorsitzenden der Überwachungskommission, Hans Lippert: "Was nützt es, wenn alle ordentlich arbeiten - und keine Organe sind da?" 

Wie wäre die Spendenbereitschaft zu steigern? Darüber ist früher schon heftig diskutiert worden. Entscheidend ist: Es geht um eine hoch sensible, höchstpersönliche Angelegenheit. Zwang, die grobe Keule, etwa nach dem Schema: ein Spenderorgan bekommt nur, wer selbst einen Spenderausweis hat, verbietet sich, sowohl unter menschlichen wie juristischen Aspekten. 

Angemessen und für jeden zumutbar ist es dagegen, sich die Frage "will ich Organspender sein oder nicht?" in regelmäßigen Abständen selbst vorzulegen und sie für sich zu beantworten. Die Antwort - unbeeinflusst - kann Ja oder Nein lauten; aber schon, sie zu geben heißt, Verantwortung zu zeigen.





Videos Kultur

75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg
Ensemble Weltkritik im Clack Theater Wittenberg: Höhenflüge in Bodennähe

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Auch der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (CDU) hat Angela Merkel gewählt
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2
Koalitionsvertrag und Personaldebatten

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten

Videos aus Kreistag und Stadtrat

Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: