18.11.2017

Wittenberger Sonntag liest die Frankfurter Rundschau

Den braunen Sumpf in der Polizei austrocknen

Frankfurt (ots) - Das verbotene Horst-Wessel-Lied auf der Brust, die Hakenkreuz-Fahne im Arm - der Berliner Polizist, der nun endlich keiner mehr sein darf, hat aus seiner rechtsextremen Gesinnung wirklich keinen Hehl gemacht. Wie soll jemand, der sich so offensiv gegen die Verfassung und die demokratische Grundordnung stellt, die Einhaltung der Gesetze überwachen, die eben diese festschreiben? 

Nicht nur bei der Berliner Polizei gibt es immer wieder Berichte über rechtsextreme und rassistische Ausfälle - vom flüchtlingsfeindlichen Beitrag in der Whatsapp-Gruppe bis zum Betreiben eines einschlägigen Online-Shops. Der Spruch der Leipziger Richter sollte deshalb all jenen Schwung und neuen Mut verleihen, die - intern wie von außen - diesen braunen Sumpf in der Polizei austrocknen wollen.





Videos Kultur

75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg
Ensemble Weltkritik im Clack Theater Wittenberg: Höhenflüge in Bodennähe

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Auch der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (CDU) hat Angela Merkel gewählt
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2
Koalitionsvertrag und Personaldebatten

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten

Videos aus Kreistag und Stadtrat

Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: