16.11.2017

Wittenberger Sonntag liest die Allg. Zeitung Mainz

Medizinische Grenzwerte senken? Zweifelhaft!

Mainz (ots) - Was haben die Arbeitslosenzahlen und medizinische Grenzwerte gemeinsam? Nichts. Im Gegenteil. Bei den Arbeitslosenzahlen werden die Bemessungsgrundlagen regelmäßig so geändert, dass immer weniger Menschen in der Statistik auftauchen. Medizinische Grenzwerte werden dagegen immer mal wieder gesenkt. Mit dem Ergebnis, dass mehr Menschen den jeweiligen Krankheitsbildern zugeordnet werden. 

So wird in den USA gerade der Grenzwert für Bluthochdruck von 140/90 auf 130/80 gesenkt. Mit dem Ergebnis, dass mit einem Mal jeder dritte Bürger als Bluthochdruckpatient gilt. Und mit dem Ergebnis, dass bei uns schon die Debatte eingesetzt hat, ob der hiesige Grenzwert nicht an dem amerikanischen angepasst werden müsse. 

Wer hinter dieser Entscheidung vor allem den starken Arm der Pharmalobby vermutet, liegt wohl nicht ganz falsch. Die medizinischen Studien, aus denen die Grenzwertsenkung abgeleitet wird, waren jedenfalls alles andere als zwingend. 

Umgekehrt gilt: Eine zu frühe und zu starke Medikamentierung - zu der im Zweifel auch der Patient ruft, wenn sich neue Grenzwerte erst mal etabliert haben - kann ihrerseits erheblichen Gesundheitsschaden anrichten. Zu diesen Auswirkungen gibt es eigenartigerweise kaum Studien. 

Am Ende bleibt nur der Appell: Bei leichtem Bluthochdruck - selbst im Verhältnis zum 140er Grenzwert - sind mehr Bewegung und eine bewusstere Ernährung meistens besser als der Griff zum Blutverdünner. Der Griff zur Pille fällt freilich leichter als jede andere Verhaltensänderung.





Videos Kultur

75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg
Ensemble Weltkritik im Clack Theater Wittenberg: Höhenflüge in Bodennähe

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Auch der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (CDU) hat Angela Merkel gewählt
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2
Koalitionsvertrag und Personaldebatten

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten

Videos aus Kreistag und Stadtrat

Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: