13.11.2017

Wittenberger Sonntag liest die Neue Westfälische

DGB-Chef warnt vor Absturz der Gewerkschaften

Bielefeld (ots) - Der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Reiner Hoffmann sieht "die Gefahr, dass auch die Gewerkschaften unter die Räder kommen." Das berichtet die in Bielefeld erscheinende Neue Westfälische (Montagausgabe). 

Bei einer Podiumsdiskussion in Düsseldorf beklagte Hoffmann, es habe im wiedervereinigten Deutschland noch nie so wenige Gewerkschaftsmitglieder - derzeit sind es etwa sechs Millionen - gegeben. Sorgen macht sich der DGB-Boss auch darüber, dass der historische Zwillingsbruder der Gewerkschaften, "die sozialdemokratischen Parteien in Europa, bis zur Unkenntlichkeit verschwunden" sind. Auch die klare Niederlage der SPD bei der Bundestagswahl schmerzt den Gewerkschaftschef. 

Dass die Mitglieder im Vergleich zur Gesamtbevölkerung überproportional die rechtspopulistische AfD gewählt haben, "kann einen überhaupt nicht kalt lassen". Hoffmann (62), der im Mai für eine zweite vierjährige Amtszeit kandidiert, fordert deshalb: "Wir müssen uns wieder stärker als politischer Verband aufstellen." Mit anderen Gruppen müssten die Gewerkschaften "wieder eine progressive Mehrheit im politischen Diskurs in diesem Lande hinkriegen". Sie dürften nicht nur "Tarifmaschine" sein, sondern müssten eben auch politischer Interessensverband sein.





Videos Kultur

75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg
Ensemble Weltkritik im Clack Theater Wittenberg: Höhenflüge in Bodennähe

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Auch der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (CDU) hat Angela Merkel gewählt
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2
Koalitionsvertrag und Personaldebatten

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten

Videos aus Kreistag und Stadtrat

Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: