09.10.2017

zu den Gesprächen mit Ministerin Dalbert und Hundetrainerin Antje Rettig

Rasselisten sind diskriminierend

Hallo. Ich bin Besitzerin eines American Staffordshire Terrier in Folge. Durch die Rasseliste fühle ich mich bzw. meinen Hund diskriminiert. Ich kann aus eigener Erfahrung berichten, das beide Staffs total treue und liebe Seelen sind bzw. waren. Beide habe ich aus dem Tierschutz gerettet, sie waren ohne Erziehung. 

Dank der Hundetrainerin Antje Rettig haben beide erfolgreich den Wesenstest absolviert. Beide wurden als sozialverträglich eingestuft und trotzdem wird man mit hohen Steuern bestraft, so dass es mir nicht möglich ist, noch einen Staff aus dem Tierheim zu retten. 

Mein Hund zeigt mir jeden Tag aufs neue, wie sehr er mich verehrt. Die Leute, insbesondere die Politiker, sollten langsam umdenken und nicht jedes Tier über einen Kamm scheren.  

Ilka Richter via E-Mail





Videos Stimmen aus der Region


Videos

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: