Das neue Wandbild des portugiesischen Duos „Draw & Contra“ an einer Fassade der Geschäftsstelle des Wittenberger Sonntag in der Coswiger Straße 30A. Foto: Ellen Rinke

Das neue Wandbild des portugiesischen Duos „Draw & Contra“ an einer Fassade der Geschäftsstelle des Wittenberger Sonntag in der Coswiger Straße 30A. Foto: Ellen Rinke

30.05.2017

Die Portugiesen „Draw & Contra“ meinen: „Die Zukunft ist jetzt“

"Kura" und ein Frauenportrait für den Wittenberger Sonntag

Wittenberg (WiSo). Die Kunstinitiative „wbmotion“ hat die Stadtraum-Galerie „Kura“ um ein weiteres Kunstwerk erweitert: An einer Fassade der Geschäftsstelle des Wittenberger Sonntag in der Coswiger Straße 30 A haben „Draw & Contra“ ein großformatiges Frauenporträt realisiert. Sie nennen ihr Werk „Die Zukunft ist jetzt.“ 

Hinter dem Künstlernamen verbirgt sich das aus Porto in Nordportugal stammende Duo Frederico Campus, ein studierter Architekt, und sein Partner Rodrigo Goncalves. Beide arbeiten seit sieben Jahren zusammen, aber das Projekt in Wittenberg ist das erste in Deutschland.

Auf „Kura“ aufmerksam wurden die beiden Portugiesen durch den Streetartkünstler Godmess, die Szene gilt als gut vernetzt. Campus und Goncalves ergänzen sich optimal: der eine bevorzugt große monochrone Flächen, der andere arbeitet mehr filgran und farbig. 

Gekrönt wird die Kunstaktion im Freien, in deren Rahmen diesmal fünf großformatige Werke entstanden sind, am 3. Juni auf dem Innenhof des Stadthauses mit dem großen Abschluss-Event. Mit dabei sind Graffiti-Künstler, mehrere Bands und DJ’s. Ab 19 Uhr gibt es Live-Malerei, einen Graffiti-Workshop und vieles mehr. 

Hinweis:

Karten für das Urbane Kultur-Fest am 3. Juni gibt es im Vorverkauf in der Geschäftsstelle des Wittenberger Sonntag, Coswiger Straße 30 A, Tel.: 03491/41 65 35, E-Mail:  

Weitere Informationen über die Kunstinitiative „Kura 2017“ unter www.wbmotion.com




Video

75 Jahre Saxophone Joe

mehr Videos

Videos Kultur

75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg
Ensemble Weltkritik im Clack Theater Wittenberg: Höhenflüge in Bodennähe

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Auch der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (CDU) hat Angela Merkel gewählt
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2
Koalitionsvertrag und Personaldebatten

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten

Videos aus Kreistag und Stadtrat

Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: