Diese vier Vertreter der Bürgerinitiative „Saustall Düben“ haben der Stadt Coswig 239 Stellungnahmen gegen die geplante Erweiterung der Schweinemastanlage Düben übergeben. Foto: Privat

Diese vier Vertreter der Bürgerinitiative „Saustall Düben“ haben der Stadt Coswig 239 Stellungnahmen gegen die geplante Erweiterung der Schweinemastanlage Düben übergeben.
Foto: Privat

15.04.2016

Bürgerinitiative „Saustall Düben“ will Erweiterung verhindern

Beschwerden gegen Schweinemastanlage Düben übergeben

Coswig (WiSo). Am Freitag, dem 15. April, haben vier unerschrockene Bürgerinnen der Stadt Coswig und Düben Beschwerden gegen den geplanten Saustall in Düben an die Stadt Coswig übergeben.

Im Ortsteil Düben soll die Schweinemastanlage der Firma Schweinehaltung Düben vergrößert werden. Nach Erweiterung soll die Anlage fast 28.000 Tierplätze umfassen. Zurzeit „leben“ dort etwa 16.380 Tiere.

Die Bürgerinitiative „Saustall Düben“ hat zu dem Bebauungsplan „Schweinehaltung Düben“ eine qualifizierte Stellungnahme erarbeitet, eine Kurzfassung, die sogenannte Jedermann-Stellungnahme und eine Ausführliche. „Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, die geplante Erweiterung der Schweinemastanlage zu verhindern und wir werden immer mehr“, sagt Irena Gräwert von der Bürgerinitiative „Saustall Düben“. „Wir haben insgesamt 239 Stellungnahmen übergeben. Jetzt ist die Stadt Coswig am Zuge. Darüber hinaus sind schon viele Einwände im Bauamt eingegangen. Außerdem haben wir in einer Online-Petition schon mehr als 2.000 Unterstützer“, berichtet Irena Gräwert.

Im Jahr 2015 fällte das Oberverwaltungsgericht Magdeburg ein Urteil, welches größere Kastenstände für die Schweinehaltung in allen konventionellen Anlagen verbindlich festlegt. Aus den Planungsunterlagen für Düben geht nicht hervor, ob der Investor diese verbindlichen Vorschriften bei der bestehenden Anlage oder bei der Erweiterung einhält.




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör

Videos Kultur

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Alaris Schmetterlingspark
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: