Landrat Jürgen Dannenberg (Linke) und Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) eröffneten die WittenbergMesse auf der Bühne vor dem großen Gong gemeinsam mit Diana Behrendt vom Veranstalter NetworkOffice. Foto: Wolfgang Marchewka

Landrat Jürgen Dannenberg (Linke) und Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) eröffneten die WittenbergMesse auf der Bühne vor dem großen Gong gemeinsam mit Diana Behrendt vom Veranstalter NetworkOffice.
Foto: Wolfgang Marchewka

09.04.2016

Schau ist in der Exerzierhalle heimisch geworden

Gute Stimmung bei der WittenbergMesse

Wittenberg (wg). Nicht mit einem Paukenschlag, dafür mit klangvollen Gongs eröffnete der Multiinstrumentalist Volker Lauckner aus Delitzsch die siebte Auflage der „WittenbergMesse“ in der Exerzierhalle. Den beiden großen Gongs, die die Himmelsgestirne Sonne und Erde verkörpern, entlockte Lauckner harmonische Klänge. 

Harmonisch war auch die Stimmung aus Anlass der offiziellen Eröffnung. Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) begrüßte viele bekannte und viele neue Gesichter. Die Messe habe sich als ein Gemeinschaftswerk von NetworkOffice sowie den Wirtschaftsförderungen der Stadt und des Kreises erfolgreich entwickelt, die im Herzen Wittenbergs gelegene Exerzierhalle werde von Ausstellern und Besuchern gleichermaßen sehr gut angenommen. 

Mit 75 Ausstellern wurde gegenüber 2015 ein Aufwuchs um 15 verzeichnet. Bereits im November des vergangenen Jahres waren die Stände in der Exerzierhalle ausgebucht, so dass die Ausstellungsfläche durch ein großes Zelt erweitert werden musste. „Es geht um unsere Stadt, um unsere Wirtschaft, um unser Handwerk“, betonte der OB.

Insbesondere die kleinen und mittleren Firmen bräuchten eine Plattform zur Präsentation ihrer Produkte und Dienstleistungen, aber auch zur Kontaktpflege. Er sei überrascht, dass auf der Freifläche in diesem Jahr auch Boote präsentiert werden: „In nächstem Jahr sind es Hubschrauber.“

Landrat Jürgen Dannenberg (Linke) erinnerte daran, dass die kleinen und mittleren Unternehmen das Rückgrat der kommunalen Familie bildeten. „Sie geben vielen jungen Menschen eine Ausbildungsstelle und Arbeit und damit eine Zukunfts-Perspektive in der Region“, so Dannenberg. Auf 100 Ausbildungsplätze kämen derzeit nur noch 80 Schulabgänger. Jedem Jugendlichen könne ein Ausbildungsplatz geboten werden, für die Betriebe werde es indes immer schwieriger, den passenden Nachwuchs zu sichern.





Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: