28.02.2016

Neue Meldung der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost

Gräfenhainichen: 13 Geschosshülsen Kaliber 9 mm sichergestellt

Gräfenhainichen/Dessau (WiSo). Nach dem mit hoher krimineller Energie durchgeführten Angriff mittels Schusswaffe auf die geplante Flüchtlingsunterkunft in Gräfenhainichen wird in der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost eine eigene Ermittlungsgruppe gebildet. Diese wird mit dem Ziel eingesetzt, den oder die bislang unbekannten Täter schnellstmöglich zu ermitteln. Die Ermittlungsgruppe wird alle zur Verfügung stehenden polizeilichen Mittel einsetzen. Bereits unmittelbar nach Bekanntwerden des Angriffs nahm der polizeiliche Staatsschutz die Ermittlungen vor Ort auf, der durch den Einsatz der Tatortgruppe des Landeskriminalamtes unterstützt wurde.

Außerdem kam ein atypischer Personenspürhund zum Einsatz, der eine mögliche tatbezogene Spur aufnehmen und diese bis in das Stadtzentrum von Gräfenhainichen verfolgen konnte.

Im Rahmen der umfangreichen Spurensuche und -sicherung konnten in unmittelbarer Tatortnähe bisher 13 Geschosshülsen vom Kaliber 9 mm gesichert werden. Diese werden nun neben weiteren Spuren kriminaltechnisch untersucht.

Neben den Mitarbeitern des Wachschutzes, die glücklicherweise bei der Tat nicht zu Schaden kamen, waren zur Tatzeit auch Polizeibeamte im Rahmen der ohnehin bereits zuvor intensivierten Objektbestreifung in Tatortnähe. Auch sie blieben unverletzt.

Die Fahndung nach dem oder den Tätern wird unverändert unter Hochdruck betrieben.

Die Polizei erneuert ihren Zeugenaufruf und bittet Personen, die Angaben zur Tat und/oder den Tätern machen können, um Mitteilung an die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost unter 0340 / 6000-291, an die E-Mail Adresse r in jeder Polizeidienststelle.




Video

Neue Liedertour mit Karl Neukauf

mehr Videos

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Auch der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (CDU) hat Angela Merkel gewählt
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2
Koalitionsvertrag und Personaldebatten

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten

Videos aus Kreistag und Stadtrat

Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: