16.09.2015

Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz

Jäger schießt - Zwei Männer schwer verletzt

Wittenberg (WiSo). Schwerer Jagdunfall in einem Maisfeld bei Pratau: Zwei Männer wurden durch Schüsse schwer verletzt, einer musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden.

Am 15. September gegen 15:45 Uhr wurde die Polizei über einen Unfall bei der Ausübung der Jagd auf einem Maisfeld an der Landstraße 131 bei Pratau im Landkreis Wittenberg informiert. Nach dem Stand der bisher geführten Ermittlungen waren im Bereich des Maisfeldes während der Abernte mehrere Jäger im Einsatz gewesen. Nach einer Schussabgabe erlitten zwei Personen, welche sich während dieser Zeit an ihren dort abgestellten Traktoren befunden haben, schwere Verletzungen.

Ein 63-jähriger Geschädigter wurde nach Entscheidung eines vor Ort behandelnden Notarztes zur weiteren Versorgung mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Halle/Saale ausgeflogen.

Ein weiterer 22-jähriger Geschädigter wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Geschädigten stammen aus dem Landkreis Wittenberg.

Am Ereignisort wurden die Ermittlungen und Befragungen, sowie die kriminaltechnischen Untersuchungen zu den Abläufen zum Anfangsverdacht einer fahrlässigen Körperverletzung von Kriminalbeamte des Zentralen Kriminaldienstes der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost aufgenommen.





Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör

Videos Kultur

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Alaris Schmetterlingspark
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: