Mirko Gutjahr pflegt die Pest in Wittenberg.

Mirko Gutjahr pflegt die Pest in Wittenberg.

13.11.2021

Aktion zur Sonderausstellung „Pest“ im Wittenberger Augusteum

Mirko Gutjahr-Podcast: War gegen die Pest kein Kraut gewachsen?

Wittenberg (WiSo). Mirko Gutjahr, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Stiftung Luthergedenkstätten, widmet sich in seinem monatlichen Podcast „Pestilenz!“ verschiedenen Themen rund um die Seuche. In der Folge Nr. 3 mit dem Titel „Heute brau‘ ich“ dreht sich alles um die Mittel, die gegen eine Seuche helfen könnten. Alle Folgen sind zu hören unter https://www.martinluther.de/de/pestilenz-der-podcast-zur-pest.

Mirko Gutjahr und die Journalistin Claudia Gutjahr-Almaguer gehen der Frage nach, ob gegen die Pest wirklich (k)ein Kraut gewachsen war. Sie entführen die Hörer in die Apotheke des 16. Jahrhunderts, wo sie selber, bewaffnet mit Mörser und Pistill, versuchen, den zahlreichen Rezepten und Mittelchen gegen die Pest auf den Grund zu gehen. 

Sie fragen sich, wie sinnvoll oder unsinnig die verschiedenen Substanzen im Kampf gegen die Seuche waren und ob man tatsächlich im alchemistischen Laboratorium auf der Suche nach einem Allheilmittel gegen die Pest war. Zudem schauen sie, welche Erkenntnisse es in den modernen Laboren der Gegenwart gibt, die uns im Kampf gegen die noch heute verbreitete Krankheit helfen könnten. 

Der Podcast „Pestilenz!“ erscheint während der Laufzeit der Sonderausstellung „Pest - Eine Seuche verändert die Welt“, die noch bis Februar 2022 im Augusteum in Wittenberg zu sehen ist. In insgesamt sieben Folgen beleuchten die beiden Moderatoren verschiedene Aspekte der Seuche, interviewen Historiker, Mediziner und Kulturwissenschaftler und versuchen, der Pest und ihrer Geschichte auf die Spur zu kommen.

 Hinweis

Die nächste Folge erscheint bereits am 18. November: In „Pestilenz!“ Nr. 4. wird es um die Pest in der Populärkultur gehen. Die Moderatoren sprechen mit einer erfolgreichen Fantasy-Autorin und mit dem Game Director eines preisgekrönten Computerspiels darüber, weshalb die Pest bis heute eine so hohe Faszination auslöst. Und sie erklären, was der „liebe Augustin“ mit Seuchen zu tun hat. 

Bild: Mirko Gutjahr (r.), Kurator der Wittenberger Pestausstellung. Foto: Wolfgang Gorsboth





Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör

Videos Kultur

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Alaris Schmetterlingspark
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: