23.10.2021

Geschäftsführer Herrmann: Ehrenamt festigt den Zusammenhalt

Stadtwerke fördern zu ihrem 30. Geburtstag regionale Vereine

Wittenberg (WiSo). Zu ihrem 30. Gründungsjubiläum lobten die Stadtwerke Lutherstadt Wittenberg 30 Mal je 300 Euro Unterstützung für regionale Vereine und Organisationen aus. Die Resonanz war groß und so sind es sogar 32 Vereine, die mit insgesamt 9.600 Euro gefördert werden. Im Vordergrund steht der gemeinnützige und nachhaltige Zweck, alle Projekte haben einen Bezug zur Region und werden in 2021 umgesetzt. 

„Die Förderung von Sport und Kultur liegt uns ebenso am Herzen wie die zuverlässige Versorgung und Zufriedenheit unserer Kunden“, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Joachim Herrmann. In den vergangenen Jahren habe man die ehrenamtliche Arbeit von mehr als 180 Vereinen und Organisationen unterstützt. 

Ob Abtsdorfer Angelverein e.V., der Förderverein Natur- und Erlebniszentrum Stadtwald Wittenberg e.V., der Kinderland Sorglos e.V. und viele andere Vereine: „Das rege Vereinsleben, welches von vielen engagierten Ehrenamtlern getragen wird, trägt zur Lebensqualität bei, es stärkt unsere Wurzeln und festigt den Zusammenhalt“, betont Herrmann, „mit unserer Aktion zum 30. Stadtwerkegeburtstag wollen wir dieses unverzichtbare Engagement noch einmal ausdrücklich wertschätzen.“ 

Zu den Empfängern der Stadtwerkespende gehört unter anderem die Senioren-Online-Initiative „Gemeinsam gegen einsam“ der denkMal-Oase in der Piesteritzer Werkssiedlung, einem Projekt des gemeinnützigen Vereins Sustainable Europe Deutschland e.V. Mit Unterstützung von Jugendlichen wollen die Ehrenamtler Senioren an Smartphone, Tablet und Internet heranführen und auf diese Weise deren Möglichkeiten zur Teilhabe an der Gemeinschaft erweitern. 

Die Evangelische Christusgemeinde Wittenberg setzt die Spende für zwei neue Projekte in der Kinder- und Jugendarbeit vor Ort ein: „Das Sockenland“ bietet Eltern die Möglichkeit, Räume der Christusgemeinde zu nutzen, um ihren Kindern auch in Pandemiezeiten ein besonderes Spielvergnügen zu bieten, dafür stehen verschiedene Indoor-Spielgeräte zur Verfügung. Das Projekt „Die Christusgemeinde-Disco“ ist ein Online-Angebot, bei dem sich Interessierte immer freitags per Livestream zuschalten können, um gemeinsam einen Abend daheim zu verbringen – mit guter Musik, kleinen Spielen und Aufgaben sowie ganz viel Spaß.

Bild: Die Zentrale der Wittenberger Stadtwerke bei Nacht. Foto: Archiv





Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör

Videos Kultur

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Alaris Schmetterlingspark
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: