Der neue Finanzminister von Sachsen-Anhalt Michael Richter (CDU) bei seiner Vereidigung durch die Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch. Rechts Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff. Foto: Stefanie Böhme

Der neue Finanzminister von Sachsen-Anhalt Michael Richter (CDU) bei seiner Vereidigung durch die Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch. Rechts Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff. Foto: Stefanie Böhme

19.10.2021

Sachsen-Anhalt will die Folgen der Pandemie schneller bewältigen

Zusätzlich zwei Milliarden Euro für ein Sondervermögen Corona

Magdeburg (WiSo) Finanzminister Michael Richter hat heute (19. Oktober) dem Kabinett einen Vorschlag für die Einrichtung eines Sondervermögens Corona vorgelegt. Dieser soll Bestandteil eines Nachtragshaushaltsgesetzes für das Jahr 2021 werden, das nächste Woche im Kabinett beschlossen werden soll. 

„Ich bin stolz, so kurz nach Regierungsbildung einen solchen in Einzelverhandlungen abgestimmten, umfangreichen und hohen Maßstäben genügenden Gesetzesentwurf vorlegen zu können“, so Richter, „wir zeigen damit als Regierung, dass wir kooperativ, konstruktiv und zukunftsgerichtet die Arbeit sofort aufgenommen haben.“ 

Das Corona Sondervermögen soll für 60 Maßnahmen mit einem Gesamtvolumen in Höhe von 1,95 Milliarden Euro aus den folgenden Handlungsfeldern zur Verfügung stehen: 

* Restart der Wirtschaft und Gesellschaft (256 Mio. Euro) 

* Resilienz durch Digitalisierung (719 Mio. Euro) und 

* Stärkung des Gesundheitswesens und Gesundheitsmanagements (975 Mio. Euro). 

Der Maßstab an die aus dem Sondervermögen zu finanzierenden Maßnahmen ist hoch: Es muss zwingend sowohl ein kausaler als auch ein zeitlicher Zusammenhang zur Corona-Pandemie bzw. zur Pandemieresilienz gegeben sein. 

Mit den Maßnahmen im Handlungsfeld „Restart und Gesellschaft“ will die Landesregierung weitere Impulse setzen, um die Wirtschaft wieder auf den Wachstumspfad zu bringen, zum Beispiel im Tourismus und im ÖPNV.  

Für den Bereich der Digitalisierung soll mit dem Sondervermögen ein Finanzrahmen geschaffen werden, der in dieser Höhe noch nie zuvor zur Verfügung stand. „Die Startbedingung für einen von unserer neuen Landesregierung verfolgten Digitalisierungsschub könnte nicht besser sein“, sagt Finanzminister Michael Richter. 

Bild: Der neue Finanzminister von Sachsen-Anhalt Michael Richter (CDU) bei seiner Vereidigung durch die Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch. Rechts Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff. Foto: Stefanie Böhme





Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör

Videos Kultur

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Alaris Schmetterlingspark
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: