Peter Müller (l.), Bürgermeister von Zahna-Elster, Hans-Joachim Herrmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Wittenberg sowie Magdalena Schülert, Abteilungsleiterin für Gas- und Wasserversorgung der Stadtwerke, nach der Unterzeichnung des Vertrages. Foto: Stadtwerke Wittenberg

Peter Müller (l.), Bürgermeister von Zahna-Elster, Hans-Joachim Herrmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Wittenberg sowie Magdalena Schülert, Abteilungsleiterin für Gas- und Wasserversorgung der Stadtwerke, nach der Unterzeichnung des Vertrages. Foto: Stadtwerke Wittenberg

30.08.2021

Erdgas-Konzession für zwei Ortsteile erneuert

Stadtwerke Wittenberg beliefern Zahna-Elster

Wittenberg/Zahna-Elster (WiSo). Auch in den nächsten 20 Jahren werden die Stadtwerke Lutherstadt Wittenberg die beiden Ortsteile Mühlanger und Zörnigall-Dorf in der Stadt Zahna-Elster mit Erdgas versorgen. Bürgermeister Peter Müller (Freie Wähler) und Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Joachim Herrmann haben den neuen Konzessionsvertrag unterzeichnet, dieser gilt ab dem 1. Januar 2022 für weitere zwei Jahrzehnte. 

Bereits in den 1990er Jahren erfolgte seitens der Stadtwerke Wittenberg in diesen beiden Orten der Ausbau der Erdgasversorgung, vorher wurde vorrangig noch mit Kohle geheizt. „Seither versorgen wir unsere Kunden mit umweltfreundlichem Erdgas“, erklärt Herrmann. Mit dem Konzessionsvertrag räumt die Kommune das Recht ein, erforderliche Leitungen in öffentlichen Wegen zu verlegen und das Erdgasnetz zu betreiben. Dafür zahlt das kommunale Unternehmen eine Konzessionsabgabe. 

„Wir investieren stetig in unsere Netze, in dessen Versorgungssicherheit sowie Zukunftsfähigkeit“, so Herrmann bei der Unterzeichnung des Vertrages mit dem Bürgermeister von Zahna-Elster. Die Stadtwerke freuten sich daher sehr, dass sie in dem öffentlichen Vergabeverfahren erneut den Zuschlag für die Konzession erhalten hätten. „Die Stadtwerke Wittenberg sind für uns seit Jahrzehnten ein zuverlässiger, regionaler Partner bei der Erdgasversorgung“, bestätigt Müller, „die sehr gute Zusammenarbeit möchten wir auch in Zukunft fortführen.“ 

Bei dem Erdgasnetz handelt es sich um eine zukunftsfähige Infrastruktur, welches perspektivisch auch die Beimischung von Biogas oder Wasserstoff ermöglichen wird. Müller bestätigt, dass in weiteren Ortsteilen von Zahna-Elster großes Interesse seitens der Bürger und Bürgerinnen an einer Erdgaserschließung bestehe und man hierzu in Gesprächen mit den Stadtwerken Wittenberg sei. 

Bild: Peter Müller (l.), Bürgermeister von Zahna-Elster, Hans-Joachim Herrmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Wittenberg sowie Magdalena Schülert, Abteilungsleiterin für Gas- und Wasserversorgung der Stadtwerke, nach der Unterzeichnung des Vertrages. Foto: Stadtwerke Wittenberg





Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör

Videos Kultur

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Alaris Schmetterlingspark
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: