26.07.2021

Wittenberger Sonntag liest die Westdeutsche Allgemeine Zeitung

NRW-SPD-Chef Kutschaty will Freiheiten für Geimpfte

Essen (ots) NRW-SPD-Chef Thomas Kutschaty ist dafür, vollständig Geimpften Privilegien zu geben. "Die Inzidenzen steigen jetzt wieder. Heute haben wir aber das Glück, dass die Impfung einen Schutz gegen die aktuellen Corona-Varianten bietet", sagte er der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Montagsausgabe). Das biete neue Möglichkeiten, auch bei steigenden Zahlen Freiheiten von Geschützten zu erhalten. 

Kutschaty weiter: "Wenn also Restaurants, Kinos oder Veranstalter gute Schutzkonzepte erfüllen, warum sollten Geimpfte nicht zu ihnen kommen dürfen? Dass bei hohen Infektionszahlen generell wieder geschlossen wird, kann niemand wollen." Es liege darüber hinaus im Interesse privater Betreiber, auch für die, die sich nicht impfen lassen könnten, Regelungen auszuarbeiten. Tests und Nachverfolgung brauche es weiterhin, um Infektionsketten aufzudecken und schnell zu unterbrechen. "Und Orte des notwendigen Lebensbedarfs wie Supermärkte müssen unter Einhaltung der AHA-Regeln natürlich für alle zugängig sein", so Kutschaty. 

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hat sich am Wochenende im Gegensatz zu Kanzleramtsminister Helge Braun (beide CDU) im ZDF gegen eine Impfpflicht und Einschränkungen für Ungeimpfte ausgesprochen.





Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör

Videos Kultur

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Alaris Schmetterlingspark
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: