22.07.2021

Wittenberger Sonntag liest das Straubinger Tagblatt

Söders Regierungserklärung - Angekündigt ist leicht etwas

Straubing (ots) Wieder kündigte Söder vieles an, von dem man weiß, dass es bei der Umsetzung - gelinde gesagt - Schwierigkeiten geben könnte. Das gilt zum Beispiel für die Elektrifizierung und Reaktivierung von Bahnstrecken. Wenn diese Vorhaben in dem bisher üblichen Tempo vorankommen, dann steht bei Inbetriebnahme die Nordsee längst vor Köln. Im Übrigen war es meistens die CSU, die im Landtag stets Widerstand gegen die Wiederinbetriebnahme angeblich unrentabler Schienen geleistet hat.

Angekündigt ist also leicht etwas, die Umsetzung geht oft im Schneckentempo oder gar nicht voran. Das ist leider ein Schauspiel, das sich fortwährend wiederholt und durchaus ambitionierte Regierungserklärungen des bayerischen Ministerpräsidenten stark relativiert. Wenn es nach seiner persönlichen Planung - zehn Jahre Ministerpräsident - bleibt, haben Söders Nachfolger(innen) in den Jahren 2030 und 2040 zu erklären, warum die Ziele nicht erreicht wurden.




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör

Videos Kultur

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Alaris Schmetterlingspark
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: