Viel Prominenz kam am 16. Juli zur Neueröffnung des Küchengebäudes. Foto: KsDW / Peter Dafinger

Viel Prominenz kam am 16. Juli zur Neueröffnung des Küchengebäudes. Foto: KsDW / Peter Dafinger

16.07.2021

Neue Gastwirtschaft bewirtet ihre Gäste im historischen Ambiente

Neustart in Wörlitz: Gartenreich-Information im Küchengebäude

Wörlitz (WiSo) Das historische Küchengebäude am Schloss Wörlitz ist neu belebt worden: Die Gartenreich-Information mit Gartenreichladen kann ihren Besucherinnen und Besucher einen umfassenden Service anbieten und die neue Gastwirtschaft darf ihre Gäste bewirten. 

 „Das Dessau-Wörlitzer Gartenreich ist ein Kulturgut von außergewöhnlichem Rang. Es ist eine Visitenkarte des Kulturlandes Sachsen-Anhalt,“ sagte Ministerpräsident Reiner Haseloff, „darum freue ich mich besonders, wenn im historischen Küchengebäude Information, Vermarktung und Gastronomie auf höchstem Niveau geboten werden.“

Gartenreich-Information 

Die Gartenreich-Information wird seit dem Frühjahr dieses Jahres gemeinsam von der Stadt Oranienbaum-Wörlitz und der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz betrieben. Dazu Brigitte Mang, Direktorin der Kulturstiftung: „Ich freue mich, dass so viel Neues in das Küchengebäude eingezogen ist und wünsche den Teams zahlreiche Besucherinnen und Besucher.“ 

Die Gäste der Gartenreich-Information bekommen einen umfassenden Service: Verkauf von Eintrittskarten für alle Schlösser und Sammlungen der Stiftung, Souvenirs und Publikationen; der Verkauf von Tickets für Gondel- und Fährfahrten und viele weitere Veranstaltungen; die Vermittlung von Schloss- und Parkführungen sowie touristische und gartenreichspezifische Auskünfte. 

Die Geschäftsführerin Daniela Borngräber ist „fast ein bisschen ehrfürchtig“ in die neuen Räume gezogen,denn das Küchengebäude mit dem Sommerspeisesaal ist ab 1770 entstanden, zeitgleich mit dem Schlossbau nach Plänen von Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff.

Gastwirtschaft im Küchengebäude 

Die Familie Pirl, welche in Wörlitz bereits in vierter Generation das Ringhotel „Zum Stein“ betreibt, möchte im historischen Ambiente moderne Gastlichkeit anbieten. Das Herzstück des Gastraums ist der rekonstruierte Kamin und vom Innenhof mit Biergarten können die Gäste einen wundervollen Blick auf die St. Petri Kirche und das Haus der Fürstin Louise genießen. 

Bild: Viel Prominenz kam am 16. Juli zur Neueröffnung des Küchengebäudes. Foto: KsDW / Peter Dafinger




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör

Videos Kultur

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Alaris Schmetterlingspark
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: