22.06.2021

Wittenberger Sonntag liest die Frankfurter Rundschau

Blick ins Wahlprogramm der Union: Dem Neuen keine Chance

Frankfurt (ots) Es ist ja gut möglich, dass die Grünen demnächst mit CDU und CSU regieren. Aber eins steht sogar fest: Wäre Schwarz-Grün ein Auto, dann allenfalls ein Hybrid. Und die Koalition bestünde aus dem Kunststück, das Gas- und das Bremspedal gleichzeitig zu bedienen. 

Wer das nicht glaubt, sollte einen Blick ins Wahlprogramm der Union werfen. Das Programm setzt auf die Angst der "schweigenden Mitte" (so der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans) vor den Zumutungen des sozialökologischen Umbaus. Es zeigt nicht etwa Mittel auf, mit denen diese verständlichen Sorgen ausgeräumt werden könnten. Es nutzt sie, um den Menschen weiszumachen, es sei möglich, das Klima zu schützen und ansonsten einfach so weiterzumachen wie bisher. Wer am Ende zahlt, wird nicht sehr laut gesagt. Aber wenn Steuern und Beiträge am oberen Ende der Reichtumsskala nicht erhöht werden, kann die Rechnung wieder nur an die unteren und mittleren Schichten gehen.




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör

Videos Kultur

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Alaris Schmetterlingspark
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: