17.05.2021

Wittenberger Sonntag liest die Frankfurter Rundschau

Predigt und Praxis

Frankfurt (ots) Beim fast komplett digitalen ökumenischen Christentreffen konnte in Frankfurt keine Kirchentagsatmosphäre aufkommen. Manche haben vielleicht sogar drei Kreuze gemacht, dass ihnen die singenden Heerscharen erspart geblieben sind. 

Die Kirchen haben dramatisch an Bindungskraft und Glaubwürdigkeit eingebüßt. In Scharen laufen ihnen die Mitglieder davon. Selbst viele Engagierte entfernen sich immer mehr von den Konfessionen, die bei der Aufarbeitung sexualisierter Gewalt versagen, Frauen noch immer ins Abseits stellen oder - siehe Caritas - mit ihrem Veto einen besseren Tarifvertrag für alle in der Altenpflege verhindern. 

Dabei täten Zu- und Einspruch der Kirchen angesichts einer sich vertiefenden gesellschaftlichen Spaltung not. Auf die großen Fragen der Gerechtigkeit, die sich in Zeiten des Klimawandels und einer globalen Gesundheitskrise dringlicher denn je stellen, haben die Kirchen doch eigentlich überzeugende Antworten. Es liegt an ihnen, dass sie auch gehört werden





Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör

Videos Kultur

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Alaris Schmetterlingspark
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: