03.05.2021

Ralph Hirsch kritisiert Pandemiestab: „Überflüssige Entscheidung“

Keine Zuschauer beim Anhalt Meeting 2021 - aber ein Livestream

Dessau (wg). „Es verwundert uns, dass der Pandemiestab der Stadt Dessau-Roßlau entschieden hat, dass zum Internationalen Leichtathletik-Meeting am 21. Mai im Paul-Greifzu-Stadion keine Zuschauer zugelassen werden“, erklärt Ralph Hirsch, Sportdirektor von Anhalt Sport e.V. und in dieser Eigenschaft auch sportlicher Direktor des Meetings „Anhalt 2021“. 

Denn nach der aktuellen Bundes- und Landesverordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie seien bei den gegenwärtigen Inzidenzwerten Zuschauer bei allen Sportveranstaltungen grundsätzlich nicht erlaubt, dies sei allen Veranstaltern und Organisatoren bewusst: „Der Pandemiestab verbietet etwas, was ohnehin nicht zulässig gewesen wäre und hat damit nur für Verwirrung gesorgt“, kritisiert Hirsch. 

Das Meeting selbst sei als Profi- und Spitzensportveranstaltung vom Land schriftlich genehmigt, daran ändere sich nichts. Die Landesverordnung laufe am 9. Mai aus: Sollten bis dahin die Inzidenzwerte unter 100 liegen, könnten Zuschauer bei erfolgreichem Antrag auf Genehmigung sogar zugelassen werden – 500 bis maximal 1.000. Man sei realistisch und gebe sich keinen Wunschträumen hin, aber: „Es sind ja noch drei Wochen, und sollte sich eine Tür auftun, werden wir alles unternehmen, um doch noch Zuschauer zu ermöglichen.“ 

Klar ist schon jetzt, dass das gesamte Leichtathletik-Meeting in einem dreistündigen Live-Stream auf den Webseiten der ARD und des MDR vollständig mitverfolgt werden kann. „Die Zuschauer können sich auf eine professionelle, hochwertige Qualität freuen“, kündigt Hirsch an, der erforderliche Link werde in einigen Tagen veröffentlicht. 

Bild: Auch der Speerwurf-Weltranglistenerste Johannes Vetter hat seine Teilnahme beim „Anhalt 2021“ zugesagt, damit kommt es zum Duell mit seinem Rivalen Thomas Röhler. Foto: Andreas Neuthe




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör

Videos Kultur

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Alaris Schmetterlingspark
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: