22.04.2021

Mehrere Schulleiter kritisieren die IT-Abteilung beim Landkreis

Bei der Digitalisierung gibt es in den Schulen viele Defizite

Wittenberg (wg). Im Zuge der Umsetzung des vom Kreistag beschlossenen 4,5 Millionen Euro umfassenden Digital-Pakts Schule sind die ersten Anträge von der Kreisverwaltung eingereicht worden, informierte die Abteilungsleiterin Bildung und Planung, Cornelia Rohrbeck (Bild) im Ausschuss. Kritik kam von Schulleitern und vom Kreiselternrat. 

Roland Franke, Leiter des Paul-Gerhardt-Gymnasiums Gräfenhainichen, der als sachkundiger Einwohner Ausschussmitglied ist: „Wir haben Glasfaseranschluss, dürfen diesen aber nicht nutzen.“ Eine ähnlich absurde Situation gab es am Lucas-Cranach-Gymnasium in Wittenberg, die mit Hilfe der Stadtwerketochter Wittenberg-net gelöst werden konnte (der Wittenberger Sonntag berichtete). 

Als Schule, so Franke, sei man sehr gut in der Lage, sich selber zu helfen etwa in der Beschaffung, dazu benötige man nicht die IT-Abteilung der Kreisverwaltung, wohl aber mehr Spielräume. Monika Kaufhold, Leiterin des Jessener Gymnasiums und ebenfalls sachkundige Einwohnerin, stellte die Sinnhaftigkeit in Frage, wenn die kreisliche IT-Abteilung ausgerechnet während der Schul- und Arbeitszeit die Rechner warte, die dann nicht nutzbar seien. 

„Die Corona-Pandemie hat bei der Heranführung der Schulen an digitale Medien wie ein Turbo gewirkt“, erklärte Daniel Kremp, Vorsitzender des Kreiselternrates, „aber insgesamt ist seit dem Frühjahr 2020 in der Digitalisierung zu wenig und zu langsam passiert.“ 

Martin Baum, CDU-Kreistagsmitglied und stellvertretender Leiter der Sekundarschule Bad Schmiedeberg, weiß aus eigener Erfahrung, was ein nicht leistungsfähiges Internet bedeutet: „Bei uns können maximal drei Lehrer gleichzeitig das Internet nutzen, digitaler Unterricht funktioniert nur, wenn die Lehrer von ihrem heimischen Rechner aus arbeiten.“

Foto: Wolfgang Gorsboth




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör

Videos Kultur

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Alaris Schmetterlingspark
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: