14.04.2021

Wittenberger Sonntag liest die Allgemeine Zeitung Mainz

Corona-Prämien: Eine begrüßenswerte Form der Wertschätzung

Mainz (ots) Die Beschäftigten tragen in den widrigen Umständen der Corona-Krise eine schwere Last. Das gilt nicht nur für systemrelevante Bereiche wie die Pflege, die besonders beansprucht werden. Dementsprechend sind Corona-Prämien eine begrüßenswerte Form der Wertschätzung für die extremen Belastungen, denen die Beschäftigten mit ihren Familien ausgesetzt sind. 

Volkswagen ist nicht der einzige Konzern, der eine einmalige Beihilfe vereinbart hat. Bereits im jüngsten Tarifabschluss der Metall- und Elektroindustrie wurde eine einmalige Corona-Beihilfe festgeschrieben. Auch im Lebensmittelhandel oder in der Pharmaindustrie sowie im Technologiesektor sind zusätzliche Zahlungen oft angekündigt worden. 

Besonders lukrativ sind die Prämien, da sie noch bis Mitte des Jahres steuer- und abgabenfrei sind. Brutto ist für die Beschäftigten also gleich netto. Damit will die Bundesregierung in Krisenzeiten die Unterstützung der Belegschaft erleichtern. 

Um Missbrauch auszuschließen, müssen die Prämien zusätzlich zum Lohn gezahlt werden. Für die Unternehmen ist das sinnvoll. Denn die Prämie ist auch ein Signal für die Zeit nach der Krise, wenn der Kampf um die Fachkräfte wieder losgeht.




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör

Videos Kultur

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Alaris Schmetterlingspark
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: