08.04.2021

Wittenberger Sonntag liest die Badische Zeitung

Modellprojekte in der Pandemie: Ernüchterung in Tübingen

Freiburg (ots) Das Tübinger Modell steht nach gut drei Wochen auf der Kippe, weil die Infektionszahlen auch hier steigen. Das ist für jeden, der nach Wegen sucht, wie es sich besser mit dem Coronavirus leben lässt, eine schlechte Nachricht. 

Mehr Freiheiten durch kluge Teststrategien, das bleibt der richtige Ansatz - solange Impfstoff knapp ist. Mitunter aber scheint "Modellversuch" nur eine Hintertür für Öffnungen um jeden Preis zu sein. 

Das Saarland startet kein seriöses Experiment, wenn es landesweit so ziemlich alles lockert, selbst Fitnessstudios aufmacht - bei einer Inzidenz knapp unterhalb der verabredeten Notbremse. Man kann hoffen, dass so etwas gut geht. Aber man sollte sich nicht wundern, wenn alle warnenden Experten Recht behalten. 

Leichtsinn ist kein Modell, Pandemiepopulismus keine ernsthafte Politik.




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör

Videos Kultur

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Alaris Schmetterlingspark
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: