Gruppenbild vor dem Bauschild mit den Geschäftsführern der Autohaus Peter-Gruppe Helmut Peter (2. Reihe, r.), Andreas Peter (1. Reihe, 3.v.l.), Christina Dost, Centerleiterin Peter Autozentrum Anhalt GmbH sowie Vertretern der baubeteiligten Unternehmen und Mitarbeitern der Autohaus Peter-Gruppe. Foto: privat

Gruppenbild vor dem Bauschild mit den Geschäftsführern der Autohaus Peter-Gruppe Helmut Peter (2. Reihe, r.), Andreas Peter (1. Reihe, 3.v.l.), Christina Dost, Centerleiterin Peter Autozentrum Anhalt GmbH sowie Vertretern der baubeteiligten Unternehmen und Mitarbeitern der Autohaus Peter-Gruppe. Foto: privat

20.01.2021

Nordhäuser Unternehmen baut hochmoderne Mercedes-Benz-Vertretung

Peter-Gruppe investiert zehn Millionen Euro in Wittenberg

Wittenberg (WiSo). Mit dem am Donnerstag in der Dresdener Straße 18 aufgestellten Bauschild wird für jedermann sichtbar, was die Autohaus Peter-Gruppe bereits in 2019 mit dem Abriss alter Industrieruinen und der Entsorgung von Altlasten in Gang gesetzt hatte: Auf mehr als 22.500 Quadratmetern entsteht hier in den nächsten Monaten eine Mercedes-Benz-Vertretung, die Zukunftsvisionen in die Gegenwart holt und für jeden Kunden erlebbar macht. 

„Mit diesem Bauvorhaben setzen wir neue Maßstäbe in der automobilen Welt von Wittenberg“, zeichnet Geschäftsführer Helmut Peter das Bild von einem Autohauskomplex, den es so zwischen Leipzig und Berlin in einer mittelgroßen Stadt noch nicht gibt. Zehn Millionen Euro ist der Peter-Gruppe das Vorhaben wert, umgesetzt wird es im Hoch- und Tiefbau durch das Wittenberger Unternehmen Bauunion. 

Nach modernster, auch aus dem Motorsport bekannter Mercedes-Benz-Markenarchitektur – die Farbe Black, riesige Screens, Multimedia und digitale Interaktion sind dominierend – wird dem Verkauf und dem Service für Pkw, Transporter und Nutzfahrzeuge auf rund 4.400 Quadratmetern Nutzfläche ein zukunftsweisendes Domizil gegeben, das in seiner architektonischen Konzeption konsequent die vom Hersteller vorgeschriebene Trennung der Sparten Pkw/Van und Truck/Nutzfahrzeuge umsetzt. 

„Unser Augenmerk bei der Planung des Hauses liegt auf den Fahrzeugen der Zukunft. E-Mobilität wird dabei eine große Rolle spielen. Der allumfassenden Digitalisierung widmen wir ebenso besondere Aufmerksamkeit wie einer umweltfreundlichen Energiebilanz, der wir mit dem überwiegenden Einsatz regenerativer Energien Rechnung tragen“, berichtet Helmut Peter. 

Ende 2021 soll der größte Teil des Bauvorhabens fertiggestellt werden, circa 60 Mitarbeiter am Standort einen Arbeitsplatz finden. Interessenten können sich schon jetzt bewerben: Ansprechpartner sind Centerleiterin Christina Dost im Peter-Auto-Zentrum Anhalt, Ernst-Zindel-Straße 3, 06847 Dessau-Roßlau, und Geschäftsführer Helmut Peter in der Unternehmenszentrale im Autohaus Peter, Hallesche Straße 148 in 99734 Nordhausen (siehe auch: www.autohauspeter.de).





Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör

Videos Kultur

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Alaris Schmetterlingspark
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: