04.12.2020

Wittenberger Sonntag liest nd.DerTag

Sächsischer Flüchtlingsrat kritisiert die Stadt Chemnitz

Berlin (ots) Der Sächsische Flüchtlingsrat bietet nur noch bis zum Jahresende Flüchtlingssozialarbeit in Chemnitz an. Die Kommune hat den Verein nicht mehr beauftragt. "Wenn wir nun in Chemnitz nicht mehr arbeiten dürfen, fehlt dort unsere langjährige Expertise; es fehlt ein Träger mit hohem professionellen und moralischen Anspruch", kritisierte Angela Müller, Co-Geschäftsleiterin des Vereins, im Interview mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "nd.Der Tag" (Freitagausgabe). "Und wir selbst können sechs Mitarbeiter nicht mehr halten", fügte sie hinzu. 

Wie die Arbeit des Flüchtlingsrat weitergeht, hänge auch vom Etat der Landesregierung ab. "Derzeit ist unklar, ob neue Projekte ab Januar finanziert werden oder erst ab Sommer. Es gibt positive Signale, aber nichts Definitives. Und wir sind sehr gespannt, wie viel Geld im Haushalt für unsere Themen eingestellt wird", sagte Müller.





Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör

Videos Kultur

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Alaris Schmetterlingspark
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: