01.12.2020

Wahl in den Aufsichtsrat der Stadtwerke und der KSW

Dr. Peter Lubitzsch bringt viel Fachwissen ein

Wittenberg (wg). Dr. Peter Lubitzsch (Bild), langjähriger technischer Leiter und Prokurist der Stadtwerke Wittenberg sowie Geschäftsführer der Wittenberg-Net GmbH, ist vom Stadtrat am Mittwoch in den Aufsichtsrat der Stadtwerke sowie der Kommunalservice GmbH Wittenberg (KSW) berufen worden. 

„Wir sind klug beraten, die fachliche Expertise von Dr. Lubitzsch in den beiden Aufsichtsräten zu nutzen“, hatte Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) zuvor für die Zustimmung geworben. Der promovierte Verfahrenstechniker habe in exponierter Position die Entwicklung der Stadtwerke und ihrer Tochterunternehmen maßgeblich geprägt und engagiere sich außerdem seit vielen Jahren ehrenamtlich in der Kommunalpolitik als Ortsbürgermeister von Schmilkendorf. 

Sowohl der Aufsichtsrat der Stadtwerke als auch der KSW setzt sich aus je elf Mitgliedern zusammen, jeweils ein Mandat blieb in Abstimmung zwischen dem OB und der Geschäftsführung der Stadtwerke bislang unbesetzt. Also folgt Lubitzsch niemandem nach, sondern erhält den vakanten Platz. 

Foto: Stadtwerke





Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör

Videos Kultur

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Alaris Schmetterlingspark
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: