25.11.2020

Wittenberger Sonntag liest die Frankfurter Rundschau

Schwierige Rückkehr zur Normalität nach Corona

Frankfurt (ots) Die Zulassung von Impfstoffen bedeutet nicht, dass alles sofort wieder gut wird. Vieles ist offen. 

Mal angenommen, es würden tatsächlich noch in diesem Jahr die ersten Menschen in Deutschland gegen Covid-19 geimpft. Angenommen, es gelingt, bis dahin bundesweit Impfzentren aufzubauen und Personal dafür zu finden, obwohl es Gesundheitsämtern und Kliniken schon jetzt daran fehlt. Angenommen also, dieses optimistische Szenario tritt ein. Was bedeutet das? Dass "das Leben, wie wir es kannten", zurückkehren wird, wie die Bundeskanzlerin es versprach, mit dem Zusatz: "Was für eine Freude wird das sein." 

Man würde es sich so wünschen, dass die Pandemie bald nur noch wie ein böser Traum hinter der Menschheit liegt. Aber, auch wenn es abgedroschen klingen mag: Bis dahin ist es noch ein langer Weg. Mit der Zulassung von Impfstoffen wird nicht mit einem Fingerschnippen alles wieder gut. Es ist wichtig, realistisch zu bleiben, auf weitere Hochs und Tiefs vorbereitet zu sein.





Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör

Videos Kultur

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Alaris Schmetterlingspark
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: