Ministerpräsident Reiner Haseloff präsentierte eine Graphik mit den Corona-Entwicklungslinien der Bundesländer: Sachsen-Anhalt steht besser da als die meisten anderen Bundesländer. Screenshot: Wolfgang Marchewka

Ministerpräsident Reiner Haseloff präsentierte eine Graphik mit den Corona-Entwicklungslinien der Bundesländer: Sachsen-Anhalt steht besser da als die meisten anderen Bundesländer. Screenshot: Wolfgang Marchewka

17.11.2020

Am Mittwoch, dem 25. 11., sollen Entscheidungen getroffen werden

Reiner Haseloff: Die Lage in Sachsen-Anhalt ist besser als anderswo

Magdeburg (WiSo) Ministerpräsident Reiner Haseloff betonte in seiner Pressekonferenz, es sei beim Gespräch mit der Kanzlerin um eine Halbzeitbilanz gegangen. Man habe bisher einige Effekte erzielen können, aber nicht alles sei erfolgreich gewesen. 

Zum noch nicht erreichten Ziel, unter 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner zu kommen, seien angesichts der bereits für den 25.11. geplanten nächsten Konferenz keine Beschlüsse gefasst worden. 

Haseloff präsentierte ein Graphik mit den Entwicklungslinien der Bundesländer und stellte erfreut fest, dass Sachsen-Anhalt ganz unten dabei sei, also mit am wenigsten Infektionszahlen aufweise. Aber das gewünschte Ziel, unter 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner sei auch in Sachsen-Anhalt nicht erreicht worden, deshalb gelte weiter, jeden nicht notwendigen Kontakt zu vermeiden. 

Als Bundesratspräsident werde er daran mitwirken, das in Sachen Epidemie vorliegende Bundesgesetz rechtssicher zu machen. 

Neu ist, dass der Bund für Angehörige der  Risikogruppen die besonders wirksamen ffp2-Masken finanzieren wolle, 15 Stück pro Person bei einem geringen Eigenanteil. Dafür stelle der Bund Zwei Milliarden Euro an zusätzlichen Mitteln zur Verfügung. 

Entscheidungen sollen am Mittwoch, dem 25. November, getroffen werden. 




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör

Videos Kultur

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Alaris Schmetterlingspark
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: