Das Fahrradkino vor dem NaturparkHaus im Test. Foto: Verein Dübener Heide e.V.

Das Fahrradkino vor dem NaturparkHaus im Test. Foto: Verein Dübener Heide e.V.

05.09.2020

Kinobesucher erzeugen den Strom für eine Filmvorführung selbst

Premiere am NaturparkHaus: Fahrradkino „Strambln fürs Guggn“

Bad Düben (WiSo) Am Freitag, dem 11. September, findet um 20 Uhr am NaturparkHaus zum ersten Mal ein Fahrradkino statt: Unter dem Motto „Strambln fürs Guggn“ dürfen die Kinobesucher abwechselnd gemeinsam in die Pedale treten und so den Strom für die Filmvorführung selbst erzeugen. Organisatorin ist Steffi Schenk, die derzeit einen Bundesfreiwilligendienst im Naturpark-Verein Dübener Heide e.V. absolviert und auch für das Grüne Kino verantwortlich ist. 

„Wir veranstalten im NaturparkHaus einmal im Monat ein Grünes Kino und zeigen Filme rund um die Themen Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit. Diese Filme als Fahrradkino auf die Leinwand zu bringen, ist einfach eine perfekte Kombination“, findet die leidenschaftliche Kinogängerin. Gezeigt wird ein mitreißender Dokumentarfilm aus dem Jahr 2015, der die dringendsten Fragen unserer Zeit aufgreift und so inspirierend umsetzt, dass man als Zuschauer sofort selbst mit anpacken möchte.   

Den Anfang machen die Kinobesucher selbst, indem sie acht Öko-Trainer mit vereinten Kräften parallel betreiben. Ein Öko-Trainer ist eine Art Halterung mit Stromgenerator, in den das Hinterrad eingespannt wird.  Nach dem Reibrollenprinzip erzeugen die Teilnehmer so die Elektrizität, die für den Kinobetrieb notwendig ist. Darüber wird den Besuchern der eigene Energieverbrauch bewusst und regt zum sorgsamen Umgang mit Energie an. „Mit diesem Lernziel vor Augen möchten wir die Öko-Trainer samt Kinoausstattung künftig auch unseren Naturparkschulen, Naturpark-Kitas und unseren Partnern aus dem Bildungsnetzwerk im Rahmen von Projekttagen zur Verfügung stellen. Im Freizeitbereich ist zum Beispiel auch ein Einsatz als "Fahrraddisco" denkbar“, erläutert Steffi Schenk die Pläne der Naturparkverwaltung.   

Die Besucher werden gebeten, wenn möglich ihr eigenes Fahrrad mitbringen. In den Öko-Trainer eingespannt werden können nur Fahrräder mit einer Reifengröße von mindestens 24 Zoll ohne Nabenschaltung. 

Bei schlechtem Wetter findet die Filmvorführung „radlos“ im Innenbereich statt. Corona-bedingt ist die Teilnahme nur nach Voranmeldung unter Telefon 034243-72993 oder per E-Mail an   möglich. Bei Anmeldung bitte angeben, ob ein Fahrrad mitgebracht wird. Das Büro im NaturparkHaus ist von Montag bis Freitag jeweils von 9 bis 15 Uhr besetzt.   

Hintergrund 

Die Idee eines Fahrradkinos wurde als Projekt unter dem Titel "Die Energiewende - ErFahren.Verstehen.Machen" vom Naturpark-Verein Dübener Heide e.V. beim Ideenwettbewerb Sächsische Mitmach-Fonds 2020 eingereicht und mit einem Preisgeld von 10.000 € ausgezeichnet. Ziel ist es, Lernprozesse für eine emissionsneutrale Energieerzeugung, das dazu notwendige naturwissenschaftlich-technische Verständnis sowie die gesellschaftliche und die persönlich-emotionale Auseinandersetzung anzustoßen und zu begleiten. Der Ideenwettbewerb Sächsische Mitmach-Fonds wurde von der Sächsischen Staatsregierung initiiert. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör

Videos Kultur

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Alaris Schmetterlingspark
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: