Die erste von den vier neuen Brücken ist seit Ende Juli in Betrieb. Foto: Wolfgang Gorsboth

Die erste von den vier neuen Brücken ist seit Ende Juli in Betrieb. Foto: Wolfgang Gorsboth

28.08.2020

Vier neue Brücken werden über den Trajuhnschen Bach gebaut

Ein „grünes Band" entsteht im Wittenberger Neubauquartier

Wittenberg (wg). Knapp 400.000 Euro investiert die Stadt in vier neue Brücken für Fußgänger und Radfahrer über den Trajuhnschen Bach und setzt damit die seit Jahren praktizierte Aufwertung des Neubauquartiers fort. Gefördert wird das Vorhaben über das Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“, ein Drittel der Kosten trägt die Lutherstadt. Bis Anfang Oktober sollen alle vier Brücken fertig gestellt sein. 

Insgesamt acht Brücken queren den Trajuhnschen Bach, der zu DDR-Zeiten verroht war und erst nach der Wende offengelegt und renaturiert wurde. Auf diese Weise ist im Neubauviertel ein „grünes“ Band entstanden, dem Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) eine hohe Aufenthaltsqualität für die Anwohner bescheinigt. Die Brücken stellen im Quartier zudem eine wichtige Verbindung dar, weil sie für kurze Wege zwischen der Straße der Völkerfreundschaft und der Straße der Befreiung sorgen. 

Bereits Ende Juli wurde die sieben Meter lange Brücke im Bereich Theodor-Fontane-Straße/Kreuzstraße fertig gestellt. Die drei Brücken nördlich der Schillerstraße werden als Aluminium-Fertigteil-Brücken ausgeführt, sie gewährleisten einen guten Wasserdurchfluss und verursachen nur einen geringen Unterhaltungsaufwand. Derzeit werden die neuen Fundamente gegossen, die Bauausführung erfolgt so, dass immer nur eine Brücke für Fußgänger und Radler gesperrt werden muss. Die vier alten Holzbrücken waren so stark verschlissen und beschädigt, dass eine Sanierung nicht mehr in Frage kam. Bei einer Brücke war sogar der Hauptträger verfault, sodass sie 2019 gesperrt werden musste.

Die neuen Brücken sollen weniger anfällig für Vandalismus sein, gleichwohl wurden die Geländer an der ersten neuen Brücke bereits mit Farbe verschmiert.





Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör

Videos Kultur

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Alaris Schmetterlingspark
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: