06.08.2020

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Tests für Urlauber dringend notwendig

Düsseldorf (ots) Bei dem Durcheinander um die Tests für Reiserückkehrer muss man den Eindruck gewinnen, als käme das Ende der Urlaubssaison überraschend. Weder Flughäfen noch Bahnhöfe noch die Grenzstationen an den Autobahnen sind darauf vorbereitet, massenhaft und schnell Urlauber auf das Coronavirus zu testen. Dabei wären solche Tests sinnvoll. 

Den Urlaubern - zumindest denen, die aus sogenannten Nicht-Risiko-Gebieten zurückkehren - ist kein Vorwurf zu machen, wenn sie nun die Arztpraxen stürmen, bevor sie selbst wieder zur Arbeit gehen oder ihre Kinder zur Schule schicken. Im Gegenteil: Es ist völlig vernünftig, per Test sicherzustellen, dass man nicht zur Gefahr für andere wird. 

Die Bewältigung der Rückreisewelle ist die nächste große Herausforderung für Bund, Länder und Kommunen im Kampf gegen Corona. Eine Nagelprobe wird auch die Frage sein, ob tatsächlich so viele Testkapazitäten vorhanden sind, wie die Verantwortlichen bislang weisgemacht haben. Daran gibt es inzwischen berechtigte Zweifel. 

Das eigentliche Problem aber ist, dass nun die zweite Welle der Corona-Infektionen anläuft, während die Schulen noch gar nicht geöffnet sind. Die zweite Welle haben all jene zu verantworten, die im Sommer sorglos in Gruppen gefeiert, eng sitzend in Restaurants gesessen und schlampig oder gar nicht Maske getragen haben. Kurzum: Weil sich ein zu großer Teil der Gesellschaft in den vergangenen Wochen verhalten hat, als sei die Corona-Gefahr schon vorüber, müssen die Schülerinnen und Schüler nun in NRW im Unterricht Maske tragen. Es ist notwendig, dass jeder Einzelne - auch jenseits bußgeldbewehrter Regelungen - Rücksicht nimmt. Der Schlüssel zur Bewältigung der Corona-Krise ist Solidarität.





Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör

Videos Kultur

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Alaris Schmetterlingspark
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: