30.06.2020

Wittenberger Sonntag liest die Frankfurter Rundschau

Französische Atompolitik: Der atomare Weg ist eine Sackgasse

Frankfurt (ots) Fessenheim ist Geschichte. Frankreich hat endlich sein ältestes AKW stillgelegt - eine Anlage, die mit Pannen Schlagzeilen machte und in einem erdbebengefährdeten Gebiet steht. Die Bevölkerung im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Schweiz kann aufatmen. 

Viel Hoffnung, Paris werde nun dem deutschen Weg des Atomausstiegs folgen, darf man sich aber nicht machen. Erst voriges Jahr hat die Regierung die Laufzeit von über zwei Dritteln der 58 Reaktoren im Land über die vom Hersteller vorgesehenen 40 Jahre hinaus verlängert.

Zukunftsweisend ist diese Politik nicht. Dass neue Reaktoren in größerer Zahl je gebaut werden, ist unwahrscheinlich. Sie sind zu teuer. Und der billige Atomstrom aus den Altmeilern verstopft das Netz für Ökoenergien, die in Frankreich nur langsam aus der Nische kommen. Der atomare Weg ist eine Sackgasse.





Videos Stimmen aus der Region


Videos

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: