22.05.2020

Wittenberger Sonntag liest die Frankfurter Rundschau

Hilfsprogramm für die Lufthansa: Unterversorgung droht nicht

Frankfurt (ots) Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat die massive Unterstützung damit gerechtfertigt, dass Deutschland "eine im Weltmaßstab wettbewerbsfähige Airline braucht". Warum eigentlich? Wenn die Lufthansa verschwindet, werden Fluggesellschaften aus anderen Ländern die Lücke sofort füllen. Die Wahrer des Standorts Deutschland müssen sich keine Sorgen machen, dass eine Unterversorgung droht. 

Die Lufthansa muss nun nachweisen, dass sie für unsere Volkswirtschaft wirklich wertvoll ist. Idealerweise kann ein System für die nahtlose Beförderung per Bahn zu den großen Flughäfen entstehen, wo die Langstreckenjets starten. Auf Inlandsflüge könnte verzichtet werden.

Auch bei der Entwicklung synthetischer Kraftstoffe aus Ökostrom sollte die Lufthansa eine zentrale Rolle spielen.





Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Kultur

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: