07.04.2020

Wittenberger Sonntag liest die Stuttgarter Nachrichten

Einsatz von ausländischen Erntehelfern: Ein Hauch von Knappheit

Stuttgart (ots) Stets hat der Bauernverband darauf beharrt, die nationale Landwirtschaft zu fördern und sie vorm enormen globalen Wettbewerbsdruck zu bewahren. Seit Jahren verfolgt das Landwirtschaftsministerium in Stuttgart eine Strategie zur besseren Vermarktung regionaler Produkte. Jetzt versteht man besser, warum.

 Inzwischen stellen auch jüngere Verbraucher sich die Frage, woher eigentlich Nahrung komme. Dass Agrarprodukte gesät und geerntet werden müssen - das Bewusstsein für diese Erkenntnis ist geschärft worden durch den Hauch von Knappheit, den wir verspürten.

Die Krise lässt auch einen anderen Blick auf die Erntehelfer aus Osteuropa zu, die mittlerweile als Heilsbringer gefeiert werden. Sie sind auf den Feldern nur schwer zu ersetzen. Früher hat sich für ihre Arbeitsbedingungen kaum einer interessiert.





Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Kultur

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: