14.03.2020

Maßnahmen zur Notbetreuung in Wittenberger Kitas

Wittenberg (WiSo) Oberbürgermeister Torsten Zugehör (Bild) hat für die Notbetreuung der Kitas und Horte in städtischer Trägerschaft folgende Maßnahmen festgelegt: 

1. Die Kindertageseinrichtungen bleiben für den dringenden Bedarf bis auf Weiteres im Rahmen der Notbetreuung geöffnet. 

2. In den Kindertageseinrichtungen wird der dringende Bedarf des Besuches der Kinder in der Einrichtung abgefragt 

3. Am Eingang werden Vitalkontrollen durchgeführt mit 

a. Einzeleinlass 

b. Einschätzung des gesundheitlichen Zustandes des Kindes durch die Erziehe und Erzieherinnen. 

c. Fieber messen mittels Stirnthermometer. Ab 37,5 Grad können die Kinder die Einrichtung nicht besuchen. 

Diese Maßnahmen sollen zur Vorsorge bzw. zur Verlangsamung der Verbreitung des Corona Virus beitragen. Gruppenansammlungen auf Spielplätzen oder anderen Räumlichkeiten tragen darum nicht zur Entspannung der Lage bei.




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: