Verbandsgeschäftsführerin Elke Witt zeigt einige der von Andreas Metschke angefertigten Tölpel-Zeichnungen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Verbandsgeschäftsführerin Elke Witt zeigt einige der von Andreas Metschke angefertigten Tölpel-Zeichnungen. Foto: Wolfgang Gorsboth

27.02.2020

Tourismusverband bringt neuen Reiseführer für Kinder und Familien heraus

Urlaub und Ausflüge in der Welterbe-Region

Wittenberg (wg). „Mit Tölpel durch die Welterbe-Region“ lautet der Titel eines neuen Reiseführers für Kinder und Familien, den der Tourismusverband WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg zum 1. März 2020 in einer Auflage von 10.000 Exemplaren herausbringt. „Wir haben damit eine Idee der Lutherstadt Wittenberg aufgegriffen und auf das gesamte Gebiet der Welterbe-Region ausgeweitet“, erklärt Verbandsgeschäftsführerin Elke Witt im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag. Man wolle mit dem neuen Reiseführer verstärkt den Kinder- und Jugendtourismus in den Fokus des Marketings nehmen. 


Tölpels Spürnase 

Die 72-seitige Broschüre enthält 47 kind- und familiengerechte Angebote, wobei Martin Luthers blauer Hund Tölpel nicht nur dazu animiert, die mittelalterliche Stadt Wittenberg mit ihrer Geschichte und ihren Geschichten kennenzulernen, sondern auch die Region zu erkunden, wobei die Kinder voll auf Tölpels Spürnase vertrauen können. „Das Titelbild mit Tölpel und den in Hollandtracht gewandeten Kindern der Grundschule ‚Gartenreich’ in Oranienbaum vor der Pagode im Schlosspark ist eine Reminiszenz an ‚20 Jahre Gartenträume’, dem touristischen Schwerpunktthema in 2020“, berichtet Witt. 

Seit der vielbeachteten Kindermitmachausstellung „Der Mönch war’s...“ zum Reformationsjubiläum 2017 erfreut sich Tölpel nicht nur bei Kindern großer Beliebtheit, weshalb nicht nur die Mitmachausstellung und deren Maskottchen nach wie vor im Angebot der Abteilung Kulturelle Bildung sind, sondern Tölpel nunmehr auch zum Reiseführer einer ganzen Region avanciert ist, der den Kindern auch erklärt, warum er ein blaues Fell hat – bei Luther war bekanntlich immer viel Tinte im Spiel. 

Zum neuen Reiseführer hat die Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt die Rechte an ihrem Tölpel beigesteuert, Andreas Metschke von der Druckerstube im Cranach-Hof fertigte etliche Zeichnungen an, außerdem gab es mit Tölpel ein Fotoshooting, so dass der wuschelige Sympathieträger die Kinder durch sämtliche Sehenswürdigkeiten der Welterbe-Region begleitet. 

Der neue Reiseführer richtet sich nicht nur an Familien, die Urlaub in der Region machen, sondern auch an einheimische Familien, in denen sich an den Wochenenden die Eltern oft genug die Frage stellen: Was kann man gemeinsam unternehmen, ohne dass es den Kindern langweilig wird? Der Reiseführer lädt dazu ein, viele interessante Ausflugsziele zu entdecken – ob spannende Aktivitäten in der Natur, mit Tieren, am oder auf dem Wasser oder auch kultureller Art. 

Im Wasserzentrum in Bitterfeld wird nicht nur die lebensnotwendige Bedeutung des Wassers erklärt, sondern können Kinder auch spannende Experimente machen. Im Informationszentrum für Umwelt- und Naturschutz „Haus am See“ in Schlaitz entdecken Kinder die Vielfalt der heimischen Natur und lernen viel Wissenswertes. Im Kulturzentrum in Zerbst lädt ein Rundgang dazu ein, sich über das Leben der Fürsten und kleinen Prinzessinnen, darunter die spätere Zarin Katharina II. zu informieren. 

Im Köthener Schloss können sich Kinder auf das „Abenteuer Archäologie“ einlassen und dabei nicht nur beeindruckende Fundstücke aus der Prähistorischen Sammlung bestaunen, sondern auch selbst tätig werden und ein Skelett mit einem Pinsel freilegen. Im Märchengarten in Bernburg erwachen bekannte Figuren zum Leben und im Kletterturm „Zuckerturm“ in Dessau geht es hoch hinaus, dort sind auch Hunde gern gesehen. 

Mit 12 Angeboten ist die Lutherstadt Wittenberg im neuen Reiseführer besonders prominent vertreten: Hier laden außer den Museen, der Cranach-Stiftung und dem Asisi-Panorama auch der Tierpark, Schwimmhalle und Freibad sowie der Alaris Schmetterlingspark zu einem Besuch ein und auch das Umland hat mit dem Bauernmuseum in Zahna, dem Naturparkzentrum in Coswig, dem Waldhaus am Bergwitzsee und der Köhlerei Eisenhammer Interessantes zu bieten. 

Hinweis 

Der neue Reiseführer für Kinder und Familien der Welterbe-Region Anhalt-Dessau-Wittenberg ist ab dem 1. März 2020 kostenlos in allen Touristinformationen im Verbandsgebiet erhältlich. Dort gibt es auch die WelterbeCard für Kinder mit 114 Angeboten, die 24-Stunden-Card kostet 12,50 Euro, die Drei-Tage-Card 25,25 Euro.





Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Kultur

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: