14.02.2020

Landwirtschaft im Klimawandel

Wittenberg (WiSo). Das nächste Bauernfrühstück im Kirchlichen Forschungsheim befasst sich am 29. Februar von 10 bis 13 Uhr mit dem Thema „Landwirtschaft im Klimawandel“, die Leitung hat Siegrun Höhne.

Endlich ist es möglich, Dürregefahren frühzeitig zu erkennen. Seit März 2019 verfügt der Deutsche Wetterdienst (DWD) über eine Mess- und Analysemethodik, die Vorhersagen für bis zu sechs Wochen ermöglicht. Sie basiert auf Messungen der Bodenfeuchte und ist Teil der Agrarwetterprognosen. Agrarmeteorologe Falk Böttcher vom DWD Leipzig stellt die neue Methodik vor und erläutert, mit welchen Auswirkungen des Klimawandels in der Land- und Forstwirtschaft in Mitteldeutschland gerechnet werden muss. 

Um Anmeldung unter https://ev-akademie-wittenberg.de wird gebeten.




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: