29.01.2020

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Steuerzahler-Präsident warnt vor schwindender Akzeptanz beim Kohleausstieg

Düsseldorf (ots) Der Steuerzahlerbund hat angesichts der hohen Kosten des Kohleausstiegs vor einer schwindenden Akzeptanz des Projekts in der Bevölkerung gewarnt. "Die Beteiligten aus Politik, Industrie und Umweltverbänden haben sich auf Kosten des Steuerzahlers geeinigt, der nicht mit am Tisch saß", sagte der Präsident des Steuerzahlerbundes, Reiner Holznagel, der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Mittwoch). 

"Klar ist: Ein politisch beschlossener Kohleausstieg wird teuer für den Steuerzahler - und hat einen fragwürdigen Nutzen fürs Klima", sagte Holznagel. "Dabei ist Kostenbewusstsein auch für den Klimaschutz wichtig - denn wenn die Akzeptanz wegen zu hoher Belastungen schwindet, ist nichts gewonnen", warnte er. 

Der Kohleausstieg soll die Steuerzahler bis 2038 insgesamt mehr als 50 Milliarden Euro kosten. Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) bringt das Gesetz an diesem Mittwoch ins Kabinett.





Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: