20.01.2020

Wittenberger Sonntag liest den Tagesspiegel

Handwerkspräsident Wollseifer: Meisterpflicht hilft gegen den Fachkräftemangel

Berlin (ots) Hans Peter Wollseifer, Präsident des deutschen Handwerks, erwartet durch die Wiedereinführung der Meisterpflicht eine Entspannung auf dem Arbeitsmarkt. „In ein paar Jahren sollten wir wieder deutlich mehr Fachkräfte als heute haben“, sagte Wollseifer dem Tagesspiegel (Montagausgabe). 

„Wenn künftig wieder mehr die Meisterprüfung machen, dann haben wir auch wieder mehr Ausbilder. Damit ist dann auch wieder mehr Ausbildung möglich und in der Folge gibt es mehr Fachkräfte, die eingesetzt werden können. Da sollten sich dann eigentlich nach Adam Riese die Wartezeiten auf Handwerker verkürzen“, sagte der Handwerkspräsident. Mit der Wiedereinführung der Meisterpflicht zu Beginn des Jahres „haben wir ein Stück Handwerksgeschichte geschrieben“. 

Im deutschen Handwerk fehlen derzeit rund 250.000 Fachkräfte und im letzten Herbst konnten 17.000 Ausbildungsplätze auch deshalb nicht besetzt werden, weil es weniger Flüchtlinge gibt. „Von den rund 365.000 Azubis im Handwerk sind derzeit rund 20.000 geflüchtete Menschen“, sagte Wollseifer. „Damit lernt gut die Hälfte aller Azubis, die als Geflüchtete nach Deutschland kamen, bei uns im Handwerk einen neuen Beruf.“





Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: