Alter Ego 1, 2 und 3 nennt Bärbel Mohaupt diese „tierischen Reisebekanntschaften", die in 2017 entstanden sind. Fotos: Mohaupt

Alter Ego 1, 2 und 3 nennt Bärbel Mohaupt diese „tierischen Reisebekanntschaften", die in 2017 entstanden sind. Fotos: Mohaupt

14.01.2020

Neue Ausstellung in der Phönix Theaterwelt

Bärbel Mohaupt zeigt „Reisebekanntschaften“

Wittenberg (WiSo) Am 18. Januar wird um 17.30 Uhr die Ausstellung „Reisebekanntschaften“ von Bärbel Mohaupt in der Phönix Theaterwelt eröffnet. Gezeigt werden Papierschnitte, die im Laufe der vergangenen drei Jahre entstanden sind. Sie erzählen Geschichten von Begegnungen mit sich selbst oder mit anderen auf dem Weg des Lebens. 

Menschliche Figuren stehen in den Arbeiten immer im Fokus der Darstellung. Im Zusammenspiel mit Tiersymbolen oder anderen symbolischen Darstellungen geben sie Raum, um sich an Reisebekanntschaften auf dem eigenen Lebensweg zu erinnern. Da gibt es Figuren, die eine Maske tragen, einige haben Stacheln, die es verhindern, dass man ihnen wirklich näher kommt. Figuren, die einen Wolf bei sich haben oder Schlangen, die dem Schlafenden etwas ins Ohr flüstern. 

Alle Arbeiten entstehen ohne große Vorzeichnung und werden mit der Hand geschnitten. Das verlangt eine vorher lange durchdachte Vorstellung vom Bild und verzeiht nur wenige Schnittfehler. Radiergummi oder Übermalungen gibt es nicht. Oft werden mehrere Lagen Papier in verschiedenen Farben nach dem Schneiden übereinander gelegt. So entstehen farbige Akzente. 

Trotz der Bilder, die im Kopf schon vor dem Schneiden existieren, entwickeln die Figuren während des Herauslösens aus dem Papier ihren eigenen Charakter und erzählen im Rahmen an der Wand ihre eigene Geschichte. 

Musikalisch umrahmt wird die Eröffnung der Ausstellung von Mai Chi Pham. 

Zur Person 

Die Diplom-Kunsterzieherin Bärbel Mohaupt arbeitet seit 2001 in Wittenberg in ihrer Papierwerkstatt und zeigte in den vergangenen 12 Jahren gemeinsam mit anderen Künstlern im Kunsthof Markt 4 ihre Arbeiten. Seit 2000 ist sie Mitglied von Alba Blau und bestreitet jährlich mit den anderen Künstlerinnen dieser Gruppe verschiedene Ausstellungen. Ebenfalls seit 2000 ist sie Dozentin an der Jugendkunstschule der Cranachstiftung in Wittenberg.





Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: