Ronny Kabus, hier zu Gast im Wittenberger Lutherhaus, hat noch zu DDR-Zeiten eine Ausstellung über die Schicksale der Juden in Wittenberg gestaltet. Foto: Archiv / Wolfgang Marchewka

Ronny Kabus, hier zu Gast im Wittenberger Lutherhaus, hat noch zu DDR-Zeiten eine Ausstellung über die Schicksale der Juden in Wittenberg gestaltet. Foto: Archiv / Wolfgang Marchewka

08.11.2019

Juden in Wittenberg – Schicksale einer städtischen Minderheit

Jüdischer Kulturtag: Dr. Ronny Kabus Gast in der Leucorea

Wittenberg (WiSo). Im Rahmen der siebten „Jüdischen Kulturtage“ gibt es am Montag, dem 11. November, um 19.30 Uhr einen Vortrag in der Aula der Stiftung Leucorea. Dr. Ronny Kabus referiert über „Juden der Lutherstadt Wittenberg – Schicksale einer städtischen Minderheit“. Der Eintritt ist frei, eine Spende willkommen. 

Auf jüdische Einwohner im hochmittelalterlichen Wittenberg weisen sowohl archivalische Quellen, die uralte „Jüdenstraße“ als auch die Juden auf obszöne Weise verspottende Sandsteinplastik der „Judensau“ an der Stadtkirche St. Marien hin. Landesherrliche Ansiedlungs- und Vertreibungsdekrete werden später durch judenfeindliche Verlautbarungen des Reformators Martin Luther verstärkt. 

Erst nach dem Emanzipationsedikt von 1812 und der Reichsgründung 1871 sind etwa 70 der Halleschen Synagogengemeinde angehörende Juden integrierter Bestandteil der circa 20.000 Einwohner Wittenbergs. Mit Beginn der Nazidiktatur beginnt ihre Verfolgung, am Ende überleben nur vier in „privilegierter Mischehe“ lebende jüdische Einwohner. Dieser Vortrag stellt ihre Geschichte vor. 

Ronny Kabus war Direktor der Staatlichen Lutherhalle (heute: Lutherhaus). Er weigerte sich 1987, in die Blockpartei CDU einzutreten, ebenso, seine 1988 eröffnete Ausstellung über das Schicksal der Wittenberger Juden unter SED-Kontrolle zu stellen, kurz vor der Wende verließ er die DDR.





Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: