04.10.2019

Straftat gegen die sexuelle Selbstbestimmung: Zeugenaufruf

Wittenberg. (WiSo) Am Morgen des 4.10. 2019 gegen 04:45 Uhr wurde eine 21-jährige Wittenbergerin Opfer einer Straftat gegen die sexuelle Selbstbestimmung. Die Tat ereignete sich im Bereich eines Garagenkomplexes nahe dem Wittenberger Hauptbahnhof, teilt die Polizeiinspektion in Dessau mit.

„Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen, auch unter Einsatz eines Fährtenhundes, führten bisher nicht zur Feststellung des Täters“, sagt Robert Niemann, Pressesprecher der Polizeiinspektion. 

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

• ca. 165-168 cm groß • 21-22 Jahre alt • deutsch • schlanker Körper mit Bauchansatz • ungepflegte Erscheinung • dunkel bis mittelblonde und ca. 3 cm kurze Haare • zwei Piercings in der Unterlippe (eins links, eins rechts) • Ziegenbart am Kinn • dunkler Hoody • lange Schlabberhose.

Hinweise zum Täter oder zur Tat nimmt die Polizei unter 0340/6000 291 und 03491/469 0 oder per E-Mail unter entgegen. 

Die Ermittlungen dauern an.




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Kultur

Schlosskirche Wittenberg Sarah Herzer an der Orgel
Schlosskirche
Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: