„Goldige Jungs" bei den Judokas des SV Grün-Weiß Wittenberg-Piesteritz: Olaf Rodewald (links) und Wolfgang „Löffel" Löffler (Altersklasse M 7, 60 bis 64 Jahre), beide stehen nach ihren Siegen in Österreich in der Mitte. Fotos: privat

„Goldige Jungs" bei den Judokas des SV Grün-Weiß Wittenberg-Piesteritz: Olaf Rodewald (links) und Wolfgang „Löffel" Löffler (Altersklasse M 7, 60 bis 64 Jahre), beide stehen nach ihren Siegen in Österreich in der Mitte. Fotos: privat

22.09.2019

Start bei den Judo-Weltmeisterschaften in Marrakesch

Judoka Olaf Rodewald ist erfolgreich, aber noch nicht am Ziel

Wittenberg (wg). Judoka Olaf Rodewald startete am 14. und 15. September bei den 29. Austria Masters, dort gewann er bereits 2017 und 2018 den Titel des österreichischen Meisters in der Altersklasse M 5 (50 bis 54 Jahre) - und hat das nun in Linz erneut geschafft. Die Freude über diesen Sieg ist groß, aber sein ganz großes Ziel hat der erfolgreiche Judoka noch nicht erreicht: Einmal Weltmeister werden ... 

Der Traum von WM-Gold 

Nach den Landesmeisterschaften in Tangermünde, bei denen Rodewald stets die Medaillen abräumen konnte, reist der Wittenberger am 10. Oktober zu den Judo-Weltmeisterschaften in Marrakesch / Marokko. „Ich war bereits mehrfach Vize-Europameister und Vize-Weltmeister, nur mit einer WM-Goldmedaille wollte es bislang einfach nicht klappen“, bedauert Rodewald. Meist scheiterte der Titel am Russen Nikolai Igruschkin, doch dieser „Angstgegner" ist inzwischen Trainer der russischen Junioren-Nationalmannschaft und tritt bei Wettkämpfen nicht mehr an. Es könnte also klappen ... 

Danach geht es im November zu den Internationalen Luftfahrt Masters in Berlin mit Teilnehmern aus 15 Ländern. 

Den Nachwuchs trainieren 

Beim SV Grün-Weiß Wittenberg-Piesteritz trainiert Rodewald an jedem Montag und Freitag von 17 bis 19 Uhr in der Turnhalle Pappelbrücke den Nachwuchs, noch in diesem Jahr soll es eine Prüfung für den ersten Gurt geben. Weitere Interessenten sind im Verein stets willkommen, wer sich im Judo versuchen möchte, kann auch ohne Anmeldung ein Schnuppertraining absolvieren. 

Für den Nachwuchs hat der Verein dank eines Sponsors spezielle Soccer-Bälle anschaffen können. „Das Training mit diesen Bällen ist zugleich mit einem großen Spaßfaktor verbunden“, versichert Rodewald, „wir leihen sie gerne für Events wie Kindergeburtstage oder Junggesellenabschiede aus.“ Interessenten melden sich bei Olaf Rodewald, Tel.: 0177/46 23 590.

Außerdem in Planung ist die Anschaffung sogenannter „Sieben-Meilen-Stiefel", Sprungstelzen, mit denen die Koordination trainiert werden kann.

70 Jahre Judo in Wittenberg-Piesteritz  - Dokumente gesucht

Alle Judo-Freunde sind am 5. Oktober zum 17. Andreas-Boenisch-Gedenkturnier in die Turnhalle Pappelbrücke eingeladen, Wettkampfbeginn ist um 11.30 Uhr, der Eintritt ist frei. 

In Vorbereitung sind die Feierlichkeiten zu 70 Jahre Judo in Wittenberg-Piesteritz, dazu soll die vor zehn Jahren erschienene Festschrift aktualisiert werden. Rodewald fragt: „Wer besitzt Fotos, Dokumente oder alte Zeitungsartikel und stellt sie uns zur Verfügung?“





Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: