An drei „Packstraßen“ wurden am Montagmorgen im Kreishaus die Bio-Brotboxen befüllt, die Kinder der Klasse 4c der Grundschule „Diesterweg“ halfen den Erwachsenen tatkräftig. Foto: Wolfgang Gorsboth

An drei „Packstraßen“ wurden am Montagmorgen im Kreishaus die Bio-Brotboxen befüllt, die Kinder der Klasse 4c der Grundschule „Diesterweg“ halfen den Erwachsenen tatkräftig. Foto: Wolfgang Gorsboth

16.09.2019

Viele Helfer packten 1.137 Boxen für ABC-Schützen

13. Bio-Brotbox-Aktion für ein gesundes Pausenbrot

Wittenberg (wg). „Wer fit in der Schule sein will, muss das Richtige essen, nur wer ordentlich gefrühstückt hat, kann sich konzentrieren“, lautete die gesungene Botschaft der Klasse 4c der Grundschule „Diesterweg“. Derart musikalisch eingestimmt, ging es am Montagmorgen an drei „Packstraßen“ im Kreishaus frisch ans Werk: Viele fleißige Hände packten mit Unterstützung der Schüler 1.137 quietschgelbe Bio-Brotboxen für die Erstklässler von 31 Grundschulen und sechs Förderschulen im Landkreis Wittenberg. 

Vizelandrat Jörg Hartmann (CDU) dankte den Sponsoren, die die Aktion unter dem Motto „Aller Anfang isst Bio“ seit 13 Jahren unterstützen, so dass keine öffentlichen Gelder aufgebracht werden müssen und Viola Richter vom Fachdienst Gesundheit, bei der organisatorisch die Fäden zusammenlaufen. Heute und Morgen werden die Brotboxen an den Schulen verteilt, das gemeinsame Klassenfrühstück erfolgt dann am Mittwoch. 

Jede der Boxen enthält eine Scheibe Vollkornbrot, Bio-Apfel, Fruchtaufstrich, eine Scheibe Wurst, Kekse, Teebeutel, zuckerarmes Getränk und einen Flyer, in dem über die Bedeutung eines gesunden Pausenfrühstücks informiert wird. Einmal überreicht, soll die wieder verwendbare Brotbox Eltern daran erinnern, sich jeden Tag um ein gesundes Frühstück für den Nachwuchs zu kümmern - am besten mit Vollkornprodukten, fett- und zuckerarmen Milchprodukten sowie Obst und Gemüse. 

Das ist leider nicht überall selbstverständlich: „Es gibt immer noch Kinder, die von ihren Eltern kein Pausenbrot mit in die Schule bekommen“, bedauerte Vizelandrat Hartmann im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag. Deshalb müsse man rechtzeitig gegensteuern, eine besondere Bedeutung komme dabei den Grundschulen als Orten des gemeinsamen Lernens zu, zumal dort Lehrerinnen und Lehrer noch großen Einfluss auf die Schüler haben.

„Eine solche flächendeckende, gemeinschaftliche Aktion ist in jedem Fall ein gutes Instrument, um auf die Notwendigkeit einer gesunden Ernährung unserer Kinder aufmerksam zu machen“, erklärte Hartmann, „dass viele Grundschulen dieses Thema bereits in ihre pädagogische Konzeption aufgenommen haben, ist zu begrüßen.“ 

Firmen aus der Region helfen

An der Aktion beteiligten sich Sponsoren aus der Region wie das E-Center, HIS Town & Country, Stadtwerke, Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg Kur GmbH, Wikana, Gerüstbau Wehrmann und die Heizungsbau GmbH Heßler & Witt. Die bundesweite Schirmherrschaft hat in diesem Jahr zum zweiten Mal Familienministerin Franziska Giffey übernommnen. Bundesweit gibt es 80 lokale Bio-Brotbox-Initiativen, die 180.000 Boxen verteilen, damit erreicht das Netzwerk ein Viertel aller Schulanfänger.




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos
WiSo meldet

Aus dem Polizeibericht

13.10.2019 Verkehrsunfall: Auto gegen Pferd
13.10.2019 Einbruch in ein Autohaus - 20.000 € Schaden

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: