12.08.2019

Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

Eine falsche Polizistin ist in Berlin unterwegs

Berlin (ots) Eine falsche Polizistin hält seit zwei Jahren die Berliner Polizei in Atem. Das hat das Zeug für einen echten Skandal. Peinlich ist diese Geschichte nicht nur für die Berliner Polizei, sondern auch für die Justizverwaltung. Denn die falsche Polizistin steht als verurteilte Straftäterin unter Führungsaufsicht der Justiz. 

Sollten die Angaben der 22-Jährigen stimmen, dann bekommt die falsche Polizistin ihre echte Einsatzkleidung von echten Polizistin - auf Bestellung. Doch damit nicht genug: Auch an Einsätzen hat die unechte Beamtin nach eigenen Aussagen bereits teilgenommen. 

Eine Seite der Medaille ist die Geschichte einer 22-Jährigen, die gerne Polizistin wäre, es aufgrund ihrer Vorstrafe aber nicht sein kann und sich deshalb amtsanmaßend verhält. Die andere Seite ist die einer Behörde, in der offenbar Beamte arbeiten, die dieses Verhalten fördern. 

Auch die Justiz muss sich unangenehme Fragen gefallen lassen. Wie kann es sein, dass jemand, der unter Führungsaufsicht steht, so handeln kann? Für die Bürger Berlins würde das in letzter Konsequenz bedeuten, sich in Zukunft von uniformierten Beamten auch immer schön den Dienstausweis zeigen zu lassen.




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: