Verwaltungsdirektorin Astrid Mühlmann überreicht König Philipp und Königin Mathilde ein Faksimile des Briefes von Leopold I. an seine Tante Adelheid von Sachsen-Meiningen. Foto: Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt /Uwe Schulze

Verwaltungsdirektorin Astrid Mühlmann überreicht König Philipp und Königin Mathilde ein Faksimile des Briefes von Leopold I. an seine Tante Adelheid von Sachsen-Meiningen. Foto: Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt /Uwe Schulze

10.07.2019

Faksimile eines Briefes von Leopold I. von 1837 als Geschenk

Belgisches Königspaar zu Gast im Wittenberger Lutherhaus

Wittenberg (WiSo). Am Mittwoch stattete das belgische Königspaar im Rahmen seiner zweitägigen Deutschlandreise der Lutherstadt Wittenberg einen Besuch ab, sie besichtigten nach der Schlosskirche und dem Alten Rathaus auch das Lutherhaus. 

Hier begrüßte sie die Verwaltungsdirektorin der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt, Astrid Mühlmann, und führte das Königspaar durch die Ausstellung. König Philipp und Königin Mathilde interessierten sich dabei vor allem für die Erstausgabe der von Luther ins Deutsche übersetzten Bibel und ihrer Bedeutung für die deutsche Sprache. 

Als besondere Überraschung präsentierte Astrid Mühlmann ihnen zum Schluss ein Kleinod aus der Stiftungssammlung: Einen Brief vom ersten König der Belgier, Leopold I., an seine Tante Adelheid von Sachsen-Meiningen aus dem Jahr 1837. Ein Faksimile des Briefes überreichte sie dem Königspaar als Erinnerung. 

Nach dem Rundgang genossen sie gemeinsam mit dem Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff und seiner Frau Gabriele sowie 40 weiteren geladenen Gästen ein Drei-Gänge-Menü im Refektorium. Damit war König Philipp erst der zweite royale Gast, der hier speisen durfte. Zuvor war nur Kaiser Wilhelm II. anlässlich der Einweihung der Schlosskirche 1892 zu einem Dinner im Lutherhaus.

In seinem Toast betonte König Philipp, wie dankbar er und seine Frau seien, dass sie Wittenberg besuchen konnten. Zudem bekräftigte er die Bedeutung Martin Luthers für die europäische Kultur. 

Nach der Verabschiedung sagte Astrid Mühlmann: „Der Besuch des belgischen Königspaares zeigt einmal mehr, dass auch nach dem Reformationsjubiläum das Interesse an Martin Luther ungebrochen hoch ist. Es war uns eine Ehre, Mathilde und Philipp empfangen zu dürfen.“





Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: