20.05.2019

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

ESC: Pralles Leben geht anders

Bielefeld (ots) Alle 32 Punkte für das deutsche ESC-Lied wurden von den Länderjuroren vergeben. Kein einziges Pünktchen kam aus dem Publikum. Braucht es mehr, um zu illustrieren, warum auch dieser Beitrag scheiterte? 

»Ich bin müde«, heißt es im Liede. »Zu müde für einen Wettbewerb.« Worte eines Eremiten in der Wüste. Aber von zwei jungen Frauen? Wenn ich zu müde bin, was will ich dann bei einem Sängerfest? 

Thomas Schreiber hält das müde Lied gar für einen Beitrag zur »Me too«-Debatte. Ach du lieber Gott. Schreiber ist Strippenzieher für die deutschen ESC-Lieder und Unterhaltungskoordinator bei der ARD. Er koordiniert Debatten und nennt das Ergebnis Unterhaltung. 

Einem der Songschreiber zufolge ist »S!sters« ein sinnbildliches Gespräch zweier Frauen über Female Empowerment. Sinnbildlich. Empowerment. Geht's noch blutleerer? Pralles Leben geht anders. So aber geht's gar nicht: Die Isländer glaubten, sie müssten in Tel Aviv Israels Todfeinde pushen, die Palästinenser. Ganz schlechter Stil. Ob sie sich auch trauen würden, unter Israels Flagge vor Palästinensern zu singen?




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: