Julie Andkjaer Olsen spielt nicht nur Klavier, sondern tanzt auch Flamenco. Foto: Veranstalter

Julie Andkjaer Olsen spielt nicht nur Klavier, sondern tanzt auch Flamenco. Foto: Veranstalter

15.05.2019

Ausstellungseröffnung „Philips Wouwerman" und Konzert

Kultursonntag im historischen Wörlitzer Gasthof

Wörlitz (WiSo). Freunde der Kunst und der Musik sind am 19. Mai zu einem Kultursonntag in den Wörlitzer „Eichenkranz“ eingeladen. Auftakt ist um 11 Uhr mit der Eröffnung der Ausstellung „Philips Wouwerman - zum 400. Geburtstag: Gemälde in Nachstichen von Jean Moyreau (1690-1762)“ im Ostflügel. 

Wouwerman war einer der herausragenden Künstler des 17. Jahrhunderts, er galt als der beste Pferde- und Landschaftsmaler seiner Zeit. Seine Werke waren schon zu Lebzeiten hoch begehrt. Diesem Erfolg nachspürend kam der mit königlich französischem Privileg ausgestattete Kupferstecher Jean Moyreau auf den Einfall, 89 Gemälde des gepriesenen Malers in meisterhaften Grafiken zu reproduzieren - ein erfolgreiches Unternehmen. 

Fürst Franz von Anhalt-Dessau, ein großer Pferdekenner, besaß zwei originale Gemälde von Wouwerman und ließ diese in das ausgeklügelte Bildprogramm des Wörlitzer Schlosses einfügen. Zwei Sammler aus dem Kreis Wittenberg konnten seit einigen Jahren erfolgreich Blätter aus dem Stichwerk von Moyreau erwerben, eine Auswahl davon wird ausgestellt.

Um 13 Uhr stellen Mitglieder des Reit- und Fahrvereins Wörlitzer Winkel e. V. „tableaux vivantes“ („lebende Bilder“) nach Motiven auf Gemälden von Philips Wouwerman mit „Ross und Reiter(in)“ im Außenbereich nach. Der Eintritt zur Eröffnung der Ausstellung ist frei. 

Die Veranstaltungsreihe „Musik & Literatur im Eichenkranz“ wird um 15 Uhr mit dem Konzert „Don Quichotte, eine musikalisch-literarische Reise nach Spanien“ im Saal des historischen Gasthofes fortgesetzt. Das Programm gestalten Julie Andkjaer Olsen (Klavier/Tanz), Kammersänger Ulf Paulsen (Bariton) und Rainer Böhm (Sprecher). 

Ulf Paulsen setzt seinen Bassbariton kraftvoll in Werken von Maurice Ravel, Jacques Ibert und Jules Massenet ein und Julie Andkjaer Olsen wird sich nicht nur am Klavier als Virtuosin erweisen, sondern auch als Flamenco-Tänzerin präsentieren. In der Erzählung „Don Quichotte“ von Erich Kästner kommt die Geschichte witzig und ironisch daher. Schauspieler Rainer Böhm, der viele Jahre am Dessauer Theater wirkte, trifft dafür den richtigen Ton. 

Hinweis

Der Eintrittspreis für das Konzert beträgt 19 Euro, ermäßigt 17 Euro. Karten sind im Vorverkauf erhältlich beim Besucherring des Anhaltischen Theaters, Friedensplatz 1a, Tel.: 0340/251 12 22 oder 25 11 450 und bei der Wörlitz-Information, Förstergasse 26, Tel.: 034905/31 009.




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: