Meeting-Direktor Ralph Hirsch (3.v.r.) sowie Thomas Zänger, Geschäftsführer der Dessauer Stadtwerke, Kathrin Abe, Marketingchefin der Stadtsparkasse, Frank Brakelmann, Vorstand der Stadtsparkasse, Dino Höll, Geschäftsführer der Stadtwerke und Felix Zielke von Anhalt Sport e.V. (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Meeting-Direktor Ralph Hirsch (3.v.r.) sowie Thomas Zänger, Geschäftsführer der Dessauer Stadtwerke, Kathrin Abe, Marketingchefin der Stadtsparkasse, Frank Brakelmann, Vorstand der Stadtsparkasse, Dino Höll, Geschäftsführer der Stadtwerke und Felix Zielke von Anhalt Sport e.V. (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

15.05.2019

Ralph Hirsch: „Leuchtturm mit weltweiter Ausstrahlung“

21. Internationales Leichathletik-Meeting Anhalt 2019 am 14. Juni

Dessau (wg). „Das Internationale Leichtathletik-Meeting hat sich zum wichtigsten deutschen Sportfest nach dem ISTAF in Berlin entwickelt, zu einem Leuchtturm für Sachsen-Anhalt mit weltweiter Ausstrahlung“, erklärte Meeting-Direktor Ralph Hirsch bei der Auftakt-Pressekonferenz in Dessau. In den vergangenen 20 Jahren habe man 3.460 Athleten aus 83 Ländern der Welt begrüßen können, darunter 404 Medaillengewinner.

„Das Meeting hat sich etabliert und ist trotzdem keine Selbstverständlichkeit, denn wir müssen jedes Jahr hart kämpfen, um das Niveau zu halten“, betonte Hirsch. Dies gehe nur mit verlässlichen Partnern und Sponsoren, wobei die Stadtsparkasse Dessau und die Stadtwerke Dessau von Anfang an dabei seien. 

Den Besuchern des 21. Meetings verspricht Hirsch ein hochkarätiges Starterfeld von circa 130 Athleten, 94 haben bereits verbindlich zugesagt, darunter 20 Medaillengewinner sowie fünf Olympiasieger, Welt- und Europameister. Etliche Athleten dürften das Meeting in Dessau nutzen, um sich optimal auf die Weltmeisterschaft in Dohar in Katar vorzubereiten. Besondere Spannung verspricht der Wettbewerb im Speerwurf: „Mit Thomas Röhler haben wir den aktuellen Olympiasieger und damit den nominell weltbesten Speerwerfer bei uns zu Gast“, freute sich Hirsch. 

Im vergangenen Jahr warf Röhler den Speer im Paul-Greifzu-Stadion auf 90,75 Meter und verfehlte damit nur hauchdünn den Stadionrekord von Sergej Makarow von 2002 mit 90,86 Metern. Bei der anschließenden Europameisterschaft in Berlin holte er die Goldmedaille. 2018 gelangen Röhler zwei Würfe über 90 Meter – in Dessau und in Doha. Derzeit bereitet er sich auf die WM in Doha vor und will unbedingt auch in Dessau starten, was keine Selbstverständlichkeit ist, denn einen Tag vorher nimmt er mit der Speerwerfer-Elite in der Diamond League in Oslo, Norwegen, teil. 

„Dass Röhler bei uns starten will, bescheinigt dem Meeting absolute Qualität“, sagte Hirsch und ergänzte stolz: „Die Athleten versichern uns immer wieder, dass hier alles passt und die Bedingungen top sind.“ Außer Röhler, dem Olympiasieger, kommt auch Dauerrivale Johannes Vetter, der Weltmeister, nach Dessau, das Publikum kann sich auf ein heißes Duell freuen: „Wir sind Gastgeber einer vorgezogenen Weltmeisterschaft noch vor der offiziellen in Doha.“ 

2019 werden 13 Disziplinen ausgetragen: Bei den Männern sind dies 100-Meter-Lauf, 400-Meter-Hürden, 800-Meter-Lauf, 1.500-Meter-Lauf, 3.000-Meter-Hindernis, Weitsprung, Stabhochsprung und Speerwurf, bei den Frauen Läufe über die Distanzen von 100, 400, 800 und 1.500 Metern sowie Weitsprung. 

Bereits vor dem Hauptprogramm, welches um 18.30 Uhr beginnt, wird es traditionell ein buntes Sportfestival geben: Ab 16 Uhr findet auf dem Nebenplatz ein Kindersportfest statt. Im Stadion werden bundesoffene Jugendwettkämpfe in den Disziplinen 3.000-Meter-Lauf, Speerwerfen und im 800-Meter-Lauf ausgetragen. 

Außerdem ermitteln die schnellsten Jungen und Mädchen im Alter von sieben bis 13 Jahren aus der Stadt Dessau-Roßlau und aus dem Landkreis Wittenberg „Anhalts Supersprinter“. Gegenwärtig werden die schnellsten Läufer in Vorausscheiden ermittelt, die dann im Paul-Greifzu-Stadion vor großer Kulisse das Finale austragen. 

Hinweis

Karten sind im Vorverkauf zum Preis von 15 Euro für Sitzplätze auf der Haupttribüne unter www.ticketmaster.de sowie im Pressezentrum Kanski, Zerbster Straße 25 und in der Tourist-Information Dessau erhältlich. Für Stehplätze wird kein Eintritt erhoben.




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: